HLW to Rocksalt list worldwide

 

 

 

Die Welt-Liste : Hoch Radioaktive Reststoffe in die weltweite Steinsalz Geologie

 

the world list here : High Level Waste into Rocksalt geology worldwide

 

 

 

Some countries export - other countries import - only a rocksalt geology can do safe, eternal nuclear repository

 

DBHD and ART-TEL are only entrance building systems into deep rocksalt repository geology LAYERS - not domes

Deep rocksalt geology worldwide for DBHD / ART-TEL nuclear repository building

http://www.dbhd-hlw.de

 

 

 

 

 

 

world nuclear repository list - world nuclear waste disposal World List - HLW to rocksalt - by DBHD and ART-TEL
HLW_to_Rocksalt_World_List_Welt_Endlager[...]
Microsoft Excel-Dokument [15.9 KB]
map of countries with nuclear power plants and spent fuel HLW

http://www.dbhd-hlw.de

 

 

 

 

 

 

 

>>> all high level waste has to go into deep rocksalt hostrock geology ! nuclear waste action plan for the world - follow the engineers please ... call it DBHD or ART-TEL - give it your own names - but store HLW deep >>> all high level waste has to go into deep rocksalt hostrock geology ! nuclear waste action plan for the world - follow the engineers please ... call it DBHD or ART-TEL - give it your own names - but store HLW deep
Steinsalt Vorkommen Weltweit für Endlager-Nutzung mit DBHD und ART-TEL
BFE Berlin - Bundesamt für Kerntechnische Entsorgungssicherheit Berlin macht seine Arbeit nicht - Strafanzeige - EU Vertragsverletzungsverfahren
BFE_Logo_Verwendung.jpg
JPG-Datei [255.3 KB]

 

 

 

 

Das BFE Berlin verweigert eine inhaltliche Prüfung der DBHD Planung und eröffnet Nebenschauplätze - Das Festhalten an Gorleben lebt ...

 

Strafanzeige gegen BFE Berlin wegen Amtsmissbrauch und Unterlassung - Einleitung des EU Vertrags-Verletzungs-Verfahrens notwendig !

 

Es ist notwendig alle Nicht-Ingenieure, Nicht-Bauleute und Nicht-Wissenschaftler aus der Endlager-Branche rückstandslos zu entfernen !

 

Nur die Ingenieure, Bauleute und Wissenschaftler haben das Zugangsbauwerk in die Geologie zu planen - Politische Kräfte sind nicht gefragt.

 

In der Kommission Endlagerung (Bundestag) waren nur die Wissenschaftler stimmberechtigt - die 16 Ministerpräsidenten waren die Zuhörer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frau Claudia Fried - Kommunikation BFE Berlin - Bundesamt für Kerntechnische Entsorgungssicherheit Berlin - Pressesprecherin Öffentlichkeitsarbeit Frau Claudia Fried - Kommunikation BFE Berlin - Bundesamt für Kerntechnische Entsorgungssicherheit Berlin - Pressesprecherin Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Staatsanwältin Melanie Mathis verurteilt Endlager-Planer mit Falsch-Interpretation :

 

"Sachplan CH / big national fail" - diese Wortwahl soll eine "üble Nachrede" sein ???

 

 

 

Staatsanwältinnen die gleichzeitig Richter sind !!! eine gefährliche Vermischung ohne

 

Rechtsstaatliche Gewalten-Teilung - Der Ausländer wird in der Schweiz diskriminiert.

 

 

 

Eine nur 80 bis 110 Meter dünne Tonstein-Schicht ist niemals ein einschlusswirksamer

 

Gebirgsbereich" zur dauerhaften Einlagerung von hoch radioaktiven Abfallstoffen !!!

 

Die Mindest-Kriterien der Schweiz (gelöscht) und Deutschlands sind damit nicht erfüllt.

 

 

 

Download
Original Dokument CH folgt nach einscannen
Neuer Datei-Download
Download
Original Dokument DE folgt nach einscannen
Neuer Datei-Download

 

 

 

 

 

aus gegebenem Anlass stelle ich die beiden Straftanzeigen gegen die nagra erneut : 

 

beim erst Mal im Feb. 2018 haben sich alle Kantone ausser dem Kantan Aarau für

nicht zuständig erklärt - Der Kanton Aarau (Wettingen) hat nie etwas geantwortet

(und behält sich die beiden Strafanzeigen wohl zur späteren Verwendung auf !? )

001_Staatsanwaltschaft-des-Kanton-Aargau-Strafanzeige_nagra_Volker-Goebel_nagra_Strafanzeige 001_Staatsanwaltschaft-des-Kanton-Aargau-Strafanzeige_nagra_Volker-Goebel_nagra_Strafanzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mangel an Geologie - keine geeignete Endlager-Geologie in der Schweiz aufgefunden

 

- keine ausreichende Schichtmächtigkeit des Tonsteins (nur ca. 80-110 Meter)

- keine ausreichende Tiefe - nur 500-600 Meter direkt neben tiefem Rhein-Tal

 

 

 

um die von von Herrn GF Dr. Thomas Ernst bereits bekannt gegebene Freisetzung

des radioakiven IOD 129 zu verhindern hat Ing. Goebel den Schweizer HAA bereits

im DBHD 1.3 Endlager in Deutschland mit eingeplant.

 

einem befreundeten Land ohne echte Endlager-Geologie muss man eben helfen.

 

 

 

 

Grüezi wohl - liebe vernünftige, qualitätvolle Schweiz,

 

nehmt endlich Vernunft an und lasst Euch helfen ...

 

eine "Wagenburg-Metalität" ändert Geologiedaten nicht

 

MfG Ing. Goebel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

würde mich mal sehr interessieren wer im Wirtschaftsministerium DE Berlin

hinter dieser völlig misslungenen ausgesprochen dummen Initiative steckt :

 

 

 

würde mich mal sehr interessieren wer im Bundes-Wirtschaftsministerium DE Berlin hinter dieser völlig misslungenen ausgesprochen dummen Initiative steckt :
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Volker Goebel / Dipl.-Ing. / Endlager-Fachplaner / Nuclear Repository Planner WW / 8832 Wilen bei Wollerau / Schweiz / info@ing-goebel.de / ++41 079 424 61 48