Impressum / und GTKW ENDLAGER MV5 Stand 02.03.2015

 

Ingenieur- und Architekturbüro Goebel

 

Dipl.-Ing. FH Hochbau / Architektur

Herr Volker Goebel

geb. 18.12.1965 / Hagen / NRW / DE

Ratsteich 15 / 19057 Schwerin / BRD
Gersauerstr. 85 / 6440 Brunnen / CH

 

Kontakt

Mobilt.: ++49 (0)151 588 26 999

Natel CH : ++41 (0)79 424 61 48

E-Mail: info@ing-goebel.de

info@blecher-goebel-architektur.com

 

Freiberufler nach § 18 EStG

in der Schweiz als Angestellter

 

 

Volker Goebel, Architekt, Dipl-Ing FH Hochbau, Künstler FH, Metallbaumeister IHK 2008 in Schwerin (Das OB Wahlkampffoto von Anni)
es weist erstaunlicherweise vieles auf eine Bestimmung als Architekt des GTKW MV5 CO2 500MWel Endlager hin
03_CV_Lebenlauf_Volker_Goebel_CH_Archite[...]
PDF-Dokument [183.3 KB]

natürlich wäre es mir auch lieber, wenn dass Einzige technisch relevante Konzept zum Thema ENDLAGER von Siemes oder von Mercedes-Benz vorgelegt worden wäre. Aber es gibt ausser der DBE und GNS keine Firmen die sich mit Bau- und Betrieb von DE Endlagern als Unternehmens-Zweck beschäftigen. Und so ist es das Konzept eines "Geothermikers", der auf die Idee kam, unterhalb eines Geothermie-Kraftwerkes ein Endlager für hoch radioaktive wärme-entwicklende Brennstoffe einzuplanen. - Die bisher Einzige relevante Projekt-Idee die auf dem Tisch liegt. Der gesamte Rest hat sich dann ergeben. Es ist also die Idee eines Einzelnen, die von einer kompetenten Gruppe zu einer Bauplanung verdichtet wird, und von der Deutschland AG baulich umgesetzt wird, um der Allgemeinheit einen guten Dienst zu erweisen. Die "Lösung" des high level nuclear waste Problems.

 

 

Querverweismarken (Links) um das GTKW MV5 AK nachzulesen :

 

1. http://www.ing-goebel.de/gtkw-mv5-co2-50mwel/ (Beginn)

 

2. http://www.ing-goebel.de/aktuelles-gtkw-work/  (Niederschrift)

 

3. http://www.ing-goebel.de/anfahrt-deep-borehole/ (Vertiefung)

 

4. http://www.ing-goebel.de/impressum-gtkw-ak/ (wo Sie jetzt lesen)

 

weitere 4 Unterseiten bei google+ um spezielle Thematiken anzugehen,

und auch mal ein bisschen Ärger rauszulassen (was hier nicht OK wäre)

 

Kommission Endlager Bundestag Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe Stand GTKW MV5 Entwicklung, in einer vereinfachenden, zusammenfassenden Skizze ...
Ing. Goebel stand im Kontakt mit dem Vorstand der Kommission Endlager ... Am Sonntag nachmittag, am Tag vor der Sitzung am Montag 02.02.2015
Komm_Vorstand_zu_Ing_Goebel_Sonntag_nach[...]
PDF-Dokument [148.8 KB]

 

es gibt einen Email Austauch zwischen dem Vorsitzenden der Kommission und Ing. Goebel. Den können wir bei Bedarf ansprechen ... (mittlerweile)

 

Hinweis an die Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe / Tagungsort Bundestag BRD „Frankfurter Buchmesse 2011 - Michael Müller“ von Foto: © JCS /. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Frankfurter_Buchmesse_2011_-_Michael_Müller
es war an der Zeit über ein kaufmännisches Angebot nachzudenken - die Entwicklung des GTKW ENDLAGER MV lief schon über ein Jahr ... Anstrengend
Komm_Ing_Goebel_zu_Kommission_Angebot_St[...]
PDF-Dokument [82.7 KB]
10 Sitzung am 02.03.2015 im den Räumen des Bundestages BRD - wird via Live Stream im Parlamentsfernsehen übertragen ...
Tagesordnung_10_Sitzung_Kommission_Lager[...]
PDF-Dokument [68.9 KB]
kaufmännisches Angebot für eine Machbarkeits-Studie (Teil 1 und 2) für das GTKW MV5 Endlager an die Kommission im Bundestag
010_Angebot_Vertrag_Rng_ENDLAGER_Studie_[...]
PDF-Dokument [217.8 KB]

 

Ein Gesellschaft mit Anstand, die sich eine vernünftige Zukunft erarbeitet, bezahlt seine Architekten. Der Architekt wird zum Unternehmer und erteilt Unteraufträge, rechnet ab, beteiligt sich mit seiner Leistung an einer Firma die als der 3te nach Atomgesetz handelt  - mehr kann man nicht verlangen.

 

Herzlichst Ihr Volker Goebel / Dipl.-Ing. / Architekt des GTKW ENDLAGER

 

Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe Kommission Bundestag Endlager Aktueller Vorschlag Kröpelin zu den Distanzen der 18 Einlagerstrecken zu den 2 Kavernen ...
in der Download Datei können Sie die interessanten Details auch wirklich sehen ...
02_Skizze_Aktueller_Stand_GTKW_MV5_CO2_5[...]
JPG-Datei [1.7 MB]
KBB - Die Experten für Kavernen Bau- und Betrieb - Auszug aus der Kommunikation
Komm_KBB_GmbH_mit_Ing_Goebel.pdf
PDF-Dokument [379.6 KB]

 

Die Firma Harvest Tool aus den USA hat geantwortet und wird Informationen zum "Underreamer" (Hinterschneidewerkzeug)

zusenden. - Greetings to Mr. Alan Nackerud in Colorado USA

 

 

Der " UNDERREAMER " ein modernes "Hinterschneide-Werkzeug" der US Tiefbohrtechnik, das man sehr gut im Steinsalz einsetzen kann. Geht durch ein schmales langes Loch, und kann unten GRÖSSERE DURCHMESSER aus-fräsen, die gebraucht werden, um genug Angriffsfläche für das Süsswasser der Kavernensolung zu schaffen. Möglicherweise macht die Aufweitung mit dem UNDERREAMER auch Sinn, um in den Lagerstrecken mehr Platz für eine Umgiessung der Spent-Fuel-Absenkbehälter zu schaffen. Aber darüber muss man erst noch nachdenken, das hat dann Einfluss auf das Design der Spent-Fuel-Absenkbehälter. Es gibt 3 Arten von Underreamern, der gezeigte von Harvest Tools kann die grössten Durchmesser und ist bereits ein bewährtes Werkzeug im Rock Salt Drilling.

Ing. Goebel / seit Jahren mit Nabors Int. und Baker Hughes im Dialog

 

Hinweis Kommission Endlager DBD Bundestag Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe Ausschnitt_Skizze_Schichtung_Atommuell_DBD_BRD_Kroepelin_GTKW (Download 2x unten) (Beschriftung noch nicht ganz korrekt. Kein reines O2, sondern einfach ein bisschen Umgebungsluft die O2 enthält.)
Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe Atommüll high level waste DBD Skizze 1. Ansatz Schichtung Atommüll in DBD Kröpelin / Download direkt unter dem Bild
Download : Basis-Datei für die Berechnungen der Wissenschaftler mit 14.000 px Höhe zum Ausdruck in einem Masstab der handschriftliche Eintragungen zulässt.
Skizze_Schichtung_Atommuell_DBD_BRD_Kroe[...]
JPG-Datei [5.9 MB]
to be overworked completely - sehen Sie sich mal die naiven Kinder-Bildchen im IAEA Safety Guide für DBD an - in welchem Jahrhundert lebten diese Leute ?
Stupid_IAEA_Safty_Guide_on_DBD_with_funn[...]
PDF-Dokument [1.3 MB]
Hinweis an Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe / Endlager GTKW MV5 Kammer 3. in der Einlagerstrecke 01 - neuer Durchmesser 2.0 Meter ab dort aus Hinterschneide-Werkzeug im Steinsalz ... geht viel später auf ...
Hinweis Steinsalz an die Kommission Bundestag Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe ... Die Bohrkerne in der Kalthalle des Bohrkernlagers saugen sich notwendiger Weise mit der Luftfeuchtigkeit voll ... Wie werden wir jemals beweisen das das Salz trocken ist wenn nass gebohrt und gefördert wird ?
Hinweis an die Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe - so ungefähr sollte es gemacht werden ... Inventar einer Lagerstrecke im Endlager GTKW MV5 - geht später und langsamer auf als die Glimmkammern 1 und 2
Download : hier Download auf Klick - sonst haben Sie keine lesbare Datei mitgenommen ... MfG Ing. Goebel
Skizze_2_Schichtung_Atommuell_DBD_BRD_Kr[...]
JPG-Datei [3.1 MB]

 

PHYSIKER MIT PRAKTISCHEN DENKANSÄTZEN GESUCHT - BITTE RUFEN SIE MICH AN - ICH MÖCHTE MIT IHNEN FRAGEN DER PHYSIK ERÖRTERN.

0049 151 588 26 999 (WESEN DES URANS, IOD 129 WO UND WIEVIEL)

 

CHEMIKER MIT PRAKTISCHEN DENKANSÄTZEN GESUCHT - BITTE RUFEN SIE MICH AN - ICH MÖCHTE MIT IHNEN FRAGEN DER CHEMIE ERÖRTERN

0041 79 424 61 48 (IOD 129 BEDINGUNGEN FÜR DIE TRANSMUTATION)

 

es sind die "unterschiedlich befüllten" leichten Transport-Behälter zur Absenkung, die einen Einfluss darauf haben, in welchem Jahrhundert

eine der 18 x ca. 15 Glimmkammern in den Lagerstrecken des GTKW

"aufgeht", im Sinne von "aufgehen und atomare Inhalte verglimmen".

Grob zeitlich gesteuertes Einleiten von Reaktionen in Glimmkammern.

 

Deep Borehole Disposal = Endlagerung in tiefen Bohrlöchern kann alles Notwendige leisten, eine Rückholung ist aber völlig ausgeschlossen. Die Fantasten die so etwas wollen sollen erst einmal beweisen das Sie einen 120 Tonnen Castor überhaupt relevant in einen Berg hinein-bekämen.

 

Diese Atomkraft einfach unterirdisch zu betreiben ist doch richtig ... 

Dann entfallen alle Kühl-und Hilfssysteme, lediglich das entfernte

GTKW ist noch notwenig - so geht Atomkraft heute - unterirdisch ...

Das GTKW ist eine Wärme- zu Druck Tauschanlage die sich aus der

geothermischen Wärme und der nuklearen Wärme speisen lässt ...

 

Die Herausforderung ist die riesigen Castoren zu entpacken und das radioaktive und toxische Inventar in absenkbare Behälter umzupacken.

Dafür braucht es eine heisse Zelle, Robotertechnik und viel Logistik.

Den planerischen Anfang kann man mit einer Umpack-Liste machen.

Ich bitte dabei um die Hilfe der zuständigen Standort-Lager-Meister

bei den Atomkraftwerken, BMUB und der Atomaufsicht Behörden der

Bundesländer um die Liste vollständig zu bekommen damit es beim

Entpacken der Castoren und Packen der Absenkbehälter gut läuft ...

 

Hinweis an EVU´s und BMUB und die atomrechtlichen Aufsichtsstellen der Bundesländer unvollständige Umpack-Liste - wir benötigen wohl Hilfe von den EVU, dem BUMB und den Länderbehörden damit - Nur damit Sie mal die Richtung sehen GTKW Umpack-Liste / Liste am 18.02.2015 um Spalte IOD 129 ergänzt
in der zweiten Fassung schon mit grob relevanten Mengen-Ansätzen
Umpack_Liste_unvollstaendig_2_GTKW_Casto[...]
Microsoft Excel-Dokument [51.1 KB]
in der zweiten Fassung schon mit grob relevanten Mengen-Ansätzen
Umpack_Liste_unvollstaendig_2_GTKW_Casto[...]
PDF-Dokument [65.4 KB]
BRD_Atommuell_Bilanz_Nov_2014_Verzeichnis_radioaktiver_Abfaelle_Quelle_BMUB.pdf
Atommuell_Bilanz_Nov_2014_Verzeichnis_ra[...]
PDF-Dokument [3.4 MB]
Erste Gedanken zu Absenk-Behältern die eine stark unterschiedliche Lebensdauer in tiefsten Salz aufweisen werden. To be improved and continued ...
Absenkbehaelter-Liste-GTKW_Behaeltertype[...]
Microsoft Excel-Dokument [45.1 KB]
Erste Gedanken zu Absenk-Behältern die eine stark unterschiedliche Lebensdauer in tiefsten Salz aufweisen werden. To be improved and continued ...
Absenkbehaelter-Liste-GTKW_Behaeltertype[...]
PDF-Dokument [42.9 KB]
Hinweis an die Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe / Ausschuss Bundestag erste Ansätze zu absenkbaren Endlager-Behältern aus der Schweiz - noch sehr unvollständig - kein technisches Datenblatt und keine technische Zeichnung verfügbar ... aber ein Ansatz - Durchmesser ?

Grauguss - ein vergiessbares Metall - z.B. im Schleuderguss - Stahlguss mit globularem Graphitanteil, also Grauguss GG ist die richtige Legierung

für Lagerbehälter die langlebig, strahlendicht ab Wandstärke, bezahlbar, durch giessen herstellbar und mit Magneten wiederauffindbar sind ...

Das ist ein Konzept für die Schweiz - nur 80 meter Opalinus-Ton-Schicht

 

Im Steinsalz können wir den Bergdruck an das potente Material heran-

lassen - maximaler einschlusswirksamer Gebirgsbereich - unsere Absenkbehälter sind als dem dünnsten Stahlblech das die Last trägt, nur so kommt der Bergdruck dazu aus dem potenten Uran-Metall die Ruhe-Energie auszupressen - in sanfter, kettenreaktionsfreier WÄRME ...

 

Dipl. Ing. Volker Goebel (war vorher Metallbaumeister der IHK Bochum)

 

Erklärung Fachbegriffe / Fachsprache im GTKW, Abkürzungen im GTKW Dialog
03_Glossar_Uebersetzungstabelle_Fachbegr[...]
PDF-Dokument [60.7 KB]
Hinweis an die Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe / Ausschuss Bundestag erste Ansätze zu absenkbaren Endlager-Behältern aus der Schweiz - noch sehr unvollständig - kein technisches Datenblatt und keine technische Zeichnung verfügbar ... aber ein Ansatz - Durchmesser ?
Archi(v) Datei / Seite 4 zum GTKW vom Server ing-goebel.de (Nur Texte und Bilder, kein Layout, keine Download-Dateien)
0004_GTKW_MV5_CO2_50MWel_2014_2015_Ing_V[...]
PDF-Dokument [14.3 MB]
Archi(v) Datei / Seite 5 zum GTKW vom Server ing-goebel.de (Nur Texte und Bilder, kein Layout, keine Download-Dateien)
0005_GTKW_MV5_CO2_50MWel_2014_2015_Ing_V[...]
PDF-Dokument [12.6 MB]
Archi(v) Datei / Seite 6 zum GTKW vom Server ing-goebel.de (Nur Texte und Bilder, kein Layout, keine Download-Dateien)
0006_GTKW_MV5_CO2_50MWel_2014_2015_Ing_V[...]
PDF-Dokument [12.0 MB]
Hinweis an die Atommülo Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe Bundestag Berlin BRD our theory is crazy enough Nils ... and it is like you said ... Geschichte hinter dem Bild
Uta ist in Deutschland geboren und ausgebildet worden - arbeitet jetzt an der juristischen Fakultät der Universität Luzern Uta - eine ausgesprochen würdige Miss GTKW Endlager
wie meine Freundin / Frau Uta das GTKW verstanden hat und in einem Brief mit Ihren eigenen Worten beschreibt
Miss_Endlager_schreibt_Wuenscht_Viel_Erf[...]
PDF-Dokument [54.7 KB]
nur zur Erinnerung - das MV4 konnte ich noch vollständig selbst berechnen - es scheiterte aber an der Wahl des falschen Wärmeträgermediums deshalb MV5
GTKW_MV4_mit_Berechnungen.pdf
PDF-Dokument [22.9 MB]
Die Kalkulation des MV4 hatte schon richtungweisenden Character - aber erst die MV5 Konzeption hat alles was es inhaltlich benötigt um zu funktionieren
GundV_Rechnung_GTKW_MV4_30Jahre.xls
Microsoft Excel-Dokument [171.0 KB]
Die BWL er M-V fordern zum GTKW MV5 Businessplan auf - Danke für den Hinweis.
Komm_MV_Broecker_mit_Ing_Goebel.pdf
PDF-Dokument [796.1 KB]

 

CO2 - nimmt bei wenig mehr Wärme viel Druck auf, ist ungiftig und nicht explosionsgefährdet. - Hier noch einmal die Tabelle auf die es ankommt ...

Dank an Archi Roy, den studierten Chemiker > Indien. Chemie der Gase.

 

Bitte lesen Sie zus. CCS von Herrn Dr. Gerling auf neuer BGR Website

Hinweis CO2 Nutzung von Ing. Goebel and die Kommission Endlager Bundestag Die CO2 Tabelle - das gute CO2 liefert schon bei +48°C einen Volumenstrom mit 140 bar Druck - das treibt die GTKW Turbine heftig an ...
Die CO2 Tabelle (direkt darüber) zu Download ...
MV5_GTKW_Regelbetrieb_bearbeitet-1.jpg
JPG-Datei [1.2 MB]

aus Sicherheitsgründen muss "innerhalb" des GTKW MV5 CO2 persönliche Schutzausrüstung in Form eines unabhängigen Atemluftgerätes getragen werden. Die 15 min, 30 min oder die 60 min Ausführung - das muss jeder für sich entscheiden ... Der Preis für die CO2 Nutzung ist auch hoch ...

 

Bitte lesen Sie zum Thema CCS mit CO2 auch Dr. Gerling beim BGR ...

 

Hinweis an Steffenshagen, Region Kröpelin, BfE, BfS, BUMB und Kommission Endlager Vorschaubild GTKW fertig mit Bauhütte fertig - die Jahrzehnt-Baustelle mit Güterbahnanschluss (in der Zwischenzeit) wurde noch nicht geplant ...
nur zur Erinnerung - 600 Millionen Euro direkte Entschädigungszahlungen für die Gemeinde vorgesehen - in Steffenshagen sind z. Z. 472 Personen gemeldet
003_600.Mio_EUR_Schmerzens-Geld_fuer_Bef[...]
PDF-Dokument [221.3 KB]

 

Thema Anlieger GTKW ENDLAGER MV Steinsalzkissen Kröpelin :

 

Sehr geehrte Gemeinde Steffenshagen,

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Endmann,

 

Da kommt etwas auf Sie zu. Ein Angebot mit Moral ? Zeit etwas zum möglichen Verhältnis Steffenshagen zum GTKW Endlager zu sagen :

 

- jeder Bewohner bekommt jederzeit alle Fragen zu den Themen die sich       vor Ort auswirken, vor Ort ausführlich und ganz ehrlich beantwortet ...

 

- wir arbeiten nur mit einer Gemeinde zusammen in der der Gemeinderat     der Anlieger für die Zulassung des GTKW Endlager MV gestimmt hat. 

 

- jeder Bewohner wird in Schutzmassnahmen ausgebildet, das gilt ganz         besonders für die beiden schwierigen Jahre, in denen ca. 2.000 Stück

  Castoren ausgepackt und die Inhalte umgeladen & versenkt werden.

 

- Jeder Anlieger jeden Alters erhält ein unabhängiges Atemluftgerät und       eine Tauchausbildung, bis er sicher tauchen kann, und den Umgang mit     einem unabhängigen Dräger Atemluftgerät vollständig erlernt hat.

 

- Während der schwierigen Jahre der Castor Umladungen müssen alle

  Anlieger bereit sein, sich auf Anweisung der GTKW Baustellenleitung

  für kurze Zeiträume (bis 2 Wochen) vollständig evakuieren zu lassen. 

 

- jeder Anwohner erhält ein persönliches Strahlendosen-Messgerät

 

Die Information und Ausbildung der Anlieger geht so tief, dass man quasi

vom " Mitarbeiter-Schulungen " sprechen kann. Alle Anlieger werden mit

Ihren Fragen und Ängsten ernst genommen und schonungslos offen über die anstehenden Risiken informiert. - Das ist eine "heilige Pflicht ..."

 

Die Entschädigungssummen sind pro Person so hoch angesetzt, um eine weitgehende Kooperation zu ermöglichen, oder auch den Umzug in eine andere Gemeinde finanziell grosszügig abzusichern. Wir wollen aber nicht das jemand seine Heimaterde verlässt - Wir wollen das alle bleiben, oder nach dem Baustellen-Rummel zurückkehren, und die Sonderwirtschafts-zone rund um das GTKW MV5 eine erstaunliche Entwicklung meistert ...

 

Wer die Interessen der Anlieger nicht einbezieht, hat das Projekt GTKW MV verbindlich zu verlassen. Das gilt für alle Beteiligten und Jederzeit ...

 

This is the laws of GTKW engagement - to be improved and continued ...

 

Volker Goebel / Planverfasser GTKW MV5 AK / Dipl.-Ing. / Architekt

 

Zum ersten Termin werde ich mich in einem 6 km entfernten Hotel in

Heiligendamm einmieten. Dort, oder in Kühlungsborn können wir

tagen. Ich bleibe solange für Fragen vor Ort, wie Sie das wünschen.

Es gibt Freigetränke und Freiessen für alle Steffenshagener Pässe.

  

Grosses "hörbares" 3.000 PS Nabors Drilling Rig aus ca. 1-2 km Entfernung gesehen ...
Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe Bundestag erste Zeitplanung Bau und Betrieb des GTKW Endlager MV5 - Ein "Minimal-Ansatz" ohne gerichtliche Klagen
Korrektur : Nicht alle 30 Tage einen Zug, sondern alle 30 Tage eine Lagerstrecke, das ist dann wesentlich mehr als ein Zug, Logistische Herausforderung ...
009_Zeitliche_Planung_GTKW_MV5_ENDLAGER_[...]
PDF-Dokument [53.4 KB]
Hinweis an Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe Erstes Organigram der GTKW Endlager Gruppe (Ansatz) - wurde überarbeitet - Neu siehe unten

Anderes Thema aus aktuellem Anlass - Zwischenlager Brunsbüttel ...

nach Urteil des OVG Schleswig nicht mehr legal im Betrieb, existiert

nur mit einer 3 Jährigen Not-Verordnung von Minister Dr. Habeck SH

 

Das bestätigte Urteil zum Zwischenlager Brunsbüttel im Volltext des Oberverwaltungsgerichtes Schleswig - Revision wurde vom BVG Leipzig abgelehnt
Urteil_OVG_Schleswig_BfS_Brunsbuettel_MW[...]
PDF-Dokument [275.4 KB]
frei zugängliche Informationen des BfS zu den Bauformen vom Zwischenlagern
STEAG_und_WTI_Bauweise_Zwischenlager.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]
Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe Bundestag STEAG Baukonzept Betonhalle für Zwischenlager ohne tragende Mittelwand

 

Es ist sehr sinnvoll die Zwischenlager-Situation unter Druck zu halten um endlich zu einem vernünftigen tiefsten Endlager im Steinsalz zu kommen.

Deep Borehole Disposal ist Stand der Technik im Jahre 2015 - die Zeit der tropfenden Endlagerbergwerke für echten high level Waste ist vorbei ...

 

Erneuter Upload des zensierten Videos auf You Tube: BMUB Hr. Flasbarth

 

 

 

Hinweis an Staatssekretär Flasbarth BMUB zur Grundrissänderung am Standort Zwischenlager Brunsbüttel Vorschlag zur Ertüchtigung des Zwischenlagers Brunsbüttel / zus. Tür, zus. Mittelwand, zus. Rippen / gleiche Kapazität, aber Castoren Bewegung etwas mühsamer / da muss man aber auch nicht täglich etwas umlagern

Nachtrag : die Grundrissänderung wird eine geänderte Kranbahn notwendig machen. Zwei weitere Schienen und eine zusätzliche Laufkatze. Dann kann der TÜV noch mal rechnen, dann wird der abstürzende A380 kein 150 m2 Loch mehr schlagen. - Ing. Goebel / 10. Feb. 2015

 

Zur Asse fiel mir bei diesem Bild auch etwas ein. Aber ich mach nur GTKW.

 

Hinweis an zuständige Abteilung in BfS ... Asse abdichten. Thema schläft ein. Etwas rechts abbauen und links mit Hochdruck verspritzen, MgO Beton rein ... abdichten die Scheisse... Asse mal wieder abdichten ? 12.000 Liter Wasser pro Tag kann man nicht in Eimern aufbewahren ... das ist BfS Aufwand der beim BfE umlagefähig ist ...
Hinweis an BMUB - es ist ein B Lager, weil Qualitätsmängel ... Gorleben - kaum Deckgebirge - unterirdisch auch noch nicht ausgebaut - Heisse Zelle besichtigen ... Einfahren mit einem Sportlerteam ? Das könnt Ihr Ministerpräsident Albrecht in Rechnung stellen - nicht für HLW geeignet - Min. Hendricks sieht B-Lager !?
Die Castor Behälter sind relativ sicher, aber irgendwie auch zu gross. Warum steht denn noch keiner im Berg? Leistet der Aufzug die 120 Tonnen nicht? Ist es zu eng dort um mit solch riesigen Behältern zu hantieren? Der Castor ist zu gross - die Amis ...
Hinweis an den Ausschuss Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe im Bundestag der Bundesrepublik Deutschland Offizielles Warnzeichen für radioaktive Strahlung wird notwendigerweise auch konsequent im GTKW DBD ENDLAGER MV verwendet werden müssen.

wieder GTKW - wieder IOD 129 Thematik (stahlendes langlebiges Isotop)

Das eigentliche Problem einer jeden High Level Waste Lagerung weltweit.

 

Hinweis an die Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe Wanderungsbilanz Schadstoffe in Wirtsgestein nasser Granit aus Yucca Mountain USA Studie und Versuchen. Dort hat sich das radioaktive und extrem langlebige und flüchtige IOD 129 Isotop als wanderungsaktivster Schadstoff herausgestellt.
Objektivierung des IOD 129 Problems und eine Hinweis auf einen Dr. Thomas Ernst der in diesem Thema in 2003 sehr kompetent war ...
IOD_129_Doktorarbeit_Dipl_Chemiker_Thoma[...]
PDF-Dokument [5.7 MB]

 

 

Die Zeit wird kommen,

wo unsere Nachkommen sich wundern,

das wir so offenbare Dinge nicht gewusst haben.

 

 

Die flüssigen IOD 129 Emissionen der Wiederaufarbeitungsanlagen sind gegeben. Aufgrund der Halbwertzeit von 15,7 Mio. Jahren werden sich diese Emissionen akkumulieren.

 

 

bitte lesen Sie die Doktorarbeit von Dipl-Chemiker Thomas Ernst. Eine lesbare, sachliche, informative Arbeit die zu Recht von Prof. Dr. Wünsch und Prof. Dr. Michel zugelassen wurde.

 

Die Produktionskette der Atom Industrie vergiftet die Atmosphäre mit IOD 129 - das gilt besonders für die Wiederaufbereitungs-anlagen. 

 

Herr Dr. Thomas Ernst von der Nagra Schweiz beantwortet die IOD 129 Frage. (nicht der gleiche Dr. Thomas Ernst wie in der Doktorarbeit aus 2003 (oben))
Komm_Dr_Ernst_Nagra_CH_mit_Ing_Goebel_GT[...]
PDF-Dokument [159.7 KB]
Hinweis an die Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe / Ausschuss Bundestag es sind die zahlreichen Spaltprodukte die leider sehr radioaktiv und sehr langlebig sind - darunter ist das IOD 129 das Langlebigste ...
Hinweis an die Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland Die Kalium-Iodid Tablette aus der Schweizer Armee-Apotheke

 

IOD 129 steckt in jedem Brennstab der mal aktiviert war - die Castoren haben Deckel und Dichtungen, da greift die Spaltkorrosion an, die halten also nicht ewig - das IOD 129 geht von der festen Phase direkt in die gasförmige Phase über - es ist damit der aktivste Schadstoff - der Versuch 003+ wird zeigen, wie weit das IOD 129 kommt, und wo es steckenbleibt, das ist die Grundlage für ein Deep Borehole Endlager mit maximaler Distanz zur Biosphäre ... Bitte beauftragen Sie endlich aus Verantwortung die ersten beiden Schritte der "Machbarkeits-Studie GTKW Endlager MV5".

 

Danke. - fürs GTKW, für Deutschland, für die Welt, für alle Menschen ...

Der BRD Atommüll reicht gut und gerne aus um die gesamte Biosphäre der ganzen Welt zu vergiften. Wir arbeiten hier an einem Menschheitsproblem.

 

Mit der Comsol Multiphysics Software und der Einbindung der chemischen Stoffwerte aus PhraaqC (Datenbank USA) lassen sich die Messwerte des Versuches hochrechnen und auch sämtliche anderen Aspekte des GTKW berechnen, z. B. Wärmeübergang, Korrosion, Gebirgsmechanik etc. etc.

Mein Vater konnte im Krieg nur 7 Jahre zur Schule gehen, ist aber ein sehr kluger Mann wie sich herausgestellt hat. Sein Sohn hat eine mehrstufige beinahe 30 Jährige Ausbildung durch das gesamte System erhalten. Es ist also ein andere Generation mit modernen Werkzeugen und viel mehr Bildung am Werk. Die Verfügbarkeit von Wissen ist nun auch besser ...

 

Am Anfang der Atom-Ära hatten die Kraftwerke das höchste Potential an strahlenden IOD 129 Isotopen - mittlerweile sind es die "relativ grossen" Müllmengen die einen globalen Schaden anrichten können. Endlager, tief.

 

Die Aussicht nahezu 2.000 Castoren "umzukonditionieren" ist nicht gerade eine Freude, aber mit intelligenten Robotik-Werkzeugen, Vorsicht, Logistik und sehr viel Fleiss lässt sich auch diese Aufgabe bewältigen. Castoren die schon Druck unter dem obersten Deckel am Manometer anzeigen bitte gar nicht erst zusenden - die lassen wir stehen, die packen wir nicht aus, die packen wir nicht einmal an ...

 

Mit besten Grüssen / Ing. Goebel / Stans, Schweiz 11. Februar. 2015

 

 

Hinweis an die Bundesregierung, das BfE, das BUMB, das BfS und die Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe Castor Öffnung mit Handfeuerwaffe - ein Flugzeug auf einem Nasslager oder Zwischenlager ist weitaus problematischer ...

auf Wunsch der Kommission habe ich mich noch einmal mit der Geschichte der "erfolgreichen Deutschen Anti-Atomkraft Bewegung" beschäftigt, die für mich vor allem im jährlichen Ostermarsch und der Gründung der Partei Die Grünen (wo ich selbst mal Mitglied war) Ihren Ausdruck fand / findet.

Eine andere Vernunft hat mich dann in die Arme der CDU SN getrieben ...

 

Hinweis A380 an Kommission Zwischenlager Bundestag Lagerung hoch radioaktiver Uran-IOD129-Zeitbomben Ein A380 ist bis zu 560 Tonnen schwer, tankt 310.400 Liter Kerosin ... von der Bedrohung durch Kriegswaffen will ich hier nicht reden ... (Ich war 3 Jahre lang in der Wehrtechnik DE Stahlkontor Hagen tätig und kenne mich etwas aus ...)

 

Auf die technischen Zeichnungen 011 ... kommt es an - darin ist das GTKW ENDLAGER MV5 schon zu grossen Teilen zusammenfassend beschrieben.

Gerne möchte ich in der teuren CAAD Software ArchiCAD weiterzeichnen dürfen, es haben sich schon wieder viele Korrekturen angesammelt ... Gern möchte ich die Zeichnung 017 mit den neuen Abständen und optimierten Lagerstrecken zeichnen dürfen. - Zeichnungen bringen das Thema voran.

 

Erneut ersuche ich Sie mit allem Respekt um die Erteilung des Auftrags für die Teile 1 und 2 der Machbarkeits-Studie GTKW ENDLAGER MV5 zu der Sie bereits umfängliche Vorleistungen und Vorentwürfe erhalten haben. Es liegt ein kaufmännisches Angebot vom 01. Feb. 2014 mit Unterschriftenliste dazu vor ... Mit besten Grüssen - Ing. Goebel

 

Hinweis an das BMUB Bonn und Berlin und die Endlager Kommission hoch radioaktiver Atommüll GTKW mit Deep Borehole disposal Endlager Zusatzwärme (Achtung in der neuen Geologie Steinsalzkissen Kröpelin sind wir viel tiefer) 7 Zeichnungen müssen aktualisiert werden.
Hinweis an BMUM Bonn, Berlin, BfS und BfE und Kommission Endlager Atommüll Bundestag Aufsicht GTKW mit eingeplanten Endlagerstrecken (Achtung in der neuen Geologie Steinsalzkissen Kröpelin M-V sind wir tiefer) 7 Zeichnungen müssen aktualisiert werden.

 

Das GTKW ENDLAGER MV ist eine grundsätzlich neue Technologie der Stromerzeugung, die elegant auf die Anforderungen und Sachzwänge unserer Zeit abgestimmt ist : (moderne Bauplanung der Architektur)

 

- Sichere Atommüll-Lagerung in maximaler Distanz zur Biosphäre

- Umwandlung der schädlichsten Isotope die Decay Kette hinunter

- Nutzung der potenten Rest-Urane > Wärme > Strom > Abwärme

- perfektes Monitoring > ständiger Beweis ist die "GTKW Tomate"

- hohe Mengenaufnahme in Mg zu den relativ geringsten Kosten

- zeitnahe Realisierbarkeit mit vorhandenen technischen Mitteln

- wird durch CCS Gesetze und Atom-Moratorium nicht verboten

- vermeidet eine peinliche und hohe Strafgeldsanktionen der EU

- bringt ein neues, wertiges "Produkt Made in Germany" hervor ...

- löst ein 50 J. altes Technik Problem das die Gesellschaft belastet

- schützt die Biosphäre des Planeten Erde vor giftigsten Stoffen

 

 

 

Bildergalerie unten : Erste "strubbelige" Vor-Entwurfs Vorschaubilder

zum LOOP HOUSE / GTKW Besucherzentrum. Zuschrift Arch. Blecher:

Korrektur 3. "Wein" - auf mehrfachen Vorschlag nicht 2x Gemüse sondern auch 1x Wein (Ihr alten Geniesser, danke für die Hinweise. "GTKW Wein" - warum nicht, ist auch ein Form des techn. Monitoring)
012-GTKW-MV5---GRUNDRISS-Oberirdisch.jpg
JPG-Datei [766.3 KB]
Die Ministerin meldet sich mit einem Brief zu Wort ...
Ministerin_Dr_Hendricks_Standorte.pdf
PDF-Dokument [231.9 KB]

Schreiben von Frau Bundesumweltministerin Dr. Hendricks - Amtsdeutsch, ist nicht gerade meine Parade-Disziplin. - Ich verstehe dieses Schreiben in zweierlei Hinsicht : 1. Die Ministerin ist wirklich offen für bessere Endlager Standorte für hoch radioaktive Abfallstoffe und fordert die Kommission auf, sich ernsthaft darum zu bemühen, diese Gorleben-Alternativen zu prüfen,

anzugehen und zu sichern. 2. Sie kann sich nun für den Standort Gorleben z. B. die Einlagerung von " mittel und schwach radioaktiven Abfallstoffen " irgendwie vorstellen. (Dadurch wird die schützende Sedimentschicht über dem Salzstock aber auch nicht dicker) - Das ist alles etwas "spontan" aber es bringt das GTKW Endlager MV5 im Steinsalzkissen Kröpelin nach vorn ...

 

Der Versuch auch nur einen 120 Tonnen schweren Castor Behälter in eine relevante Tiefe zu bringen steht noch aus. Ihr seid ein bisschen weltfremd.

Deep Borehole ist sicher, realisierbar, bezahlbar & intelligent geantwortet.

 

Thema Standort Auswahl Gesetz und Kommission Endlager Bundestag :

Ihr diskutiert das Thema Endlager auf einer falschen Ebene. Die Politiker, Bischöfe, Historiker und Germanisten sind doch überfordert zu so einer Planungs- und Bauaufgabe überhaupt einen Ansatz zu finden. Reden hilft nicht wirklich, zeichnen dagegen schon eher. Das ist eine Aufgabe für die Architekturfirmen und Ingenieurbüros der Deutschland AG. Die haben eine Kultur des Wettbewerbs der Ideen aus der Berufspraxis heraus. Die können seit Kleopatras Zeiten technische und soziokulturelle Planungsziele in eine Zeichnung bringen. Bitte schreibt einen nationalen Wettbewerb aus. Ihr wart für mich eine leichte Beute weil der Ansatz schon falsch war. Die politische Klasse kann keine technische Entwicklung leisten, aber Sie kann einen Wettbewerb ausrufen und sich die Ergebnisse prüfen ansehen. Wer bauen will sollte seine Bauaufgabe im Dialog mit einem Architekten entwickeln - das kostet sicher viel Geld, sichert aber auch ein qualitätvolles Arbeitsergebnis zu über das dann von Allen Beteiligten entschieden werden kann. Wenn jemand besser vorlegt als GTKW trete ich freiwillig zurück. VG

 

Herr Prof. Dr. Milbradt (Kommissionsmitglied) bricht das Schweigen - Erste "Beteiligung der Öffentlichkeit" Bravo ... Beste Grüsse nach Dresden
Komm_Prof_Dr_Milbradt_mit_Ing_Goebel_GTK[...]
PDF-Dokument [146.5 KB]
Interessanter Fachmann im BMUB Bonn der Unterlagen und die Beantwortung von Fragen zum IOD 129 zugesagt hat.
Komm_Dr_Goetz_BMUB_Bonn_RS_III_3_IOD_129[...]
PDF-Dokument [66.5 KB]
Ing. Goebel DE/CH stellt die IOD 129 Frage auch dem CEO der Schweizer Behörde Nagra Herrn Dr. Thomas Ernst
Komm_Dr_Ernst_Nagra_CH_mit_Ing_Goebel_GT[...]
PDF-Dokument [116.8 KB]
Nichts Neues von der Abteilung RS III 2 Grundsatzfragen der Endlagerung in Bonn - aber immerhin schaut man sich die Vorschläge genau an ...
Komm_BMUB_Caspers_zu_Ing_Goebel_GTKW_MV5[...]
PDF-Dokument [155.6 KB]

 

So langsam wird mir auch klar warum die Bürger " Eurem-Polit-Endlager-Zirkus " misstrauisch gegenüberstehen. Nach umfänglichster Prüfung aller offiziellen Kommissions- Drucksachen, Videoaufzeichnungen, Materialien, Wortprotokolle und Tagesordnungen muss ich erstaunt feststellen, dass die Begriffe " GTKW " und " Goebel " NIRGENDWO jemals genannt wurden !!! obwohl kein mir bekanntes Gesetz so viel "Beteiligung der Öffentlichkeit" ausdrücklich schriftlich einfordert wie das Standort Auswahl Gesetz. Ich erteile Ihnen hiermit eine Rüge und fordere eine Stellungnahme dazu ein, warum trotz beharrlicher Zuschriften keine Diskussion des GTKW Endlager MV Vorschlags erfolgt ist. - Mein Misstrauen haben Sie ab heute gewonnen.

Ihr spült mit Eurer unvorstellbaren Arroganz ein Lebenswerk im Klo runter.

 

Vorlaufende Beschwerde Email, - Kopie ging an ...
Komm_Beschwerde_ueber_Kommission_von_Ing[...]
PDF-Dokument [66.1 KB]

 

Weil es in Sachen Endlager um Sicherheit geht - erlauben Sie mir bitte ein Arbeitszeugnis aus der Wehrtechnik vorzulegen. Das war eine 3 jährige berufliche Tätigkeit um das teure Ingenieur- und Architekturstudium zu finanzieren. Ich war im internationalen Waffen- und Sicherheitsgeschäft.

Da sehen Sie mal wie der Kandidat sich in grösseren Kontexten bewährt.

Auskunft bei Fa. Stahlkontor kann Herr Dipl.-Ing. Steffen Blank erteilen.

In der zu gründenden Endlager Gesellschaft bin ich auch Angestellter ...

VG war Angestellter im Bereich Schutz-, Sicherheits- und Waffentechnik - besuchen Sie mal : www.Stahlkontor.de
Arbeitszeugnis_BRD_Wehrtechnik_Stahlkont[...]
PDF-Dokument [146.6 KB]
Hinweis an Bürgermeister Endmann der Gemeinde Steffenshagen Mecklenburg-Vorpommern HERR GEORG ENDMANN / Bürgermeister von Steffenshagen - Der Gemeinde auf dem Steinsalzkissen Kröpelin (473 Einwohner) - Ohne Ihn und die Steffenshagener wird es nicht gehen - 600 Mio. Euro direkte Entschädigungszahlungen und XY flankierende Massnahmen.
Hinweis an die Kommission Endlager und die Landesregierung M-V - Herr Ministerpräsident Sellering Salzmächtigkeiten im tieferen Untergrund Mecklenburg-Vorpommern. Dieses Bundes-Land muss jetzt mal Niedersachsen entlasten und nicht immer nur die Hand aufhalten, sondern auch mal was für die BRD tun ...
Hinweis an die Bevölkerung BRD wie die Amtsseite des Atommüll Business strukturiert ist irgendwie ist Frau Mechthild Caspers für ein Gespräch zum IOD 129 und dem GTKW nicht zu erreichen ... Ich versuche es später noch einmal ...
als Download - im Bild kann man leider nicht lesen ...
Abteilung_RS_Organigramm_BMUB_Cloosters_[...]
PDF-Dokument [113.4 KB]
Die BRD muss wie andere EU Mitgliedsstaaten in 2015 Ihre Endlager-Planung bei der EU vorlegen ... Bis jetzt enthält das BRD NaPro-Papier in Sachen HLW nur einen Hinweis auf die Kommission Lagerung
Endlager_Planvorlage_EU_Termin_23_August[...]
PDF-Dokument [786.6 KB]

 

Auszug aus dem EU Euratom Gesetz :

 

(4) Die EU Mitgliedstaaten notifizieren der Kommission den Inhalt ihres nationalen Programms, das alle in Artikel 12 genannten Aspekte umfasst, erstmals so bald wie möglich, spätestens jedoch bis 23. August 2015.

 

Nach Ende der Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe übernimmt das BfE die Aufsicht Bundesamt für Kerntechnische Entsorgung - nach Kommission übernimmt das neue Bundesamt. Das liegt innerhalb des BMUB / Bundesministerium für Umwelt der BRD

 

 

die wollen ja doch nur alle etwas schreiben. Es bauen will der Ing. Goebel. E.ON, RWE, EnBW, Vattenfall sollen das Endlager im Wesentlichen zahlen.

 

 

Bundesamt für kerntechnische Entsorgung - Aufgaben des neu geschaffenen Bundesamtes nach Kommission ist BfE auf Basis Atomgesetz und Standortauswahlgesetz zuständig. Prüfung übertägig, Prüfung untertägig, Prüfung Kriterien Sicherheit, Machbarkeit, Bezahlbarkeit, Nutzen, Restrisiko. Standort-Vorschlag

 

die wollen ja doch nur alle etwas schreiben. Es bauen will der Ing. Goebel. E.ON, RWE, EnBW, Vattenfall sollen das Endlager im Wesentlichen zahlen.

 

 

Der Weg zum Endlager - gesetzlich geregelt vom BfE - ab Ende Kommission Endlager Standortauswahl - BfE führt, BfS führt aus - Zeigung Fahrplan zum Endlager, mit Erkundung, mit Gesetz ? , mit Prüfkriterien, mit Gesetz?, mit untertägiger Erkundung, mit Vergleich, mit Entscheidung ? - kann das GTKW ENDLAGER MV alles mitmachen.

 

die wollen ja doch nur alle etwas schreiben. Es bauen will der Ing. Goebel. E.ON, RWE, EnBW, Vattenfall sollen das Endlager im Wesentlichen zahlen.

 

Herr Sommer hat die Gründung einer Vorsitzenden-Runde eingebracht. Da sehe ich Frau Heinen-Esser MdB oder Herrn Michael Müller, das sehe ich Herrn Dr. Fischer und Herrn Prof. Dr. Jäger und das sehe ich Ing. Goebel. Herr Sommer darf als Schriftführer gerne an der Runde teilnehmen bitte.

 

 

Ich kann Endlager planen, das kann ich jeden Tag, und das mache ich ohne böse Briefe zu bekommen, weder von den Leuten, noch von den Doktoren. Es ist Eine von vielleicht mehreren Lösungen an mehreren Standorten. Es ist ein Deep Borehole Endlager das innerhalb eines Gesamtkonzeptes Sinn macht. - Nehmen Sie diesen Weg, finanzieren Sie Projektfortschritte ...

 

Mit besten Grüssen, Volker Goebel / Dipl-Ing / Architekt - 16. Feb. 2015

 

Hinweis an Prof. Dr. Gert Jäger RWE und den Gesetzgeber Herr Prof. Dr. Jäger wertet die Gesetzeslage in einer Tabelle aus ... Im Ergebnis würde die Endlager-Diskussion damit endlos werden ... Niederschmetternd

 

Sehr geehrter Herr Dr. h.c. Dipl.-Ing. Fischer, Herr Prof. Dr. Ing. Jäger,

Sehr geehrte beteilige Energieversorgungs-Firmen auf dem DE Markt,

 

Es genügt nicht 10 Jahre an der GTKW Entwickung zu arbeiten und mit den technischen Zeichnungen zu beginnen - es muss auch umfänglich publiziert und gewusst werden ... Rechnet mal damit das wir genug Kraft aufbringen. AtomEnergieNutzung muss man nicht oberirdisch in der Biosphäre machen.

 

Schaut Euch Euren Aktienkurs an !!! Dann wisst Ihr auf welchem Weg Ihr seid ! - ZUSAMMEN aber machen wir Sinn - Zeit das endlich einzusehen ...

SEHT ES EIN - kommt zur Vernunft, der Atommüll ist wirklich eine Gefahr. Er bedroht durch seine Existenz das ganze Land und grosse Teile der Welt.

 

Das GTKW MV5 braucht den High Level Waste in allen verfügbaren Arten.

Bitte beauftragt die Teile 1+2 der Machbarkeitsstudie GTKW ENDLAGER,

kommt an Land, wo wir die gemeinsame Firma mit der BRD gründen ...

Es kam aus der Erde - und da soll es auch bitte wieder hin - Tief - Salz

 

Fortsetzung der Konzeption auf neuer Unterseite 5. Kontakt / GTKW ...

 

Seite 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20,21,22,23,24

 

 

Hinweis an die EVUs - kommt an den GTKW ENDLAGER TISCH - wir gründen eine gemeinsame Firma die mehr kann als eine Beerdigung ... Herr Dr. Fischer (E.ON) und Herr Prof. Dr. Jäger während der Arbeit in der Kommission
Hinweis an E.On, EnBW, RWE und Vattenfall - So lange die GTKW Tomate strahlungsfrei ist  ist das Endlager dicht. der Kalkulation nach bleiben wir unter 1,4 Mrd. Euro obwohl schon 600 Mio. Euro als direkte Entschädigungszahlungen an die Anwohner gehen. - Und das Problem ist gelöst, in tiefster Tiefe - So lange die GTKWTomate strahlungsfrei ist ist das Endlager dicht.

 

man darf sich vom Atom Thema auch nicht zu sehr vereinnahmen lassen :