H2 Cluster Electrolyse - BMWi - green hydrogen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erneutes BMWi Fördergeld-Programm für Wasserstoff-Technologien

 

Das Fördergeld deckt nur einen Teil der notwendigen Investitionen

 

Teilnahme Ing. Goebel für Heide und EU mit Elektrolyse-Schacht

 

 

Das Fördergeld-Programm umfasst aber auch : Transport und Verteilung

 

Es wird um Ihre Teilnahme mit Projekt-Skizzen und Kalkulationen gebeten

 

Das BMWi unter Altmaier macht Industrie-Politik - endlich mal wieder !

 

 

 

 

 

Die Bekanntmachung des BMWi enthält die wesentlichen Teilnahme-Bedingungen
ipcei-bekanntmachung-interessenbekundung[...]
PDF-Dokument [91.2 KB]

 

 

 

 

 

Durch den Bau einer Schacht-Elektrolyse mit Exposions-Schutzwand

 

ist eine sichere und langjährige Produktion von Wasserstoff möglich.

 

Eine höherwertige Elektrolyse-Anlage mit grösserer Kapazität kostet.

 

 

 

 

Insgesamt sind beim BMWi ca. 9 Mrd. für Wasserstoff-Technologie im Topf.

 

Da passt es nicht dem grössten und besten Projekt nur 23 Mio. zu geben.

 

Aber mehr gab der bisherige Förderantrag auch nicht her. - 2 ter Antrag.

 

 

 

 

 

 

in TEUR

System-Preis

Electrolyseur

Preis WK100

gesamter Rest

Gesamtpreis

Fördergeld

BMWi

in %
           
           
Altes Konzept 15.000 EUR 74.000 EUR 89.000 EUR 23.000 EUR 25,84 %
           
           
50 Meter EL 16.400 EUR 74.000 EUR 90.400 EUR 23.359 EUR 25,84 %
50 Meter EL+M 18.400 EUR 74.000 EUR 92.400 EUR 23.870 EUR 25,84 %
           
           
700 Meter 173.000 EUR 74.000 EUR 247.000 EUR 63.825 EUR 25,84 %
           
           
1.100 Meter 241.000 EUR 74.000 EUR 315.00 EUR 81.396 EUR 25,84 %
           
           

 

 

 

 

 

 

 

Empfehlung von Ing. Goebel :

 

 

Erst den 50 Meter Test-Schacht bauen - dafür den 2 ten Förderantrag stellen.

 

 

dann die Entscheidung 700 Meter oder 1.100 Meter - dann 3ter Förderantrag

 

Es hängt viel davon ab wie der Windpark-Ausbau vorangeht, und wie sich der

 

Wasserstoff-Bedarf und der Wasserstoff-Preis in der nahen Zukunft entwickelt.

 

 

 

 

 

 

Das BMWi fördert ausschliesslich grünen Wasserstoff mit diesem Programm !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

allerdings fördert das BMWi auch ein völlig fragwürdiges H2 Projekt in Karlsruhe !?

 

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-energie-und-umwelt/wie-in-karlsruhe-gruenes-benzin-hergestellt-werden-soll-17154732.html

 

 

 

Ing. Goebel hat als Antrags-Unterlage die Kalkulation für den 50 m
 
Testschacht eingereicht. (siehe Anlage) - Bitte reichen auch Sie bis
 
zum 18. Februar 2021 einen weiteren BMWi Fördergeld-Antrag ein.
 
 

 

 

 

 

 

es sind jetzt insgesamt 3 Seiten : 

 

 

H2 Cluster Heide - Beginn Projekt-Teilnahme

 

H2 Cluster Nord-West - Planerische Definitionen

 

H2 Cluster Elektrolyse - wie es weitergeht ...

 

 

 

 

wir sollten alles Notwendige tun, um den wirklich aussergewöhnlich sinnvollen

 

H2 Cluster Heide Holcim Windparks zum voll umfänglichen Erfolg zu bringen ...

 

Ein geniales Leuchtturm-Projekt-RealLabor - http://www.westkueste100.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wussten Sie das es da draussen auf der Nordsee schon eine Fläche für Windfarmen gibt ?

 

Zur Zeit hat Deutschland in etwa 7.350 MW max. off-shore installiert. Bei Flaute kommt

 

da wenig von an Land - ABER wenn der Wind bläst - dann hat man von dort den Strom von 

 

8 Kernkraftwerken - auch Nachts - und das ist dann ein Problem - wohin mit dem Strom ?

 

In die Elektrolyse - damit Wasserstoff produzieren. Eine chemische Energie-Speicherung.

 

Hält das Stromnetz stabil, und ist der wichtigste Schritt in eine CO2 arme Zivilisation !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Zentrum dieser H2 Cluster Entwickung ist räumlich und inhaltlich gesehen eine Raffinerie

 

die nahe an einem Zement-Werk liegt das CO2 liefert und Sauertoff aus der Elektrolyse erhält.

 

Damit kommt es zu einer sehr CO2 armen Zement / Beton Produktion. Wesentlicher Erfolg !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neben Erdgas und Erdöl wird da jetzt auf einmal auch Wind-Strom und Meerwasser zugeliefert.

 

Daran erkennen Sie den Wandel. Die Zulieferstoffe verändern sich ... Es wird Wasserstoff mit

 

dem Elektrolyse-Schacht hergestellt. Wasserstoff ist Grundstoff für Methanol > für MOBILITÄT.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wasserstoff ist brennbar ! Wasserstoff ist flüchtig ! Wasserstoff schädigt dünne Wände !

 

Deshalb bauen wir einen Explosions-Schutzring, um die Raffinerie NIEMALS abzufackeln.

 

Wir bauen in den Boden. Da gibt es viel mehr Platz als in wackeligen hohen Blech-Türmen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dort unten ist es auch wärmer als im Küstenwind. Der Erd-Druck spannt den Schacht schön

 

ein. Das wird ein stabiles, langfristiges Bauwerk. Gebaggert oder Gebohrt. Das sind grosse

 

Schächte für Produktion, die aufgrund Ihres Gesamt-Volumens auch als Vor-Lager dienen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein solcher Produktions-Schacht ist elektrisch weitgehend stufenlos ansprechbar.

 

Passend zum Nacht-Strom-Überschuss wird dann grüner Wasserstoff gemacht ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schauen Sie sich die 2 Pläne für den Elektrolyse-Schacht an : 

 

Download erforderlich - in Acrobat Reader zoomfähig 6.400 %

 

Erst die beiden Datensätze mit hohem Deckel - dann die

 

beiden Datensätze mit flachem Deckel - das sind alles .pdf

 

 

 

 

 

Mit hohem Deckel
024 SAFE Water-Electrolysis-Shaft by Ing[...]
PDF-Dokument [4.8 MB]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften eines Elektrolyse-Schachtes mit hohem Deckel:

 

 

- Sichere Produktion von Wasserstoff und von Sauerstoff und Methanol

 

- in industriellen Mengen, passend zur örtlich vorh. Energie-Quelle

 

- aus Salz-Wasser (denn reines Wasser ist ja KAUM elektrisch leitend)

 

- Methanol aus CO, CO2, Staub-Kohle und Wasserstoff = Methanol

 

- Zugabe von Leitungs-Verbesserungs Materialien ist zulässig - welche ?

 

- Betrieb mit Gleichstrom (direkt wie er aus der Windmühle kommt)

 

- Stufenlos elektrisch ansprechbar und zahlreiche regelbare Ringe-Kreise

 

- Verschiedene Schaltkreise für die diversen Ringe (Ordnung nach Höhen)

 

- Anoden und Kathoden-Bleche sind alle Einzeln auswechselbar

 

- in der Methanol-Anwendung sind alle Bleche dünne 1 mm "Heizbleche"

 

- Anoden möglichst rauh - Präge-Bleche mit genarbter Feinstruktur

 

- Kathoden mit bitte mit edelem Nicht-Eisen-Metall beschichtet ?

 

- gas-dichtes und explosions-gesichertes Bauwerk - Drücke bis 300 bar

 

- Betriebs-Temperatur ca. 50°C bis 80°C im Medium

 

- Betriebs-Temperatur bei Methanol-Produktion ca. 300 °C im Medium

 

- einige Ringe mit 1 mm Blechen "heizen" > Elektro-Widerstands-Heizung

 

- die anderen Ringe mit 3 mm Blechen sind gepolte Anoden oder Kathoden

 

- betriebs-sicher und sehr langfristig benutzbar

 

- als Elektrolyse-Schacht und nach kl. Umbau als Methanol-Produktions-Schacht

 

 

 

Ja, es ist etwas mühsam das zu lesen, und zu verstehen - dafür können Sie aber

 

in einem Schacht bei Verfahren durchführen und müssen nicht 2 Schächte kaufen

 

solange das Verfahren getestet wird. - Es gibt auch immer unterschiedliche Markt-

 

situationen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit hohem Deckel
025 SAFE Water-Electrolysis-Shaft by Ing[...]
PDF-Dokument [5.4 MB]

 

 

 

 

 

 

 

 

Den hohen Deckel oder den flachen Deckel ?

 

 

Der hohe Deckel leitet die Kräfte vollkommen vertikal in den Flansch-Ring.

 

Der flache Deckel könnte sich wölben, und sich dadurch geometrisch leicht verändern.

 

 

 

 

Das Argument wird von den BWL ern kommen ! Der flache Deckel kostet ca. 

 

2 Mio. EUR weniger - und wenn der Schacht nur für Elektrolyse eingesetzt

 

wird ist das richtig. Aber die Methanol-Synthese erfolgt unter hohen Drücken.

 

Wer viel Methanol machen will muss sich für den hohen Deckel entscheiden !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit flachem Deckel
024 SAFE Water-Electrolysis-Shaft with n[...]
PDF-Dokument [5.5 MB]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften eines Elektrolyse-Schachtes mit flachem Deckel :

 

 

- Sichere Produktion von Wasserstoff und von Sauerstoff

 

- in industriellen Mengen, passend zur örtlich vorh. Energie-Quelle

 

- aus Salz-Wasser (denn reines Wasser ist ja NICHT elektrisch leitend)

 

- Zugabe von Leitungs-Verbesserungs Materialien ist zulässig - welche ?

 

- Betrieb mit Gleichstrom (direkt wie er aus der Windmühle kommt)

 

- Stufenlos elektrisch ansprechbar und zahlreiche regelbare Ringe-Kreise

 

- Verschiedene Schaltkreise für die diversen Ringe (Ordnung nach Höhen)

 

- Anoden und Kathoden-Bleche sind alle Einzeln auswechselbar

 

- Anoden möglichst rauh - Präge-Bleche mit genarbter Feinstruktur

 

- Kathoden mit bitte mit edelem Nicht-Eisen-Metall beschichtet ?

 

- gas-dichtes und explosions-gesichertes Bauwerk - Drücke bis 150 bar

 

- Betriebs-Temperatur nur ca. 50°C bis 80°C im Medium

 

- einige Ringe mit 1 mm Blechen "heizen" > Elektro-Widerstands-Heizung

 

- die anderen Ringe mit 3 mm Blechen sind gepolte Anoden oder Kathoden

 

- betriebs-sicher und sehr langfristig benutzbar

 

- als Elektrolyse-Schacht-Produktions-Ort

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit flachem Deckel
025 SAFE Water-Electrolysis-Shaft with n[...]
PDF-Dokument [5.6 MB]

 

 

 

Da ist eine Menge Steuer-Geld auf dem Tisch - lohnt sich das ? - was bringt das !?

 

Da gehen X Unternehmen mit 75 % Eigenanteil an der Investition in die Zukunft.

 

 

Ja, - rein technisch ist das die Energie-Wende - eine Energie-Wende die funktioniert !

 

 

Eine CO2 arme Energie zum heizen und produzieren (Wasserstoff zu 8 % im Erdgas-Netz)

 

Ein sehr viel kleinerer CO2 Fussabdruck in der Zement-Produktion - auch sehr wichtig !

 

Eine CO2 arme Elektrische Strom-Versorgung (Wind und Sonne und Puffer = stabiles Netz)

 

Ein CO2 armer Treibstoff Methanol der dann zu 30 % im Benzin an der Tankstelle getankt wird.

 

 

Also - Windparks auf der Nordsee erweitern - Elektrolyse - Methanol - Photovoltaik auch.

 

Die Small Modular Reaktor-Technik passt übrigens auch noch sehr gut in dieses Bild. Aber ...

 

 

 

 

Mit den oben genannten Massnahmen stoppen wir die Erd-Erwärmung und kriegen die dicke

 

Luft aus den Innenstädten raus - Deshalb ist das alles ab JETZT - Und wir müssen die EU und

 

alle anderen Staaten anstiften, dass so ähnlich zu machen. - Nur dann bringt das Erfolg.- Wir

 

schützen aber auch das Erdöl und Erdgas für weitere Generationen nach uns. - Auch wichtig.

 

 

 

Hätten Sie gedacht das ein Elektrolyse-Schacht der Schlüssel zum Überleben der Menschheit ist ?

 

 

 

 

 

Technische Daten Elektrolyse-Schächte von Ing. Goebel - Stand 21.01.2021

 

Technical Data - Electrolyseur-Shafts by Ing. Goebel - Last edit 21.01.2021

 

 

Länge Elektrolyseur-

Schacht in Metern

Gleich-Strom

Aufnahme

Raum-Inhalt

in m3

Elektroden

Fläche in m2

Produktion

H2 in m3/h

         
         
50 Meter 100 MW 4.538 m3 8.238 m2 11.000 m3
         
         
700 Meter 1.020 MW 63.529 m3 115.340 m2 154.000 m3
         
         
1.100 Meter 1.600 MW 99.832 m3 181.248 m2 352.000 m3
         
         
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Volker Goebel / Dipl.-Ing. / Endlager-Planer DBHD / Nuclear Repository Planner ww / Tel ++41 (0)79 424 61 48 / info@ing-goebel.com / Branch-Leader