DFR and SMR and MSR and BN 800 and SPARC

 

 

 

 

"Dual Fluid Reactor" (DFR) and "Small Modular Reactor" (SMR) LIES ? concerning nuclear repository needs !

 

But the BN 800 Fast Fission reactor RU starts burning spent fuel this year 

 

but 11,5 cent / kwh from BN 800  is expensive - and much more PU in the BN 800 waste then

 

 

 

 

 

 

 

i also did a little SMR reactor scetch on the weekend : 

 

Finding a way to re-use spend fuel - but does not work yet ...

 

Help wanted : Neutron Shooter Source or Spalliation Source required

 

 

SMR Preview - System does not work yet !!! - 07.06.2020 - Ing. Goebel SMR Preview - System does not work yet !!! - 07.06.2020 - Ing. Goebel

 

 

 

the BN 800 reactor works already - a small modular fast fission reactor - now it is going towards loading him with a special fuel mixture i call "BN MOX"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BN MOX FUEL ROD - Uran-Oxid mixed with spent fuel - 6 pans form with 6 round pellet tubes inside BN MOX FUEL ROD - Uran-Oxid mixed with spent fuel - 6 pans form with 6 round pellet tubes inside
BN-MOX-FUEL-ROD.jpeg
JPG-Datei [219.0 KB]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gibt es einen geschlossenen Uran-Brennstoff Kreislauf ohne Endlagerung ?

 

Does a closed uranium cycle exist, without a need for nuclear repository ?

 

 

Die Russen nehmen aus Marketing-Gründen den Mund ziemlich voll - Die Chinesen aber räumen ein, dass alles immer im Endlager endet.

 

 

In jedem Deutschen Castor der 10 Tonnen Schwermetall enthält, befinden sich auch ca. 300 bis 350 kg Plutonium feinst verteilt in den Brennstäben.

 

Man geht davon aus das erst 5 % der Uran Atome (235 bis 239) durch den Neutronen-Beschuss im Leicht- und Druckwasser Reaktor gespalten wurden.

 

Es gibt eine 30 Jahre alte Theorie, dass man mit schnelleren Neutroen fast fission noch etwas / wesentlich mehr von den Uran Atomen spalten kann.

 

 

 

Der Umgang mit bereits aktiviertem, stark strahlendem used fuel ist schon sehr problematisch - robotic remote technologies required - Umwelt ?

 

Wenn man used / spend fuel "shreddered" und irgendwie aufbereitet, und zu neuen Pellets presst, wird ein Raum dreckig - Schleusen notwendig.

 

Bei einer Befüllung eines Fast Fission Reaktors wie die BN 800 kommt also schon viel Plutonium in den Reaktor-Behälter (Krit. Masse PU ist 21 kg)

 

 

 

Nehmen wir mal an - es gibt ja gute Gründe davon auszugehen - das der BN 800 mit dem 2 Komponenten BN MOX FUEL noch mehr Kerne spaltet,

 

dann erhöht sich die Menge an Plutonium in den Brennstäben - liegt aber immer noch unterkritisch und fein verteilt vor. - Für die Endlagerung

 

wird es aber immer schwieriger die immer höheren Plutonium-Mengen dauerhaft unterkritisch zu lagern. Die Behälter werden immer kleiner ..?

 

 

Die zwangläufige Entstehung von immer mehr Plutonium, das auch immer die Atomwaffenfähige Eigenschaft hat, ist das Gegenteil von Abrüstung,

 

ist das Gegenteil von Non-Proliferation, und die Endlagerung zögert sich immer weiter hinaus weil die Abkühlzeiten von Mox immer länger werden.

 

Wo, wie und wann ist das theoretische Ende einer solchen Entwicklung ? - Vielleicht schon bald, wenn der BN 800 am Ural Kessel-Zerknall hat ...

 

 

 

 

 

 

Hello NEI - Thanks for mentioning the russian seals and for the high res photo of the BN MOX FUEL ROD Hello NEI - Thanks for mentioning the russian seals and for the high res photo of the BN MOX FUEL ROD
>>> Does BN 800and BREST 300 and FRU solve the SNF problem !? - - - There will be more and more and more PU in the waste !!! - Until you blow the vessel up - There is no more then that - there is a closed fuel cycle - the Uranium came from the crust of th >>> Does BN 800and BREST 300 and FRU solve the SNF problem !? - - - There will be more and more and more PU in the waste !!! - Until you blow the vessel up - There is no more then that - there is a closed fuel cycle - the Uranium came from the crust of th

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 30 Jahren immer das gleiche Märchen - die neue Generation Reaktoren wird "spent fuel" einsetzen können. Aber das Märchen ist nicht wahr !

 

Es gibt einen einzigen Reaktor, in dem das gerade in diesen Tagen ausprobiert wird - Der BN 800 der Russen am Ural. - Aber auch der hat Reste ...

 

Aber China ist bereits von dem BN 1.200 Vertrag mit den Russen zurückgetreten. - Das alte Märchen war dann in der Praxis nicht effizient genug !

 

 

Zur Zeit importieren die Russen die Hexaflourid-Suppen aus Gronau, und wandeln die ähnlich wie in England, in festes Uran Oxid UF6 um. - Dann

 

werden alte Brennstäbe geschreddert, und das Gemisch kommt in den BN 800 der alle 156 Tag neuen Brennstoff braucht, und massive Mengen an

 

hoch radioaktiven Reststoffen zurücklässt ? - Was beim BN 800 Fast Fission Reaktor hinten rauskommt werden wir wohl noch in 2020 erfahren ...! 

 

 

 

 

 

 

Schauen wir uns mal genauer an was die Herren Lewitz und Huke als Dual Fluid Reaktor vorschlagen : 

 

 

 

Verstehen Sie das ? - Glauben Sie irgend etwas davon ? Finden Sie dort echte Hinweise auf eine Lösung des Atommüll-Problems ?
DFR-Dual-Fluid-Reactor-Lies-Luegen-Lewit[...]
PDF-Dokument [8.0 MB]
Die alte Idee der Partition (Ab-teilung) und Transmutation (Ver-änderung der Eigenschaften) - Halten Sie das für realistisch ?
DFR-Dual-Fluid-Reactor-Partition_and_Tra[...]
PDF-Dokument [6.3 MB]
Patent-Unterlagen sind aus dümmlichen formalen Gründen so weit entleert, dass man nichts mehr versteht - nicht zielführend !
Patent_Dual-Fluid_Reaktor_dfrEP2758965B1[...]
PDF-Dokument [251.7 KB]

 

 

wenn Ihr eine glaubhafte, lesbare Infografik erzeugen könntet - Könnt Ihr aber offenbar nicht ...

 

 

 

 

 

 

 

 

https://dual-fluid-reaktor.de/

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Dual-Fluid-Reaktor

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCssigsalzreaktor

 

 

https://www.ausgestrahlt.de/blog/2019/10/03/dual-myth-reaktor-das-illusionskraftwerk/

 

 

 

 

 

 

 

Wie viele Milliarden DM und EUR hat die BRD in den letzten 60 Jahren an öffentlichen Mitteln

 

in die Nuklear-Technik investiert - und was ist nützliches, sinnvolles dabei herausgekommen ?

 

 

Bisher ist nur erkennbar das der ABBAU des Kernenergie-Sammelsuriums weitere 50 Mrd. EUR

 

kostet. (Rückbau AKWs, Rückbau Forschungs-Reaktoren, Zwischenlager und geol. Endlager ! )

 

 

Es ist Zeit für eine Bilanzierung ! - Dieses Physiker-Pack hat lange genug herumgespielt ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schauen wir uns die "gekaufen Presse-Enten" die "Welt" gegen ein gewisses Entgelt verbreitet hat :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es hat sich zeitnah (01.Juni.2020) ein interessanter Chat-Verlauf mit Prof. Dr. Jürgen Knorr auf LinkedIN entwickelt :

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Prof. Knorr, - Danke für Ihre Aufmerksamkeit. Die DBHD Endlager-Planung ist jetzt in der Ausführungs-Planung und wir sehen die Machbarkeit-Baubarkeit als vollständig gegeben an. https://www.ing-goebel.de/dbhd-1-4-3-china-details/ dort die Zeichnungen 025 bis 030. Ein DBHD Endlager und der Weg für New Build NPP ist wieder frei ... Mit freundlichen Grüssen Volker Goebel / Dipl.-Ing.

 

 

 

 

 

 

  • juergen. knorr hat die folgende Nachricht um 17:44 gesendet.

 

juergen. knorr  17:44

Danke für die Rückäußerung.   Ich schlage vor, in den nächsten 2-3 Monaten mal zusammen zukommen, um einige Fragen zu besprechen. Mich interessieren einige Aspekte der Unterbringung von Industrieanlagen in Schächten analog zu Ihrem Endlager-Konzept.  Vielleicht machen Sie einen Vorschlag zu Termin und Ort.  Mit freundlichen Grüßen     Jürgen Knorr

 

 

 

 

 

 

  • Dipl. Ing. Volker Goebel hat die folgende Nachricht um 17:53 gesendet.

 

Dipl. Ing. Volker Goebel  17:53

Hallo Herr Knorr, - Molten Salt Reaktor - flüssiges Salz vielleicht mag er das ja ... Er hat Platz da unten und er hat ein Rohrsystem nach oben ... SMR - Small Molten Salt Reaktor - direkt in Endlager-Position bauen und nicht in den Vorgarten der Nachbarschaft ... sind das die Aspekte ? Dresden unterrichtet neben Aachen noch als Einzige Uni Reaktor-Technik ? Solange Ihr es nicht glaubhaft erklären könnt - wird niemand Euch glauben ! Ihr gebt ein DBHD frei und ich zeichne Euch den SMR direkt ins Salz.  - Deal ? Schönen Feiertag noch Herr Prof. Dr. Knorr - Mit besten Grüssen  Volker Goebel / Dipl.-Ing. Endlager-Fachplaner ww .

 

 

 

 

 

 

gerne zeichne ich einen SMR für eine DBHD Freigabe der Nuklear-Gesellschaften - SMR im DBHD im Tiefsalz in CAD von Ing. Goebel - Ihr zahlt den Top-Rechner und die ArchiCAD 23 Vollversion und Gehalt.
Angebot Goebel SMR in Rocksalt.pdf
PDF-Dokument [36.1 KB]
How the US Departement of Energy see a nuclear power plant - i see the need for correct plan in a DBHD shaft - if you pay you get that SMR in DBHD plan ...

 

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Neutronenquelle

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Pyroelektrizit%C3%A4t

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Spallation

 

es gibt offenbar 2 Neutronen-Quellen !!!

 

na wenn die Dinger weitere Kernspaltung

 

in Spend fuel können - erbitte Zeichnung

 

 

 

 

 

Wie viele Milliarden DM und EUR hat die BRD in den letzten 60 Jahren an öffentlichen Mitteln

 

in die Nuklear-Technik investiert - und was ist nützliches, sinnvolles dabei herausgekommen ?

 

 

Bisher ist nur erkennbar das der ABBAU des Kernenergie-Sammelsuriums weitere 50 Mrd. EUR

 

kostet. (Rückbau AKWs, Rückbau Forschungs-Reaktoren, Zwischenlager und geol. Endlager ! )

 

 

Es ist Zeit für eine Bilanzierung ! - Dieses Physiker-Pack hat lange genug herumgespielt ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Did some Scetches - habe einige Skizzen gemacht :

 

 

Basically it needs a vessel, a deep environment in rocksalt, some Diameter 1 steam pipes, some electric cables for Amps - and your magic Piezo ...

 

Im Grunde braucht es einen Kessel, eine D=20 m tiefe DBHD Umgebung, Rohre für Dampf, Leerrohre für Stromkabel XXXX Ampere oder Piezo Volt ...

 

 

In current DBHD piping plan there is : 4 x D=1m pipes for steam out up blue, 16 pipes D=0.1m pipes for water in down blue column pressure, 

 

and in grey the former concrete pipes now in plastic for the electric cables. Simple fange system on the vessel for multiple use by the media.

 

 

Im aktuellen DBHD Verrohrungs-Plan ist  4 Stk. D1m Rohre für Dampf, hoch, blau, 16 Stk. D=0,1m Rohre Stahl dickwandig Zuwasser blau runter,

 

und da sind die alten Beton-Rohre grau, mal in Plastik für die Elektro-Kabel. Einfach Flansch-Anschlüsse am Kessel für variable Medienanschlüsse.

 

 

Vier Brennstab-Bündel fest installiert im Kessel - ordentlich Temperatur - also 10 MW therm. zu 5 MW = 5 MW Small Molten Salt Modular Reactor

 

Four spent-fuel bundles fixed in the vessel - bring it on temperature - means 10 MW in and 5 MW out = 5 MW Kleines-Schmelz-Salz-Reaktor-Modul

 

 

 

provide me the circumstances - gebt mir die Arbeitsumgebung

 

time, Top-PC or iMacPro, and ArchiCAD 23 and monthly wages

 

you get your SMR, SMR, Dual-Fluid for giving one DBHD storage.

 

Am open to some proposals that make sense and can be build !

 

 

Draw it then you know it ...

 

Volker Goebel

 

Dipl.-Ing. / CAD Draftsman

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Goebel,
 
ICH DENKE Spallationstechnik mit neuen Flüssigphasen-Reaktoren wären die Antwort auf das Endlagerproblem
 
Viele Grüße
 
Heiko Hessenkemper
 
 
 
 

Prof. Dr.-Ing. Heiko Hessenkemper

 

 

 
 

PERSÖNLICHE ANGABEN

11.1.1956 geboren

verheiratet, drei Kinder, drei Enkelkinder (von zwölf bestellten)

Studium der Physik, Promotion in Werkstoffwissenschaften, bis 1995
Werksleiter bei zwei großen Konzernen, ab 1995 Professur für Glas- und
Emailtechnik an der TU Bergakademie Freiberg, seit Januar 2014
Mitglied der Alternative für Deutschland, Kreistagsmitglied für die
AfD in Mittelsachsen, Direktkandidat der AfD für den Deutschen
Bundestag im Wahlkreis 161 – Mittelsachsen sowie Listenkandidat auf
Platz 6 der sächsischen AfD-Landesliste zur Bundestagswahl.

 

 

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Spallation

 

es gibt offenbar 2 Neutronen-Quellen die

 

spent fuel weiter ausbeuten können. Da

 

möchte ich bitte die Leistung wissen und

 

ob es im Labor schon spent fuel nutzte !

 

 

 

Ich bin gerne bereit Reaktoren in tiefen

 

Endlager-Umgebungen einzuplanen. Wir

 

brauchen ein paar gute CAD Zeichnungen.

 

Mein Gott UK sind solche Quellen gross !

 

 

 

Wie viele Milliarden DM und EUR hat die BRD in den letzten 60 Jahren an öffentlichen Mitteln

 

in die Nuklear-Technik investiert - und was ist nützliches, sinnvolles dabei herausgekommen ?

 

 

Bisher ist nur erkennbar das der ABBAU des Kernenergie-Sammelsuriums weitere 50 Mrd. EUR

 

kostet. (Rückbau AKWs, Rückbau Forschungs-Reaktoren, Zwischenlager und geol. Endlager ! )

 

 

Es ist Zeit für eine Bilanzierung ! - Dieses Physiker-Pack hat lange genug herumgespielt ...

 

 

 

zum Termin 29-06-2020 im Umwelt-Ausschuss des Bundestages - EndLSiAnfV - Klage-Schrift mit Begründung
62_EndLSiAnfV_letzte_Chance_vor_der_Klag[...]
PDF-Dokument [2.1 MB]

https://www.mdpi.com/1996-1073/13/11/2898 - Link to a scientific data base

 

 

 

 

 

 

 

 

Vergleich von Sicherheits-Relevanten Bauarten für kleine Druckwasser-Reaktoren Vergleich von Sicherheits-Relevanten Bauarten für kleine Druckwasser-Reaktoren

 

 

 

 

 

 

Vergleich von Sicherheits-Relevanten Bauarten für kleine Druckwasser-Reaktoren

 

Reviewed by Prof.-Dr. Akira Tokuhiro - University of Ontario / Canada - Thank u

 

 

 

 Energies 2020, 13, 2898; doi:10.3390/en13112898 www.mdpi.com/journal/energies 

 

 Review 

Integral PWR-Type Small Modular Reactor Developmental Status, Design Characteristics and Passive Features: A Review 

Chireuding Zeliang, Yi Mi *, Akira Tokuhiro, Lixuan Lu and Aleksey Rezvoi 

Faculty of Energy Systems and Nuclear Science, University of Ontario Institute of Technology, Oshawa, ON L1H 7K4, Canada; Chireuding.Zeliang@uoit.net (C.Z.), Akira.Tokuhiro@uoit.ca (A.T.), Lixuan.Lu@uoit.ca (L.L.); nucon.2001@gmail.com (A.R.) 

* Correspondence: yi.mi@ontariotechu.net (Y.M.); Tel.: +1-905-924-2741 

Received: 5 March 2020; Accepted: 1 June 2020; Published: 5 June 2020 

 

 

https://www.mdpi.com/1996-1073/13/11/2898 - Link to a scientific data base

 

Quellen-Nachweis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vergleich der Bauarten von kleinen modularen Druckwasser-Reaktor konzepten weltweit Stand 2020 by Prof. Dr. Akira Tokuhiro / University of Ontario  / Canada Vergleich der Bauarten von kleinen modularen Druckwasser-Reaktor konzepten weltweit Stand 2020 by Prof. Dr. Akira Tokuhiro / University of Ontario / Canada
Soure_post_by_Akira.jpg
JPG-Datei [126.7 KB]

 

 

 

 

 

 

DBHD Shaft Building got 3 options :

 

- use it as an eternal, deep, safe, gas-tight nuclear repository for high level waste - problem solved all fine - 4 Mrd. Euro

 

- use it as nuclear repository with a litte Small Modular Molten Salt Reactor 100 MW(e) on top to bring back nuclear power

  still 95 % repository and only 5 % nuclear research reactor - Closure by rocksalt with mountain pressures still possible but

  could turn out to be cut of into repository by "absprengen" - that is TNT in the walls for in case the NPP vessel collapse.

  Then there is metal corrosion in salt plug - But defixing of pipe systems by Valves and getting the steel out before eternal

  closure is the standard procedure.

 

- DBHD shaft can be used only for having one or several SMR reactors over the years and that NPP in a repository geology

  the maximum amount of layers - each time we use 8 containers HLW under neutron activation power - that is bigger in

  terms of nuclear units - it is a scaled nuclear power plant limited very fast by the heat properties - up to 800 MW(e) ???

  That is a vertical build power plant.

 

- the use of short DBHD as a for centurys waste heated Missile launch station

 

- having a DBHD conference worldwide would do good

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

- Build and used as a nuclear repository DBHD 1.4.1 Canada offers the usual features :

 

- eternal storage of spent fuel Containers - Castor, Hi-Star 100, DSC, Russian C.

 

- eternal storage of vitrified waste - Castor only yet

 

- eternal storage of of PU Plutonium weapon grade in 16 kg Containers

 

- DBHD does Non-Proliferation by storing high potential un-reach-able

 

- Option of having a small modular reseach reactor on a pile of pellets with DSDs 

 

- Canada demonstrates GDF and nuclear research reactor in Dorchester New Brunswick

 

 

 

 

 

 

Build as a safe and gas-tight nuclear repository DBHD 1.4.0 DE/CH near Glasin it offers :

 

- eternal storage of spent fuel Containers - Castor

 

- eternal storage of vitrified waste - Castor only yet

 

- storage of all German spalliation sources

 

- storage of graphit balls containers

 

- demonstration of closure by mountain pressure 

 

- builing back the biospere installations - FINE

 

 

 

 

 

 

 

 

Build as a whatever nuclear repository DBHD 1.4.2 International it offers :

 

 

- use it as an eternal, deep, safe, gas-tight nuclear repository for high level waste - problem solved all fine - 4 Mrd. Euro

  If you have deep rocksalt LAYERS in GERMANY - That is the best of the world LAYER ROCKSALT - Location very likely ...

  we have do get it decided until 2013 (bis spätestens 2031 - man kann also wieder daran arbeiten - EnDLSiAnfV prüfen.

  that is DBHD 1.4.0 Germany - ENDLAGER

 

 

 

- use it as nuclear repository with a litte Small Modular Molten Salt Reactor 100 MW(e) on top to bring back nuclear power

  still 95 % repository and only 5 % nuclear research reactor - Closure by rocksalt with mountain pressures still possible but

  could turn out to be cut of into repository by "absprengen" - that is TNT in the walls for in case the NPP vessel collapse.

  Then there is metal corrosion in salt plug - But defixing of pipe systems by Valves and getting the steel out before eternal

  closure is the standard procedure. That is CANADA - you got at least ONE GEOLOGY found - OPG/NBG/Toronto/All other

  that is DBHD 1.4.1 Canada - GDF with RES-SMR-Dorchester

 

 

 

- DBHD shaft can be used only for having one or several SMR reactors over the years and that NPP in a repository geology

  the maximum amount of layers - each time we use 8 containers HLW under neutron activation power - that is bigger in

  terms of nuclear units - it is a scaled nuclear power plant limited very fast by the heat properties - up to 800 MW(e) ???

  That is a vertical build power plant. That is USA - you got several good GEOLOGIES - be very careful with this option 2030

  Department of Energy USA - that is DBHD 1.4.2 International - USA and see table all HLW to all rocksalt worldwide

 

 

 

 

Every geology / nation get a DBHD tailored to his requirement - the options in physics and material sciences are huge ...

 

You get a technical drawing looking like a DBHD plan - pay me as an expert that is on your wages list for a year.

 

Ing. Goebel is also Master of metal industry IHK BO, Apperatebau, Wehrtechnik, Schweiss-Schmiede- und Gusstechnik

 

He works as an architect in proposing nuclear repositories, tunnels, shafts, buildings. - Dipl.-Ing. FH Volker Goebel

 

Working on a worldwide consens and collaboration work on nuclear repository and nuclear CO2 free power-plants

 

 

 

SAFETY - GAS-TIGHT - DHBD is always the same value we work for ... 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Funktioniert aber so noch nicht - Neutronen gehen durch Wasserdampf aber nicht durch Blei ... geschmolzenes Salz geht auch nicht - nur Wasser und Zirkaloy ist von Neutronen durchdringbar denke ich
SMR_6_in_DBHD_1.61_by_ing-goebel.de.jpg
JPG-Datei [656.7 KB]
This SMR still does not work - but it is a hopeful draft - towards SMR deep in DHBD - SAFETY
SMR_9_in_DBHD_2.4.1_by_ing-goebel.de.jpg
JPG-Datei [876.8 KB]

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bilder die Rosatom in 2016 vom BN 800 gezeigt hat zeigen einen anderen baulichen Aufbau als die Bilder aus 2020

 

Allerding enthält das Kraftwerk mehrere Einheiten / Units die vielleicht alle 4 unterschiedlich aussehen. - Forschung !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.world-nuclear-news.org/Articles/Rosatom-plans-progress-to-closed-nuclear-fuel-cycl

 

 

>>> Corona Delay Message from Beloyarsk -

 

Rosatom announces BN 800 with the new "BN MOX" within one year ...

 

Unit 4 of BN 800 was painted in orange

 

 #npp #smr #bn800 #rosatom #beloyarsk #usedfuel #nuclear

 

 

 

 

 

 

 

Für den Endlager-Fachplaner Ing. Goebel ist von Interesse welche Reststoffe der Einzige Fast Fission Reaktor der Welt hinterlässt.

 

Welchen Character die neuartigen Reststoffe haben ist für die Endlagerung von Bedeutung ! - Deutlich höherer Plutonium-Anteil ?

 

Endlager müssen dauerhaft unterkritische Lagerung ermöglichen - Bisher hat jeder 10 Mg Castor ca. 300 kg PU aber fein verteilt.

 

 

 

Der BN 800 Fast Fisson Reaktor - also Schneller Neutronen Beschuss - ist nun seit ca. 2 Jahren am Netz und speist Strom ein.

 

Es gibt eine 30 Jahre alte Hoffnung, dass mit schnellerem Beschuss mit Neutronen das used fuel / spent fuel weiter thermisch

 

ausgebeutet werden kann - das man noch weitere Kernspaltungen exothermer Art mit dem used fuel / spent fuel machen kann.

 

 

 

Nachdem der BN 800 nun "eingefahren ist" will Rosatom einen weiteren Schritt in Richtung geschlossener Brennstoffkreislauf

 

machen. - Es wurde die Hoffnung geweckt, das man spent fuel weiter ausbeuten kann. - Es wurden die Uran Tails - die Hexa-

 

flourid-Suppen mit abgereichertem Uran nach Russland importiert - in grossen Mengen, von Gronau DE nach Russland - obwohl

 

auch Russland sicher selbst schon grosse Mengen an Uran Tails hat. - Es wurden bis vor einigen Jahren auch grossen Mengen von

 

used fuel / spend fuel zürück nach Russland importiert - von Ländern die russische Kernkraftwerks-Technologie gekauft hatten.

 

 

 

Die Idee eines neuen "BN MOX" ist wahrscheinlich eine Mischung aus "geschreddertem", aufbereitetem, neu gepresstem used

 

fuel / spent fuel zu mischen mit trockenem, festen Uran Oxid, welches aus den flüssigen Hexaflourid Uran Tails entstand.

 

Die Umwandlung von flüssigen Uran-Tail in festes Uran Oxid wird auch in Capenhurst UK angestrebt - Anlage wurde gebaut.

 

Die Fotos der Brennstäbe für den BN 800 zeigten einen sechseckigen Brennstag der einen sehr grossen Durchmesser hatte,

 

aber nicht sehr lang war. Ob das für das neue BN MOX auch so ist ist bisher nicht bestätigt. Der BN 800 ist ein relativ kleiner

 

Reaktor der nur eine kleine Füllmenge Brennstoff aufnimmt. Ein SMR ein Small Modular Reactor - Research Reactor Russia

 

 

Im ersten Halbjahr 2021 soll es soweit sein - der WNN (World Nuclear News) Meldung nach wird der BN 800 dann erstmalig

 

mit dem neuen BN MOX beladen und ein Zyklus bis zur Entladung soll nur 156 Tage dauern schrieb Nukleria e.V. Herr Klute.

 

Wenn der BN 800 in 2021 mit dem BN MOX angefahren wird und unter Fast Fisson auf Leistung geht kann er explodieren !

 

und eine gewisse Menge von radioaktiven Partikeln tritt aus - dann wäre das teure und grosse Kernkraftwerk Belnoyarsk

 

mit seinen 4 Blöcken möglicherweise weitgehend kontaminiert und teilweise zerstört. - Wenn es aber gelingt einen guten,

 

sicheren Betrieb zu machen hat Russland das grösste und älteste Versprechen der Kernenergie-Branche eingelöst und die

 

Mengen der Restsstoffe die in die geologische Lagerung müssen könnte kleiner, aber auch problematischer werden ...

 

 

Was Russland tut ist ein legitimer Versuch die Technik der Menschheit mit machbaren Technologie-Entwickungen

 

voranzubringen. - So etwas ist nie ohne Risiko - Aber eine CO2 arme Stromerzeugung für ein 10 Mrd. Menschkeit

 

verlangt das man Lösungen findet genug Strom zu erzeugen und dabei wenig Abfall zu erzeugen. - Damit wird auch

 

die Frage entschieden ob ein Reaktor der eine exotherme Kernspaltung leistet sich gleichzeitig ein mehr von neuen

 

Brennstoff "erbrüten" kann - Auch das ist ein grosses und altes Hoffungs-Versprechen der Welt-Kernenergie-Branche.

 

 

Ich wünsche unseren Freunden bei Rosamtom in Russland viel Erfolg. Gerne möchte ich persönlich nach Beloyarsk

 

eingeladen werden um den kleine roten Reaktor vor Inbetriebnahme genau anzuschauen und die Pläne zu sehen.

 

 

Mit freundlichen Grüssen - Volker Goebel - Dipl.-Ing. - Architekt - im Bauwesen und Metallbaumeister - Apparatebau

 

 

 

http://atominfo.ru./newsz01/a0736.htm

 

 

 

BN-MOX-FUEL-ROD.jpeg
JPG-Datei [219.0 KB]

 

 

 

Commonwealth Fusion Systems presenting SPARC idea

 

"The fastest path to clean, limitless fusion energy" - (Zitat)

 

 

Nice name, so promising - Common Wealth - it would be nice.

 

The fusion energy is always 30 years away - also in 30 years ...

 

"limitless fusion energy" you write - but all fusion reactor ideas

 

do not have any idea, how to make steam for a turbine gene-

 

rator set - Who stupid do you think other humans are ? - VG

 

Immerhin macht Ihr das mit Geld aus der Wirtschaft - ist OK.

 

 

 

Über ITER, STELLERATOR und WENDELSTEIN X unterhalten wir

 

uns noch an einer gesonderten Stelle - weil öffentliche Mittel

 

 

 

SPARC is a tokamak that has been proposed for construction by Commonwealth Fusion Systems (CFS) in collaboration with the Massachusetts Institute of Technology (MIT) Plasma Science and Fusion Center (PSFC), with funding from Italian energy company Eni.[1] Vorschau-Bild-Rendering - bisher hat die Firma nur Schreibtische und was darauf liegt und natürlich eine Idee - und Bill Gates finanziert mit ... gerade 84 Mio. USD zusammengekratzt - Na dann haut mal in die Tasten ...

 

 

 

SPARC is a tokamak that has been proposed for construction by Commonwealth Fusion Systems (CFS) in collaboration with the Massachusetts Institute of Technology (MIT) Plasma Science and Fusion Center (PSFC), with funding from Italian energy company Eni.[1] SPARC would be a scaled down version of the proposed ARC fusion reactor. SPARC proposes to use powerful magnets built with new yttrium barium copper oxide (YBCO) high temperature superconductor in order to produce 100 MW of fusion power for 10 second bursts despite being a relatively compact device.[1]

 

 

https://en.wikipedia.org/wiki/SPARC_(tokamak)

 

https://www.nuklearforum.ch/de/aktuell/e-bulletin/usa-start-beschafft-zusaetzliche-84-millionen-dollar-fuer-sparc-tokamak

 

https://www.psfc.mit.edu/sparc

 

 

https://cfs.energy/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch der Graphit-Kugel Reaktor wird wieder als neu und in klein gezeigt - und diesmal soll er ganz sicher sein : 

 

https://www.energy.gov/ne/articles/x-energy-developing-pebble-bed-reactor-they-say-cant-melt-down

 

 

 

 

 

 

 

 

>>> Does BN 800and BREST 300 and FRU solve the SNF problem !? - - - There will be more and more and more PU in the waste !!! - Until you blow the vessel up - There is no more then that - there is a closed fuel cycle - the Uranium came from the crust of the earth - and the Uranium will be stored again in geological disposal facilities #gdf #nuclear #newbuild #bn800 #brest #sversk #russia #gdf #dbhd 

 

 

 

Sversk_Building_Start_2018.jpg
JPG-Datei [246.8 KB]

 

 

 

>>> Does BN 800and BREST 300 and FRU solve the SNF problem !? - - - There will be more and more and more PU in the waste !!! - Until you blow the vessel up - There is no more then that - there is a closed fuel cycle - the Uranium came from the crust of the earth - and the Uranium will be stored again in geological disposal facilities #gdf #nuclear #newbuild #bn800 #brest #sversk #russia #gdf #dbhd 

 

 

 

 

Fuel_Cycle_France.jpg
JPG-Datei [115.7 KB]

 

 

 

 

https://www.terrestrialenergy.com/technology/versatile/

 

I wonder how such ISMR will look in reality - if its ever build

 

I wonder if such Small Molten Salt Reactor fits into a DBHD ?

 

the write that the operating temperature is around 600 °C

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Volker Goebel / Dipl.-Ing. / Endlager-Fachplaner DBHD / Nuclear Repository Planner ww / Tel ++41 (0)79 424 61 48 / info@ing-goebel.de