Anfahrt / weiter unten GTKW 5 Endlager, Stand 02.02.2015

Bürostandort nahe Kongresshalle. Navi : Ratsteich 15 / 19057 Schwerin.

Besprechungsraum für bis zu 8 Teilnehmer. Vernünftige Besucherstühle.

Kaffee, Tee & Wasser sind immer da. Wer mehr braucht bitte mitbringen.

Sie finden uns in dem orangenen Gebäude mittig im Baugebiet. 2 Park

-möglichkeiten vorhanden. Büroeingang von der Hangseite. Gute Fahrt

 

Anfahrt Büro in der Schweiz: Grenzübergang Basel, geradeaus bis Luzern, raus nach 6440 Brunnen, Gersauerstr. 85, direkt am Vierwaldstätter See. Mit besten Grüssen Ing. Volker Goebel

 

 

weiter mit GTKW ... (jede Unterseite hat im CMS ja eine begr. Kapazität)

 

Hier noch einmal die wesentlichen Zeichnungs-Dateien für das GTKW MV5 aber mit Dateinamen, die jemand bei google eingibt, der das Projekt noch nicht kennt und über "Kommission Endlager Stand AG Bundestag" kommt. Darunter wird die GTKW Entwicklung fortgesetzt. IOD 129 + Versuch 003+

 

Ergänzung 17. Jan. 2015 - Vertikales Kammerkonzept in Entwicklung ... Zeitachse, Temperatur, Art und Weise ...
017_Endlager_Kommission_Bundestag_GTKW M[...]
PDF-Dokument [7.0 MB]
Zeichnung GTKW für Kommission Endlager aktueller Stand zur high level waste / Atommüll aktueller Zeichnungsstand 12.12.2014 / 16:08 / und WE ...

 

das ist der aktuelle Zeichnungs-Stand. GTKW oben, Endlager darunter, da kann die Kaverne ruhig etwas "beulen", da können die Abfallstoffe noch etwas absinken, im Abstandsradius kann man auch noch etwas erweitern. Das wird gut funktionieren - die Abstände werden sicher gewählt werden ...

 

Ergänzung 17. Jan. 2015 : Alle 30 Tage ein Zug der annähernd den Atom- müll enthält der zur Füllung einer Lager-Strecken-Bohrung benötigt wird.

Bemessungsgrösse des GTKW Endlagers sind die dauerhaften +150°C ...

Wir gehen noch 100 Meter tiefer im Steinsalz. 18 Bohrungen sind geplant.

 

und noch einmal der Temperatur-Druck-Dichte Chart des CO2 - die Betriebsdaten des GTKW ENDLAGERS sind direkt eingezeichnet ...
Atommüll Warnhinweis für ein Endlager how to mark up an atomic grave for a long time ... ? we do not need to put them up there ... there is other ways to mark up a site ...
die Goebelsche Transportbombe - hohes Fassungsvermögen, sicherer Transportweg - geht unten geplant auf ... Atommüll in tiefste geologische Formationen versenken ... ein Transportbehälter - geht nach xy Monaten durch Bergdruck geplant auf ... doppelwandig mit Blei ausgegossen geht auch, bringt mehr Zeit, geht aber auch auf irgendwann auf (Korrosion, Bergdruck) Luft muss drin sein sonst kann das IOD129 nicht verbrennen
Am 23. Aug. 2015 müssen alle EU Staaten Ihre nationalen Planungen für die Endlagerung der hoch wärmeentwickelnden Abfallstoffe vorlegen - Sonst Vertragsverletzungs-Verfahren.
Endlager_Planvorlage_EU_Termin_23_August[...]
PDF-Dokument [786.6 KB]

Die textlichen Hinweise 001 bis 010 zur Ergänzung der Zeichnungen 011 bis 017 und den 4 Unterseiten hier auf http://www.ing-goebel.de :

Kaufmännisches Angebot auf Firmen-Briefpapier, Vertrag über GTKW ENDLAGER STUDIE Teil 1 und 2, Vertrag mit 4 Unterschriften-Seiten. Abstimmung und Entscheidung bitte.
010_Angebot_Vertrag_Rng_ENDLAGER_Studie_[...]
PDF-Dokument [217.8 KB]
wer will kann das GTKW im Jahr 2021 in Betrieb nehmen - wer klagen will kann das tun ... da aber Alle zum Besten aller Wesen arbeiten wird das nicht notwendig sein bitte ...
009_Zeitliche_Planung_GTKW_MV5_ENDLAGER_[...]
PDF-Dokument [53.3 KB]
Vorschlag zur Firmengründung und Nennung von Personen und Firmen - nun Stand Dez. 2015
008_Organigramm_GTKW_Endlager_suedlich_K[...]
PDF-Dokument [185.5 KB]
treffliche Thesen zur IOD Transmutation ... eine Datei die mit grausamsten Überlegungen nicht geizt ... bitte lesen ... neuer Stand 09. Feb. 2015
006_Schichtung_Atommuell_IOD_Oxidation_W[...]
PDF-Dokument [12.2 MB]
Sicherheit, Abstand zur Biosphäre, techn. Machbarkeit, Konsensfähigkeit, Finanzierbarkeit und deutlich mehr als nur ein tiefstes Grab ... Zukunftskriterien GTKW
005_Standortkriterien_Endlager_StandAG_G[...]
PDF-Dokument [419.8 KB]
Achtung Bauingenieure - der Kühlkasten muss was leisten - mit Spannelementen, schwierige Geometrien, 18 bar druckdicht + Sicherheit, grosses Bauingenieur Budged geplant ...
004_Beton_Kühlkasten_Druckbehälter_Telef[...]
PDF-Dokument [197.2 KB]
wie die Anwohner des GTKW Endlager belohnt werden ... Zahlungen ab "Zulassung und Landkaufvertrag"
003_600.Mio_EUR_Schmerzens-Geld_fuer_Bef[...]
PDF-Dokument [221.3 KB]
wie das GTKW CO2 mit seiner Ventil-Steuerung funktioniert ...
002_Regel-Betrieb_des_GTKW_5_Ing_Goebel.[...]
PDF-Dokument [5.3 MB]
letzte Revisionskorrektur Anfang Januar 2015 - Steht
001_Physik_im_CO2_GTKW_5_Ing_Goebel.pdf
PDF-Dokument [888.2 KB]
Kommission Endlager Deutscher Bundestag GTKW Endlager / Atommüll der Normalfall - Brennstab zu abgebranntem Brennstab - was da also faktisch eingelagert wird. Quelle Wikipedia "Plutonium" was sind diese 3.35 % Spaltprodukte bitte ? Auf 8.216 Tonnen (Mg) sind das 275 Tonnen Spaltprodukte !? Das ist alles noch zu ungenau
Kommission Endlager Stand AG Berlin Bundestag / DeepBoreholeDisposal Atommüll so sieht eine kleine offene Bohrung unterhalb des Bohrtisches aus - hier war offenbar kein Bohrkopf und kein Blow-Out-Preventer notwendig ... und ein Stahlseil sieht man auch schon ...

 

Sehr geehrte AKW, sehr geehrter Herr Dr. Cloosters (BMUB), sehr g. BfE,

 

das ist hier zum Teil sehr abstrakt - Die verfügbaren Fotos vom Atommüll werden nicht gerade zahlreich sein, aber eine Sammlung aus allen AKW und Archiven in digitaler Form könnte helfen damit besser umzugehen ...

 

Ja, - die wollen wir auch im Internet zeigen - niemand kann das Problem allein lösen - und wir müssen den Tatsachen auch mal ins Auge schauen.

Und bitte schreiben Sie sorgfältig in die Fotos was man da sieht und wer

das wann sagt. Ich arbeite wie ein Architekt - ich bin kein Atomphysiker.

 

Ihr Napro Plan vom 06 Jan. 2015 enthält noch keinen Standort für die Endlagerung der Brennstäbe. - Sie verweisen auf die Kommission. Wir arbeiten an einem GTKW ENDLAGER mit Standort. Ein Auftrag diese Option zu professionalisieren ist aus dem Umfeld der Kommission willkommen.

 

Sie können das GTKW ENDLAGER und 3.1.2 Endlager und unter 3.1.3 Forschung in den Entwurf des Berichtes zum NaPro Termin aufnehmen.

 

Ing. Goebel / 25. Jan. 2015

 

das wird nicht einfach 5 verschiedene Abfalltypen mit dem Kuka Handling Roboter auf Schienen in Einhausung in die Absenkbehälter umzuladen - wenn da nur eine Kugel runterfällt oder nur ein Brennstab !
KUKA_UK_for_GTKW_robot technologies_in_n[...]
PDF-Dokument [1.3 MB]
die Anfrage wurde versandt ... erste Ansätze vorhanden die Anfrage wurde versandt ... erste Ansätze von KUKA UK erhalten ...
Der Kuka Handlingroboter wird am Ende dekontaminiert werden müssen, es braucht für die gesamte Einlagerzeit eine Halle mit Absauganlage. Abriss erfolgt nach Bohrungsverschluss > Teilfundament.
KUKA robot Systems UK Nuclear handling.p[...]
PDF-Dokument [4.2 MB]
Das Endladen der nuklearen Castoren und Beladen der Absenkbehälter ist ein logistische Herausforderung - der wohl gefährlichste Teil der Mission - das wird trocken trainiert werden müssen ...
Kuka_UK Nuclear robot handling Reference[...]
PDF-Dokument [607.6 KB]

 

Die Lüftungsanlage wird so leistungsfähig das eine Feder in der 27 Meter hohen Halle nicht auf den Boden fallen kann - plus Filter und für Notfälle 2 Acetylen-Bündel-Brenner in der ca. 40 Meter hohen Abluftseite bitte.

 

und wie die Schichtung aufgebaut werden muss ... Ansätze vorhanden ...

 

Und SIEHE DA, - ich bin "nicht der Einzige", der eine "steile Lagerung" in Tiefbohrungen empfiehlt - aber weltweit der Einzige, der das in Steinsalz denken und planen darf - WooW ... informieren wir uns nun zum Stand der wirklich internationalen Technologie und Denkweisen bei den Briten und in den USA ... jump on, you can read english, takes its time, needs Babelfish or other tool to identify some few words propperly ... enter the world of science ... study .pdf below ... german comment summarys might help ...

 

Deep Borehole Disposal - Tiefe Bohrloch Endlagerung (Stichworte EN,DE)

 

 

komplizierte, praxisferne Akademiker ... die Frage auf welche Temperatur der Bergdruck den Atommüll bringt wurde nicht genau geklärt - aber als Initiativ-Vortrag tauglich
Nirex_UK_A-review-of-the-deep-borehole-d[...]
PDF-Dokument [3.0 MB]

Der Nirex Report aus 2004 / UK / Great Britain - nicht doof diese Briten, müssen aber auch mit tiefsten Grundwassern im Granit denken - haben die steile Lagerung im Bohrloch aber schon ganz kuliviert eingespannt - aber wie immer fehlt es an Entschlossenheit ... da müsst Ihr noch mal ran ...

 

 

komplizierte, praxisferne Akademiker ... die Frage auf welche Temperatur der Bergdruck den Atommüll bringt wurde nicht genau geklärt - aber als Initiativ-Vortrag tauglich
Sandia_Report_Bil_2_Deep_Borehole_Dispos[...]
PDF-Dokument [1.2 MB]

Der Sandia Report aus den USA / Amerika - die Amis sind mal wieder verdammt souverän ... müssen leider auch in den feucht warmen Granit des Rotliegenden weil Sie kein Steinsalz haben - aber methodisch sauber gedacht und geplant ... ziemlich souverän in der Wissenschaft ... jaaa, da hat auch ein Dutzend Wissenschaftler und Experten drüber gebrütet

 

 

komplizierte, praxisferne Akademiker ... die Frage auf welche Temperatur der Bergdruck den Atommüll bringt wurde nicht genau geklärt - aber als Initiativ-Vortrag tauglich
MIT_Presentation_-_Michael_Driscoll_-_A_[...]
PDF-Dokument [1'001.7 KB]

Das MIT - Massachusetts Institute of Technology - hab ich noch nicht gelesen - aber MIT war in der Vergangenheit oft viel Hochschule und aussergewöhnliche Inspiration ... abwarten ...

 

 

eine aktuelle Zusammenfassung des Sandia Reports / USA mit neuer aussagefähiger Grafik - aber wie gesagt USA muss im möglicherweise nassen Granit entsorgen, BRD kann im trockenen Steinsalz endlagern ...

 

 

Herr Prof. Gibb hat folgenden Versuch unternommen : Pressung von Uran unter 1.500 bar hat 800°C Selbsterwärmung aus Druck ergeben. Ich folgere daraus das wir den Atommüll im Salz freisetzen müssen ...
Komm_Prof_Gibb_UK_with_Ing_Goebel_DE_DBD[...]
PDF-Dokument [102.5 KB]
Herr Prof. Gibb schreibt Grundsätzliches zu Deep Borehole Disposal in Germany im GTKW MV5 Endlager - sehr verständlich, sehr richtungweisend, sehr lesenswert ...
Komm_Prof_Gibb_Sheffield_Univ_and_Ing_Go[...]
PDF-Dokument [126.0 KB]
Endlager-Kommission.de Deutscher Bundestag GTKW MV5 ja, ich vielleicht braucht es 18 Neutronenquellen - möglicherweise nur Bergdruck. Ja, ich bin mir über gewisse Probleme durch die Toxizität der einzulagernden Stoffe ... Quelle Wikipedia "Plutonium"
der Mann der die Kanzlerin berät ... er kennt die Antworten auf die Iod 129 Frage. Hat mehr Abstand gefordert. Gut Dipl.-Ing. Chemie TU Michael Sailer / von Ihm würde ich gerne ausführlich etwas zur IOD 129 Thematik hören bitte ... Wenn der Chemiker der Kanzlerin (Physikerin) TIEF sagt - dann muss es auch tief sein ... GTKW ab -2.450 Metern und 18x 750 Meter runter.

Vermutlich hat sich Herr Sailer im Verlauf der Sitzung von 19. Jan. 2015 zu diesem Thema geäussert. Er hat von ca. 1.000 Metern notwendigem Abstand in horizontaler Richtung gesprochen. (Achtung: Vermutung vg)

 

Mit Dr. Jörg Mönig gibt es einen weiteren Chemiker in der Endlagerbranche mit dem ich gern über die IOD 129 Frage sprechen möchte ... Herr Dr. Mönig kann auch Langzeitsicherheitsnachweise (ist sein Spezialgebiet)

 

Herr Prof. Dr. Kudla hat das Thema "zeitliche Ablauf Planung" nach Herrn Dr. Thomauske erneut eingebracht. - Entwurf Timeline GTKW erbeten ...

Kann das BMUB nicht machen - Beginn Zeitplanung die Wissenschaftler

 

Entscheidend waren für mich die Hinweise von Herrn Chemiker Sailer !!!

 

Herr Dr. Jäger (RWE) hat gut gesprochen GTKW gern in AG 1 behandeln.

Herr Dr. Fischer (E.ON) hat gut gesprochen GTKW bitte technisch und

inhaltlich im Wesentlichen in der AG 3 überprüfen und ergänzen bitte ...

 

Kommission Endlager Bundestag Hinweise zum DAEF Positionspapier wer wird 1. und 2. GTKW Prüfer in Sachen atomares ? DAEF Gruppe ist interessant ...
Bergwerk - zu offen, zu teuer, zu langwierig / DBD - 2,5x tiefer, bezahlbar, planbar und Wasserdicht, aber leichtere Behälter und Umpacken. - Ihr könnt auch etwas auf den Tisch legen ... was habt Ihr?
DAEG_Position_2015_ist_99_Prozent_guelti[...]
PDF-Dokument [743.4 KB]
Kommission Endlager Bundestag / Experten Empfehlung wer wird 1. und 2. GTKW Endlager Prüfer in Sachen atomares ? Bitte um Meldung einer zweiten Gruppe ... Das Kit um Dr. Hocke-Bergler ist thematisch gut aufgestellt ...
Dr. Peter Hocke-Bergler und sein Team am KIT Karlsruhe werden die GTKW MV5 Unterlagen prüfen. Achtung - bald neue horizontale Abstände aus Hinweis Sailer ...
Komm_KIT_Dr_Hocke_mit_Ing_Goebel.pdf
PDF-Dokument [229.7 KB]
Endlager Kommission Bundestag hat Prof. Knebel angehört ... Prof. h.c. Dr. Joachim Knebel - Sprecher des Helmholtz-Programms „Nukleare Entsorgung und Sicherheit“ für den Langzeitsicherheitsnachweis der quantifizierte Auswanderungs-Szenarien enthält - ausserdem Auswertung Versuch 003+
Kommission Endlager Deutscher Bundestag GTKW Endlager / Atommüll Dieses Konzept ist dem GTKW Endlager Konzept in gewisser weise ähnlich ... es mag auch Behälter geben die dem Bergdruck standhalten - wollen wir das ... ? Erste eigene konzeptionelle Ansätze für eine Schichtung DE sind für GTKW vorhanden ...
Endlager Kommission Bundestag Stand AG Endlager Berlin / Atommüll wie die Amerikaner sich laut Sandia Report Ihre steile Lagerung in tiefsten Bohrlöchern vorstellen ... Aber Vorsicht, die Amerikaner müssen in nassen, klüftigen Granit denken ... Deep Borehole Disposal / steile End-Lagerung in Tiefbohrungen
Endlager Kommission Endlager Bundestag Herr Müller und Fa. E.ON / DBD Atommüll Bohrkosten Die Kosten von 10 Mio. pro - 3.000 Bohrloch sind meiner Erfahrung zu hoch angesetzt. Mir liegen Angebote von Nabors für 7 Mio. vor - es ist ja auch viel einfacher Steinsalz zu bohren als Granit zu bohren. Die 50 Tage liegen auch etwas zu hoch. Ing. Goebel
Kommission Endlager IOD 129 Problem / Wärmeentwicklung Atommüll Dauerhaft werden in den USA ca. 110°C in einer Distanz von 100 Metern erwartet - wenn man den Steinsalz-Bergdruck mit einbezieht wird es wahrscheinlich noch etwas mehr ...
Kommission Endlager genau deshalb braucht das GTKW die Mox Abfälle - der Plutonium Anteil ist höher ...
Kommission Endlager Plutonium Berlin Müssen wir die 60 Tonnen Plutonium zurücknehmen ? Link zum Artikel hinter dem Bild und http://www.zeit.de/2011/15/Plutonium-Fukushima/seite-2
Kommission Endlager - Wirtsgestein Steinsalz Halit Foto NaCl_Halit_Mineral - richtig präpariert ist Steinsalz von grosser Schönheit ...

 

Das Iod 129 Problem - radioaktiv, wanderungsaktiv, sehr langlebig

 

Endlager Komission Atommüll / dem KIT zur Information wie weit die Strahlung von IOD 129 durch Wärmestrahlung auswandert ? Hallo KIT - das wären 31.400 km allein in der Halbwertzeit !!!
Kommission Endlager Probleme mit dem I 129 129 I (Isotop 129 des Jod, Iod) entsteht bei Kernspaltung. Das Zeug kann wandern. das hat Wanderlust und eine Halbwertszeit von 15,7 Mio. Jahren ... hmmm
Berechnung Langzeitsicherheitsnachweis KIT mit Chemiker Ing. Sailer für 3 Wirtsgesteine enthält Aussagen zu IOD 129 ... noch einmal lesen.
WTE-E-BPub-EwrAD_Anhang_Langzeitsicherhe[...]
PDF-Dokument [1.7 MB]

 

"Entstrahlt": Radioaktives Jod-Isotop mit Laser umgewandelt

Mit dem Strahl eines Laborlasers wandelten britische Forscher das lang strahlende, radioaktive Jod-129 in das leichtere Isotop Jod-128 um. Damit verringerten sie die enorme Halbwertzeit von über 15 Millionen Jahre auf lediglich 25 Minuten. Jod-129, ein Spaltprodukt aus Kernkraftwerken, bräuchte dadurch nicht mehr aufwändig in Glaskokillen eingegossen und in möglichst sicheren Salzstöcken eingelagert zu werden, berichten britische Forscher in der Fachzeitschrift Journal of Physics D.
"Diese Entdeckung zeigt zum ersten Mal, dass wir Isotope mit einem Laser transmutieren können", beschreibt Ken Ledingham von der University of Strathclyde den "Entstrahlungsprozess", bei dem Jod-129 ein Neutron abgibt und zu Jod-128 wird. Zwar ist auch dieses Isotop noch immer radioaktiv, doch klingt seine Strahlung unvergleichlich schneller ab, so dass eine Lagerung in absehbarer Zeit unkritisch wird. Schon nach einer Stunde könne es einfacher und sicherer deponiert werden. 

Bisher läuft dieser Prozess allerdings nur im kleinen Labormaßstab. Ledingham will mit seinem Team daher das Verfahren zügig für größere Mengen weiter entwickeln. Mit Lasern könne so ein relativ günstiger und sehr effizienter Weg für die sichere Lagerung von Atommüll gefunden werden, sagt der Forscher optimistisch. 
 

 

 

 

Hier noch mal ein paar grundlegende Eigenschaften des GTKW - doppelt konzentischer Aufbau hin zu 2 Zentrums-Kavernen die die Wärme abnehmen und durch ein sehr langes Rohr im CO2 Strom nach oben führen. - Was lässt sich aus dieser geplanten Konfiguration im Blick auf die IOD 129 Betastrahler machen - ist da Transmutation möglich ?????

Das kann aber nur eine last line of defense für eine kommende Generation sein die in Notwehr handeln muss - grundsätzlich ist die Umwandlung von IOD 129 in Xenon 129 schon viel früher in den einzelnen Brennkammern der Einlagerstrecken zu leisten - lediglich Reste von Resten werden nach einigen hundert Jahren (wenn überhaupt) die Kavernen erreichen ...

 

 

129 I - Das Iod 129 Problem - erster eigener Versuch einer Einschätzung

 

ich hatte nie wirklich Chemie-Unterricht wg. Höhere Handelschule z.B.

trotzdem beginne ich mit einer Eigenschaften Analyse der Beteiligten :

 

1. Steinsalz - Halit - NaCl - NatriumChorid - Speisesalz

- Dichte 2.200 kg / m3 (Gesteine haben ca. 2.400 kg / m3)

- ein Mineral / ein polykristalliner Kristall um genau sein

- Kubisch raumzentriertes Gitter Tri- / Quattro- / Hexagonal

- drückt gerne langsam Hohlräume zu / langsame Plastiziät

- alte Vorkommen sind und die 250 Mio. Jahre alt und älter

- 5,6 Watt / m2 x K ist eine vergleichsw. gute Wärmeleitfähigkeit

- lässt keine Grundwasserleiter rein / kl. Plastizität & sehr alt

- Schmelzpunkt +801°C, Siedepunkt +1.465°C

 

2. Solid State Diffusion - atomic diffusion - Nano-teil-fliessen

- ein unendlicher, aber auch ein sehr, sehr langsamer Vorgang

- einzelne Atome wechseln auf den Nebenplatz (aber nicht grundlos)

- mehr Temperatur regt die "solid state diffusion" an (Richtung > ?)

- solid state diffusion ist auch von Berg-Drücken beeinflusst (wie ?)

- Fick´sches Gesetz, BolzmannKonstante, MonteCarte Arithmetik ?

 

3. IOD 129 - Isotop des Iod/Jod - 129 I - Schadstoff radioakt.

- "Schadstoff" reichert sich in der Schilddrüse an (Krebserzeugend)

- Halbwertszeit 15,7 Mio. Jahre (gemessen !? ;-) wird zu Xenon 129

- Decay time of IOD 129 is approximitly more then 12 Mio. Years ?

- schwacher Beta und Gamma Strahler (ein radioaktives Isotop)

- sehr flüchtig / Alle Atomwaffenversuche weltweit nachweisbar ...

- Atommasse 126,90 u

- viele gemeinsame Eigentschaften mit Iod / Jod 4,64 kg / dm3

- Schmelzpunkt +113,7 °C / Siedepunkt +184 °C (verbrennt ? )

- die Natur hat 25 mg davon erzeugt, der Mensch hat ..........

 

4. Umgebungsbedingungen der 18 Einlagerstrecken

- Tiefenlage -2.450 Meter bis -3.200 Meter (750 m hoch)

Lithostatischer Umgebungsdruck 507 bar bis 691 bar !

- Berg-Temperaturen von 77,55 °C bis 105,90 °C aus

  geothermischer Tiefenzunahme (Stufe +3,3°C / 100 m)

- mittlere Umgebungswerte = 599 bar und 91,725°C

- Temperaturen aus Druck auf Uran-Derivate nicht enthalten

  Abfallschichung auf dauerhaft +150°C im Mittel einstellbar ?

  in einzelnen Brennkammern ... Oder für IOD 129 Decay die

  Temperatur über die +250°C dauerhaft einstellbar. Gerne.

 

Sandia USA. Sämtliche Nuklide schaffen es keinen Meter weit, aber

dieses 129 I - Jod 129 Isotop schafft 100.44 meter in 200 Jahren ?

NUR AUS WÄRMETRANSPORT in NASSEN, KLÜFTIGEN GRANIT

Siehe Tabelle aus Sandia Report für Deep Borehole Disposal in Granit Yucca Mountain USA weiter oben - das gibt mir arg zu denken ...)

 

- Wieviel Kilo´s Iod 129 hat unser DE high level waste ? HAW ?

- Warum verbrennt es nicht schon im Reaktor ? (Siedepunkt 184°C)

- In welchen Brennstab-Rohren wird es örtlich gewiss vermutet ?

- Wie geht man in der Wiederaufbereitung mit dem Problem um ?

- Hat jemals jemand IOD 129 im Steinsalz gemessen Ihr Anfänger !

- atmen soll man es nicht - aber darf es vielleicht im Salat sein ?

- Wie weit kommt das Zeug in -2.550/3.300 Metern Mindesttiefe ?

- Und wie lange braucht es dafür ? Bis hinauf zur Biosphäre ?

- Wandert es im Wärmestrom zur wärmen oder kälteren Seite ?

 

und sind jetzt die Fragen der Fragen in Sachen Endlager !!!!!

 

Wohin get das IOD 129 ? Geht es zur höheren Temperatur und

verbrennt ? oder es geht zur kühleren Seite und wandert in die

Kaverne mit dem CO2 ein ... ? - Hey Chemiker Michael Sailer ... 

Es sollte verbrannt werden und "steckenbleiben". Alles Comsol.

 

iodine in cooled spent nuclear fuel consists of about 56 129I and 16 the only stable iodine isotope, 127I. ( was meint der Qualifizierte, aber uns unbekannte Autor? 5/6 von 100% spent fuel oder 5/6 vom IOD 129?)

 

 

 ... ich bin auch dran, - Versuche es rechnerisch zu ermitteln !?

 

die Schweiz hat die Jodtabetten konseqenterweise schon per Post

an alle Anwohner von AKWs verteilt - in Deutschland lagern die

bei einer Behörde - wieviel Zeit braucht Ihr um die zu verteilen ?

Ich möchte mir jetzt einfach welche kaufen können in jeder Apo-

theke für einen vernünftigen Preis - und ich wohne in den Alpen.

 

besser wir machen einen Versuch : Vorschlag zu Versuch 003+

Metallbox auf 5 Seiten offen, unten Salz + Brennstäbe rein, oben

drauf einen unverletzten Block Steinsalz und 600 bar druck von

oberer Seite drauf. Schuler kann Presse liefern. Nach 3 Monaten

das Salz freisägen und dann in Scheiben sägen (Roboter-Arbeit)

und die Wanderungsdistanz aller messbaren Nuklide und Actinide

messen. Das Isotop 129 kann man nur im Filter der Abluftanlage

für Sekunden lang messen ! IOD 129 geht sofort vom festen in

den gasförmigen Zustand über !!! Ein "Verdampfungs-Meister"

Wie weit kommt es ? Das kann man dann einfach ausrechnen.

 

  • Yasuyuki Muramatsu, Satoshi Yoshida, Udo Fehn, Seigo Amachi, Yoichiro Ohmomo (können IOD 129 messen)

Das ist ein fortlaufender Versuch : 6 Monate, 1 Jahr, 2 Jahre ...

Ich bin entsetzt das wir Grundlagenforschung machen müssen.

Die "Verbrennbarkeit" also die Transmutation zu Xenon 129 ist

mit Laser im Labor möglich gewesen. PU kann viel heisser ... !

Die richtige Mischung finden wir. (18 Löcher je 15 Kammern.)

 

 

Zur Sicherheit auch noch mal das CO2 zu den Beteiligten :

5. CO2 - Kohlendioxid - umgangssprachlich Kohlensäure

- ein Kohlenstoff Atom mit 2 Sauerstoffatomen gebunden

- ein Ausdehnungs-Gas, regiert auf Wärme mit Ausdehnung

- bringt bei +48 °C schon 140 bar Druck (heiss im GTKW)

- hat bei +10 °C nur 18 bar Druck (kalt im GTKW Endlager)

- nicht giftig, wird ja auch in Limonaden gern getrunken

- hohe Konzentrationen führen zu Ohnmacht und Tod

- kann tiefgekühlt in Tankwagen transportiert werden

- kann in allen Dichten vorliegen (700 kg/m3 im GTKW)

- kann bei Austritt, aus Gewicht, einen CO2 See bilden ...

 

also - wie weit kommt das Isotop 129 des Jod im Steinsalz ?

Welche Milli-Sievert Dosis gilt in DE Biospähre als noch zumutbar ?

1 Milli-Sievert verursacht "Strahlenkater" - wie harte Saufnacht ...

 

Wird es sich am Iod 129 entscheiden ? Ist das GTKW Endlager

Konzept vernüftig ? Die GTKW Tomate wird es ein Jahrhundert

lang beweisen. Es ist dicht - das Monitoring läuft noch ...

 

Ist das Deep Borehole Endlager GTKW MV5 CO2 überhaupt

nur mit der Verrohrung zu den Kavernen die einzigste Möglichkeit

mit dem Jod 129 Problem umzugehen !?

Ergibt sich daraus eine zweite Verteidigungslinie wenn das

IOD 129 nach Jahrhunderten einwandert > Laserbeschuss im

vertikalen Rohr im Jahr 2.689. Die Steinsalz ist die wichtigste

Verteidiungsline - es lässt eigentlich gar nichts durch ...

 

Kann man in der spent fuel reaktion das IOD 129 transmutieren?

(Spent fuel reaktion = allseitige Pressung auf Uran Derivate die

als Reaktion ein leichtes, dauerhaften GLIMMEN abgeben 150°)

 

Wanderung im Wärmestrom IOD 129 im Versuch 003+ ermitteln

Chain reaction in der spent fuel reaktion im Berg simulieren. Die

Amphos 21 Gruppe kann mit Comsol Muliphysics und PhraaqC

auch die chemischen Stoffwerte in die Physik reinzukriegen ...

Das Meiste lässt sich ziemlich genau ausrechnen mit COMSOL.

 

Wie bereits auf Seite "GTKW work" geschreiben. - Es ist Zeit eine Firma, eine Gesellschaft zu gründen und die Prüfung des GTKW Endlager Konzeptes und seine Realisierung auf professionelle Art und Weisen weiterzuführen, aber so weit wie vertretbar parallel - nicht linear. 

Mittlerweile liegt eine erste Planungs-und Bau ZEITPLANUNG vor.

 

- Machbarkeitsstudie GTKW CO2 mit Endlagertemperaturen

- Zusammenfassung mit Zeichnungen für den Napro-Termin

- Gründung der gemeinsamen Firma / Beginn Planung und

  Bau + Betrieb des "GTKW MV5 CO2 50MWel AK ENDLAGER" 

 

Es gibt in BRD diese grosse Menge von weitgehend abgebrannten 

Brennelementen die noch Rest-Uran und Spaltprodukte enthalten.

Ihr habt wahrscheinlich immer gewusst wie es grundsätzlich geht,

sonst wären Plutonium, Graphit und Hexaflourid nicht in ungefähr

passenden Mengen parat. Und jetzt haben wir die beste Geologie.

 

Wanting the unwanted. Wanting deep borehole disposal GTKW MV.

 

 

Mit besten Grüssen

 

Ing. Goebel / 31.01.2015

.

 

kaufm. Angebot von Ing. Goebel das Endlager GTKW für die BRD zu planen (Etappe bis zum Napro Termin EU)
Angebot_Auftrag_Komm_Endlager_BfE_Ing_Go[...]
PDF-Dokument [449.0 KB]

 

Die mögliche Auswanderung des IOD 129 und der anderen Nuklide und Aktinide rechnerisch zu bestimmen ist löblich - ich rege trotzdem an einen Versuch mit realen Umgebungsbedingungen und realen Einflussparametern vorzunehmen - das ist eine Frage von Sicherheit und Gründlichkeit ...

 

in einer heissen Zelle, die 3 Brennstabenden verfügbar zu machen ist schon Roboter-Arbeit mit Zange ... oder einen Brennstab aus einem Bündel zu holen ist schon heisse Zelle mit Roboter ...
Versuch_003_Iod_129_Steinsalz_GTKW_MV5.j[...]
JPG-Datei [385.7 KB]
Geschweisster Dickblech Würfel ohne Deckel auf Unterkonstruktion - Schuler Presse - bereit liegende Heizelemente - Brennstab rein, Vollwürfel Steinsalz drauf ... Pressen, heizen, warten - Messen ...
Skizze_Versuch_003+_Press_warm_IOD129_Wa[...]
JPG-Datei [1.7 MB]
Presse für Versuch 003+ an spent fuel Brennstäben / Atommüll - Kotting-Uhl ähnliche Presse für Versuch 003+ notwendig (Brennstäbe im Steinsalz unter Druck und Temperatur in Labor - Ermittlung der Wanderungswerte von Nukliden, Actiniden und Isotope aus Brennstab - NaCL Scheiben messen und hochrechnen ...)
Die Schweizer prüfen Ihr Wirtsgestein mit einem Versuch - trotzdem sollten wir für die BRD noch etwas entschossener vorgehen ...
Die Schweizer haben eine gute " Venting " - Filter Technologie für IOD 131 - wir brauchen Filter in der Absauganlage für Steffenshagen ... falls mal ein Brennstab nicht mehr dicht ist ...
an die Kommission Endlager Bundestag zur Information wg. Atommüll die überlegenen Eigenschaften des Salz (Steinsalz, Rocksalt) überzeugen immer wieder
Kommission Endlager Bundestag Frau Heinen Esser mit Besten Grüssen von Ing. Goebel / Atommüll Frage Zerfallskurven nuklearer Elemente über die Zeitachse gesehen / USA Sandia Report / Deep Borehole Disposal / Endlagerung in tiefen Bohrlöchern
Steffenshagen / DBD Atommüll ab - 2.250 Metern (von dort 750 Meter nach unten) ins Steinsalzkissen Kröpelin in eine steile Tiefenlagerung
bekannter Wissenschafts-Journalist neben einem nicht aktivierten Brennstab-Bündel - Endlager verzweifelt gesucht war der Titel der Sendung - er ging auch direkt auf das IOD 129 ein ... ins GTKW Team ? (TV Format und glaubhafter als Werbeanzeigen)
Erinnerung an Zeichnungsstand - wir sind erst bei angefangener Zeichnung Nr. 017
Neue_Anordnung_Kavernen_zu_Lagerstrecken[...]
JPG-Datei [1.6 MB]
Hinweis an die Atommüll Kommission Endlager Stand AG Bundestag - besonders an Herrn Sailer die horizontalen Abstände werden sich erst aus dem IOD 129 Versuch 003+ und der COMSOL Hoch-Rechnung ergeben - Hinweise von Dipl.-Chemiker Michael Sailer beachten. Nun 100 Meter tiefer anordnet. - Abstände wahren ...
Kommission Endlager Bundestag Nachricht an Chemiker Sailer wie der Zerfall der aktiven Elemente für das Endlager in Yucca Mountain USA errechnet ist. Leider wurde das IOD/JOD 129 nicht mit einbezogen - nachholen ...
Kommission Endlager Bundestag GTKW MV5 Materialien wie sich die USA / Sandia die Lagerung in Tiefbohrungen im Granit vorstellen ... Ansätze sind interessant ... Wipp, Onkalo, Gorleben - alles nur wenige Meter unter der Grasnarbe ...
Empfehlung an die Endlager Kommission Deutscher Bundestag / Atommüll Mit dem GTKW Endlager MV5 hat die BRD ein Konzept und ein weltbestestes Wirtsgestein-Kissen-Kröpelin - Planung unfertig, Status Vorentwurf und noch nicht vollständig gezeichnet ... Teilauftrag erbeten ...
Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe Bundestag während der Sitzung im Gebäude des Bundestages Berlin Kommissions-Sitzung Stand AG Bundestag / Herzlich willkommen im Juni in der Schweiz. Nagra in Wettingen nord-westlich von Zürich - Ing. Goebel in Stans, kommt gern auf schriftliche Einladung dazu.

 

Sehr geehrter Herr Staatssekretär Müller, 

 

Danke für Ihre Hinweise aus der letzten Kommissions - Sitzung,

 

Ja, das ist eine andere Gesprächskultur - aber schon geübtes Instrument. Ich habe es mit 7 Städten getan und 2 kleineren Ländern, jetzt geht es um ein 20 Tonnen Problem in einem grossen Land. Die HWA in steile Lagerung, deep borehole disposal ist hier das Stichwort,  die vielen weniger aktiven kerntechnischen Abfallstoffe sind nicht mein Thema, ich brauche nur die Zusatzwärme fürs GTKW, nur Uran- und Plutoniumreste ...

 

Zurück zu den Fragen der Werte und der Gesprächskultur. Internett-omm. Muss aber nicht eine schlechtere Welt sein. Goethe würde es heute auch so machen. Ihre Leitlinien Rede hat mir einen Ruck versetzt, und die Ethik im Projekt hochgehalten. Das ist von Bedeutung. So viel Freiheit kann ich mir als Ingenieur nicht nehmen. Summseln - jeder in seiner Rolle - am Werk ...

 

Mit besten Grüssen, schöne Vor-Weihnachtszeit wünscht Ihnen

 

Ing. Goebel

.

 

P.S.: Nachtrag 19. Jan. 2015 - Sehr geehrter Herr Müller, ich bitte Sie um Entschuldigung, dass Ihre Nerven so stark beansprucht wurden. Das die Geschäftsstelle alles X fach multiplizierend versendet, hätte ich mir denken sollen. - Irgendwie musste ich es aber sagen und die Zeichnungen an die Adressaten bringen. Das Sie dann so diskreditierend vorgegangen sind enttäuscht mich natürlich. Ingenieure schlagen Techniken vor, sind aber selten Meister in Sachen Diplomatie und Befindlichkeiten. Aber dafür gibt es Profis ... Jetzt erwarte ich natürlich auch Ihre Bitte um Entschuldigung.

 

Ein bisschen Datensicherung - es gibt nur das Entwickler-Original im 1und1 CMS (Content Management System, das arbeitet gut) - ich habe nicht mal eine Sicherungskopie ... das schreiben im Wysiwyg Editor "Go-Live" kann ich mir zeitlich einfach nicht mehr erlauben. - Deshalb 3 weitgehend vollständige Seiten als .pdf für die Archive ... (siehe unten)

 

Archi(v) Datei / Seite 1 zum GTKW vom Server ing-goebel.de (Nur Texte und Bilder, kein Layout, keine Download-Dateien)
0001_GTKW_MV5_CO2_50MWel_2014_Ing_Volker[...]
PDF-Dokument [4.1 MB]
Archi(v) Datei / Seite 2 zum GTKW vom Server ing-goebel.de (Nur Texte und Bilder, kein Layout, keine Download-Dateien)
0002_GTKW_MV5_CO2_50MWel_Atomic_Kitten_2[...]
PDF-Dokument [2.0 MB]
Archi(v) Datei / Seite 3 zum GTKW vom Server ing-goebel.de (Nur Texte und Bilder, kein Layout, keine Download-Dateien)
0003_GTKW_MV5_CO2_50MWel_2014_2015_Ing_V[...]
PDF-Dokument [11.0 MB]
GTKW Bauhaus Tube-House von Architekt Blecher (vor Ort präsent bis Ende der Baustelle) Eine erste Baugenehmigung - eine erste bauliche Massnahme vor Ort ... eine Bauhütte, unser GTKW Planungs-Büro / schöne Architektur ... GTKW eben
Erste räumliche Annahmen-Skizze zur GTKW Baustelle Steinsalzkissen Kröpelin
Skizze_Tube_House_Baustelle.jpg
JPG-Datei [150.7 KB]
Ideen Skizze GTKW Tube House mit gebautem GTKW MV5 Endlager
Skizze_Tube_House_vor_GTKW.jpg
JPG-Datei [680.1 KB]
Die Download Datei zum GTKW Tube House Office Habitat
GTKW_Tube_House_Office_Habitat_Steffensh[...]
JPG-Datei [371.2 KB]
Architekt Blecher sendet noch seine Version des GTKW Tube House Office Habitat - Sehr schön ... https://plus.google.com/118269403619957593905/posts/h12vP2ZJKfk

 

Prov. Testament für den Fall meines plötzlichen Todes (letzer Wille):

Die Urheberrechte für die originäre Architekten-Leistung GTKW MV5

und GTKW MV5 Endlager gehen zu 40 % an die Bundesrepublik DE

zu 20 % an meine Freundin und Frau Uta Dietrich und zu 40 % an

meinen Sohn. Schlägt einer der genannten das Erbe aus, so fällt der

Anteil an Frau Dietrich, erste Miss Endlager - eine grossartige Frau.

Diese Website soll noch lange weiter unverändert online sein da die

Welt das Wissen um das GTKW MV5 CO2 wohl noch brauchen wird.

 

 

 

Es macht keinen Sinn das Unmögliche zu fordern, das Notwendige ist schon eine ganz erhebliche Anstrengung. Und teuer ist es auch : 600 Mio. für die Anlieger, 150 Mio. fürs GTKW, 180 Mio. fürs Tiefbohren und XYZ Mio. für die Endlagerei. (Transporte, Umpacken und Behälter) Muss man nur mal einen Arbeitsschritt beauftragen ! Bin nun 49 J. jung ?, it is about time now

Was da in Lingen wahrscheinlich rumsteht macht mir ein bisschen Angst.

... Die genehmigungslosen Lager Jülich und Brunsbüttel sind Grund genug.

 

Der GTKW Strom wird in etwa so teuer sein wie Strom aus Photovoltaik !

Bitte senden Sie als Kommission einen Brief in dem zu erkennen ist wie wir zueinander stehen. Eine Auftrag für eine Machbarkeits-Studie ist auch gut.

Die beiden Politiker haben eigentlich gar kein Stimmrecht zu dieser Frage.

Stimmberechtigt sind nur ... aber wir wollen die 2/3 Mehrheit - immer ...

 

Diese Zinsen sind so niedrig wie noch nie - die EU hat nicht einmal genug Projekte für all die Fördergelder - die Konjunktur lahmt weil wieder keiner sich traut Entscheidungen zu treffen, der Atom-Rückbau-Fonds strotzt mit 31,5 Mrd. Euro und trotzdem wagt keiner ein Fass aufzumachen. Ran jetzt, das sagt die Kanzlerin auf jedem Marktplatz. Verträge machen, bauen ...

 

volker goebel / 29. Jan. 2015 / Stans / Schweiz

 

Miss Endlager und / oder Pressesprecherin GTKW Endlager "Frauen glauben Frauen" aber nur selten den Ingenieuren die einen komplexen technischen Zusammenhang erklären - es wird immer eine Miss Endlager geben - die Pressesprecherin ist auch eine - z. Z. macht Frau Heinen-Esser MdB den Job
Sohn, wir könnten uns dann auch wieder öfters sehen ...
Jonas_Volker.jpg
JPG-Datei [2.2 MB]
Planungs-Diagramm GTKW TEAM / Mitarbeiter + Firmen
008_Organigramm_GTKW_Endlager_suedlich_K[...]
PDF-Dokument [185.5 KB]
Kommission Endlager / Brennstab in der Simulation Angebot für GTKW COMSOL Multiphysics Berechnungs-Simulation eingegangen ... wir brauchen bald Hilfe bei der Physik, besonders bei der Einschätzung der spent fuel Potenziale
Link zu einer aussagefähigen Berechnungssoftware : COMSOL (Lehrfilm Verweismarke ist das Bild) http://www.comsol.de/video/simulating-subsurface-flows-geochemical-processes-amphos21
Frau Bundesministerin Hendricks zu Fragen der Endlagerung des wärmeentwickelnden Atommülls Umweltministerin BRD Ministerin Hendricks nimmt GTKW zur Kenntnis und verweist an die Kommission Lagerung hochradioaktiver Abfallstoffe ... Danke Frau Ministerin, ist mir eine Ehre und eine Pflicht. Ing. Goebel
Ministerin Hendrick durch MinR Peter Hart, und ORR´in Frau Mechthild Caspers RS III 2 herzlich willkommen ..
Komm_RS_III_2_mit_GTKW_Goebel_Antwort.pd[...]
PDF-Dokument [157.7 KB]
Stand der Dinge kurz vor der Sitzung 02.02.2015 - Hallo Herr Dr. Eberhard Janß (Geschäftsstellen Leiter)
Komm_Geschaeftsstelle_Kommission_mit_Ing[...]
PDF-Dokument [124.8 KB]
Herr Müller und Frau Kotting-Uhl haben das GTKW in sachfremder und diskreditierender Art und Weise abgelehnt ... Das war es dann ... ABGELEHNT
Tagesordnung_19.Jan.2015_Kommission_Endl[...]
PDF-Dokument [84.3 KB]
GTKW TEAM - Frau Dr. P. (Schaltstelle Gesamt) ist nicht uninteressiert ... Wann kommt der Auftrag ? Auftrag Machbarkeitsstudie GTKW ENDLAGER über Petitionsausschuss ?
Atommuell_Bilanz_Nov_2014_Verzeichnis_ra[...]
PDF-Dokument [3.4 MB]
Thema Streckenverschluss / Brennkammern - MgO Beton soll besonders gut im Steinsalz haften und stabil bleiben - Hinweis Bergakademie Freiberg Institut Prof. Dr. Ing. Kudla
Komm_Dr_Ing_Gruner_BA_Freiberg_mit_Ing_G[...]
PDF-Dokument [145.3 KB]
guter Entwurf - verständlich geschrieben - bitte GTKW (nur) in den Kapiteln 3.1.2 Endlager und 3.1.3 Forschung auflisten. Mein Wort haben Sie - es wird funktionieren ... GTKW Endlager wird sicher sein
001_BRD_Nationales_nukleares_Entsorgungs[...]
PDF-Dokument [1.8 MB]
Die Zeit-Planung - wer will kann in 2021 das Endlager gepackt haben und das GTKW in Betrieb nehmen ...
009_Zeitliche_Planung_GTKW_MV5_ENDLAGER_[...]
Microsoft Excel-Dokument [45.2 KB]
Hinweis Herr Prof. Dr. Kudla / Kommission Endlager Bundestag / Lagerung von hochradioaktivem Atommüll erster grober Zeitplan - aber Klagen und Finanzmangel können verzögern - aus Sicht der GTKW Wirtschaft ist 2021 möglich ... Wer im Berg baut muss beim Bergamt einreichen - viele werden das nicht wissen ... Der Zeitplan ist gut - überraschend gut gelungen.
das ist eine sehr hoffnungsvoll klingende Tagesordnung die wir zur genauen Abstimmung noch mit GTKW Hinweisen ergänzen durften ...
Tagesordnung_02.Feb.2015_Kommission_Endl[...]
PDF-Dokument [2.9 MB]

 

Das GTKW MV5 Endlager wurde in der Sitzung der Kommission Endlager

Bundestag vom 19.01.2015 von Frau Kotting-Uhl MdB und Herrn Müller in sachfremder, diskreditierender Art und Weise ABGELEHNT. Herr Sailer hat nur deutlich grössere Abstände gefordert ... Die Industrie konnte sich immerhin zu " Tief " und " Salz " durchringen. 19.01.2015 / Ing. Goebel

 

Fortsetzung der Konzeption auf neuer Unterseite 4. Impressum GTKW AK

 

Seite 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20,21,22,23,24

 

es war noch Platz auf dieser Seite und ich musste dringend noch etwas zu einem anderen Bauvorhaben sagen, bin ja nicht nur für das GTKW tätig ...

(ist alles selber gezeichnet in ArchiCAD im Team mit anderen Architekten)

Talstation - Fussgänger-Unterführung - Bahnsteig/Bahnhof - Parkhaus ...

 

Neubau 2 Stück MfH Chalets - Erfolg für mls architekt Dipl.-Ing. Volker Goebel in Zermatt
Dr. Fischer und Dr. Wolf sind OK - Mitglieder der Kommission Endlager Bundestag Atommüll E.ON Kraftwerk Rostock, CO2 Quelle aus Abscheidung bitte ... kleine Mengen aber dauerhaft. Tiefkühlen, in Tankwagen anliefern ... Planung jetzt, Bau und Anlieferungstermine später. Danke. https://www.eon.com/de/ueber-uns/strategie/strategy.html