ART-TEL 1.3 Tunnel - storage nuclear waste garage 

 

 

ART-TEL = "Abklinggarage" in Endlager-Geologie TIEF - alle Sorten Atommüll auf Waggons - Rückholbar - aber schon tief - und mit Monitoring.

 

 

 

 

 

und wenn Sie jetzt nicht spontan entscheiden können, ob das richtig für DE geplant ist - so kann es trotzdem die Planung sein - die DE+CH brauchen.

 

 

 

 

 

 

Wir bleiben sachlich und arbeiten an den 2 Planungen und 2 Standorten ...

 

 

 

54 Km Länge - Durchmessser 12 Meter - scroll, it is like a film ...

Die Lager-Becken sind überall voll - läuft eines leer haben wir

20x mehr Kontamination als in F und T - Sicherheit schaffen ...

 

Die alten Brennstäbe entzünden sich und zerbersten wenn die

ständige - Wasser Kühlung nicht mehr gewährleistet ist. Alles

muss in Castoren - und die haben z. Z. extreme Lieferzeiten ...

 

Eingezahlte Summe 24.1 Mrd. EUR - Invest ART-TEL 10 Mrd. EUR

(Achtung : plus tiefste Endlagerung DBHD und DB Transporte und

Zwischenlager + Unvorhergesehenes - ob 24,1 Mrd. EUR reichen ?)

 

 

 

Gutachterliche Bewertungen zur Sicherheit von Endlagern | GRS - Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH
Gutachterliche Bewertungen zur Sicherhe.[...]
PDF-Dokument [302.9 KB]

 

 

Die GRS gGmbH (gehört der BRD, TÜV hält Anteile) - (politischer Einfluss BMUB)

hat eine Freigabe für die Vor-Prüfung ART-TEL und DBHD erhalten. Ing. Goebel

ART-TEL-Tunnel-Repository.jpg
JPG-Datei [213.4 KB]
9_ART-TEL_safe_nuclear_repository_in_rocksalz_geology_Ing_Goebel Oben im Bild - die Überfässer mit den ca. 300.000 m3 Asse Resten aus der Asse Räumung - das ART-TEL begann als Asse-Reste-Tief-Tunnel-End-Lager die Überfässer 400 Liter wurden in 2015/2016 extra für den aus der Asse zu bergenden Atommüll von Fa. Mayer
34_ART-TEL_Invest_4_Mrd_EUR_in_safety_case_Biosphere_Ing_Goebel Oben im Bild - die Überfässer mit den ca. 300.000 m3 Asse Resten aus der Asse Räumung - das ART-TEL begann als Asse-Reste-Tief-Tunnel-End-Lager die Überfässer 400 Liter wurden in 2015/2016 extra für den aus der Asse zu bergenden Atommüll von Fa. Mayer
38_ART-TEL_12_Meter_Diameter_nuclear_repository_Ing_Goebel Oben im Bild - die Überfässer mit den ca. 300.000 m3 Asse Resten aus der Asse Räumung - das ART-TEL begann als Asse-Reste-Tief-Tunnel-End-Lager die Überfässer 400 Liter wurden in 2015/2016 extra für den aus der Asse zu bergenden Atommüll von Fa. Mayer

 

 

 

ABC - Schutzanzug - wenn mal wieder ein Asse-Fass aufgeplatzt ist ...

gut für leicht kontaminierte Umgebung - Hersteller Honeywell Ltd.

redundante Atemluft-Versorgung - Aussen ein Einweg-Anzug der mit

anhaftenden Partikeln dann auch zum LLW Müll zugeordnet wird ...

 

 

wollen wir hoffen das in diesen Becken immer Wasser ist - weil das

Leben von Millionen von Anwohnern eines Standortes - gestern kam

es auf der BAB 1 zu einem Auffahrunfall mit 3 Toten ... die Kern-

energie wird noch 1 Mio. J. unfallfrei arbeiten sagt der Pressesprecher

 

 

 

 

ABC - Schutzanzug - wenn mal wieder ein Asse-Fass aufgeplatzt ist ...

gut für leicht kontaminierte Umgebung - Hersteller Honeywell Ltd.

Atemluft-Versorgung mit 5.5 bar - Aussen ein Einweg-Anzug der mit

anhaftenden Partikeln dann auch zum LLW Müll zugeordnet wird ...

 

mit diesem Modell können Sie das Haus nicht verlassen und in den

betroffenen Bereichen wird man die Luft filtern müssen um Sie über

den Schlauch mit Atemluft versorgen zu können. Nach wenigen Jahren

wird die Kontamination durch abwaschen und Regen wieder abnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

technische Zeichnungen unter :

 

https://www.ing-goebel.de/tunnel-film-art-tel-möckow/

 

 

Durch jahrelanges zuhören was die Wissenschaftler herausgefunden haben

und was die Fach-Politiker für richtig halten ist es mir gelungen durch ein

Übersetzen in Bautechnische Vorschläge die die Endlager zu planen ...

 

Ja - ich folge mittlerweile einer schlüssigen Planung die Sinn macht.

 

 

lg von volker

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Volker Goebel / Dipl.-Ing. / Endlager-Fachplaner DBHD / Nuclear Repository Planner ww / Tel ++41 (0)79 424 61 48 / info@ing-goebel.moc