Überhitzung - der Elektrolyse-Schacht würde schnell überhitzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wasser-Elektrolyse hat ein Problem, weil Sie nur ? bei 1 Volt Spannung richtig funktioniert - aber dann ist die Strom-Stärke in Ampere so gross, dass Kupfer-Kabel dann viel zu viel Ohmschen Widerstand haben. - Wer kann das Elektrik-Problem lösen ???

 

Überhitzung - der Elektrolyse-Schacht würde schnell überhitzen. Niemand kann 300 MB Abwärme-Leistung wieder hoch-holen, beim Endlager haben wir es mit 5 MW Nachzerfalls-Wärme zu tun, und selbst die führen dann zu einer Gelände-Anhebung um 7,4 Meter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elektrolyse-Schächte 1 bis 2,3 GW - zur Wasserstoff- und Sauerstoff-Mengen-Produktion

 

Metall-Wandung - 06.2022 Standort beim Nordsee-Windpark 7.880 MWpk - Existent - Keine CO2 Emissionen - Rettet das Welt-Klima - Bauen !! Also : 3 x 647.395 Kubikmeter Wasserstoff und 323.747 Kubikmeter Sauerstoff pro Stunde ! - wenn der Wind auch Nachts und am Wochenende weht. - Summe 7.444.569.930 Kubikmeter pro Jahr bei 7 Stunden Wind am Tag. - "Das ist dann der 1.600 Meter Schacht mit max. Ausbau." - Und es wird auch eine Bauzeit geben ! 2 - 3 Jahre,  je nach Invest. Schacht-Standorte und Stromleitungen DC sind jetzt namentlich identifiziert. - Nordsee Windparks passen mehrheitlich ! Ostsee Windparks Wechselstrom so nicht anschliessbar.

 

Die KKW im Süden - bitte Geologie Werksgelände prüfen. Da sind möglicherweise weitere 8 Mrd. Kubikmeter

H + O pro Jahr an 3 KKW Standorten produzierbar - aber nur wenn die Politik, Industrie und das Volk das will.

 

Wir können selber die technischen Brenngase Wasserstoff + Sauerstoff in Deutschland  herstellen,

und das auch deutlich preiswerter als die teuren und Klima-schädlichen LNG Fracking-Gas Importe.

 

 

 

 

 

 

https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/energie-olaf-scholz-und-robert-habeck-in-kanada-gruener-ammoniak-statt-wasserstoff-aus-kanada-uniper-und-eon-verpflichten-sich-zur-abnahme-li.259372

 

wir wollen immer "Grünen Wasserstoff" - den wir selbst in DE herstellen können

aber Die kaufen immer von weit weg : LNG Fracking Gas, Methan oder Ammoniak

 

 

 

 

 

 

 

den Nacht- und Wochenend-Strom der Windräder in die Elektrolyse - Die "Erneuerbaren" vom Netz-Problem

 

zur Lösung machen - Strom in Wasserstoff und Sauerstoff speichern - brennt 1.000 °C heisser als Erdgas mit

 

Umgebungsluft - unser neuer Energie-Träger H + 0 brennt heiss ohne CO2 Emissionen - völlig ohne Abgase !? 

 

 

 

Zur Zeit wird aber nur LNG Fracking-Gas aus aller Welt bestellt, um in : Stade, Wilhelmshaven, Brunsbüttel

 

und Lubmin auf Anwärm-Schiffe umgeladen zu werden. - Ist das alles was unsere Grüne Regierung kann ????

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kanzler Scholz sagt "Elektrolyse" - Gut.

Ich habe dem z. Z. nichts hinzuzufügen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Original in der Lang-Version - dort dann im Original von  01:05:32 to 01:07:02

 

https://www.facebook.com/watch/live/?ref=watch_permalink&v=1239117636822882

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FINAL - 22.08.2022 - HAUPT-PLANUNGS-ZEICHNUNG - FINAL
034 Elektrolyse-Schacht-Produktions-Behä[...]
PDF-Dokument [5.6 MB]
FINAL - 22.08.2022 -HAUPT-PLANUNGS-ZEICHNUNG - FINAL
035 Elektrolyse-Schacht-Produktions-Behä[...]
PDF-Dokument [6.6 MB]
           
 
         
           
           
           

Technische Daten Elektrolyse-Schächte von Ing. Goebel - Stand 21.01.2021 + 22.08.2022

 

Technical Data - Electrolyseur-Shafts by Ing. Goebel - Last edit 21.01.2021 + 22.08.2022

 

           
           
         
         

Länge Elektrolyseur-

Schacht in Metern.

Classic oder Typ 622

Gleich-Strom

Aufnahme

0,84 - 2,5 V

Raum-Inhalt

in m3

Brutto

Elektroden

Fläche in m2

Tübbinge/Bleche

Produktion

Wasserstoff

H in m3/h

Produktion

Sauerstoff

O in m3/h

           
           
           
50 Meter 100 MWh 4.538 m3 8.238 m2 11.000 m3 5.500 m3
Bagger-Schacht Classic kl. Windpark        
           
           
700 Meter 1.020 MWh 63.529 m3 115.340 m2 154.000 m3 77.000 m3
SBR Start Schacht Classic          
           
           
1.100 Meter 1.600 MWh 99.832 m3 181.248 m2 352.000 m3 176.000 m3
SBR drill Start Schacht Classic          
           
           
1.100 Meter 1.600 MWh 99.832 m3 66.317 m2 128.793 m3 64.396 m3
SBR drill Start Schacht Typ 622     Ausbau um 181.248 m2    
      jederzeit möglich !!! 480.791 m3 240.396 m3
           
           
           
1.600 Meter 2.330 MWh 145.210 m3 96.461 m2 187.335 m3 93.667 m3
      Ausbau um 263.633 m2    
SBR drill Schacht Typ 622      jederz. möglich 647.495 m3 323.747 m3
           
         
           
           
           
           
 
         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Standorte für Elektrolyse-Schächte

 

 

 

Hey Bundesnetz-Agentur Aussenstelle Hamburg

 

Ihr habt gute Daten - Danke sehr - Deutschland

 

 

 

Stromleitungen der Nordsee-Windparks fast alle

 

Gleichstrom - perfekt für Elektrolyse-Schächte

 

 

Stromleitungen der Ostsee-Windparks fast alle in

 

Wechselstrom - so nicht für EL-Schächte geeignet

 

deshalb in meinen Angaben auch zu 0 % enthalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WG: >>> Frage Art des Offshore-Windstroms für 4 Gross-Elektrolyse-Schächte

 

 

 

Sehr geehrter Herr Goebel,
 
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage zum Offshore-Windstrom.
 
Hierzu möchten wir Sie gerne auf die Informationen verweisen, die Sie aus unseren Monitoring-Berichten erhalten.
 
Über diesen Link gelangen Sie zu den allgemeinen Informationen sowie den Details der Offshore-Anbindungsleitungen in der Ost- und Nordsee (bitte nach Öffnen des Links etwas nach unten scrollen):
 
Wenn Sie die Übersichtsseite "Nordsee" oder "Ostsee" anklicken, erhalten Sie einen Überblick über die Projekte, die sich im oder vor dem Zulassungsverfahren, im Bau bzw. in der Bauvorbereitung befinden. Darüber hinaus sind die realisierten Leitungen dargestellt. Aus der Tabelle gehen u.a. die Übertragungsleistungen oder auch die Technik hervor.
 
Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen können.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Im Auftrag
Ihr Bürgerservice Strom-Netzausbau
______________________________
Bundesnetzagentur für Elektrizität,
Gas, Telekommunikation, Post und
Eisenbahnen
 
Tulpenfeld 4, 53113 Bonn
Tel: (0800) 638 9 638 (kostenfrei)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
Gross-Energie-Quelle Elektrolyse DUO H + O Name Gross- Vertriebler Status  
Wind, Solar, KKW Schacht Typ Pipeline km Verbraucher Kunden Name 18.08.2022  
             
             
             
??? in Linz in Östereich 4x 50 Meter YZ Meter Voest-Alpine Ing. Gernbauer Angeplant  
Forschungs-Projekt AT 220 EUR / kW   Stahlwerk Linz   Bagger  
             
             
Solar-Park bei Abu Dabi 1.100 m Typ 622 XYZ km ? Familien Ibn Saud SA Ing. Gernbauer Angedacht  
oder sonstwo in Saudi-Arabien 1.600 m voll Ausbau   Abu Dhabi und Export   SBR  
             
             
             
             
             
Wilmington USA 1.100 m Typ 622 from NPP GE wants plans in english Ing. Goebel Lead  
General Electric Hitachi 1.600 m voll Ausbau to industry they can build DC DC transf. ? Lon. E. Pauson SBR  
             
             
             
Büttel - Nordsee-Windpark 1.100 m Typ 622 600 km BASF Ludwigshafen a. R. Ing. Goebel Angeplant  
  290 EUR / kW       SBR  
             
dito - Bieter-Wettbewerb dito 160 km Aurubis Kupferhütte HH Ing. Goebel Angedacht  
    r. u. Hamburg Kupfer für Energie-Wende   SBR  
             
Norden - Nordsee-Windpark 1.100 m Typ 622 300 km BEYER in Leverkusen Ing. Goebel Angeplant  
  290 EUR / kW       SBR  
             
Emden  - Nordsee-Windpark 1.100 m Typ 622 XYZ Meter ? Industrie - Stadtwerke Ing. Gaasan Angedacht  
  290 EUR / kW       SBR  
             
Rostock  - Ostsee-Windpark 700 m Typ 622 XYZ Meter ? Industrie - Stadtwerke Ing. Gassan Angedacht  
  290 EUR / kW          
             
             
             
Netherlands            
             
Belgium            
             
England            
             
             
We seek techn. sales man Handelsvertreter gesucht Lizenz-Verkäufe weltweit angestrebt MfG - VG  
             
             
Wind-Park or Nuclear Power Plant or Solar-park Owners Electrolysis-Shaft Depth and Type

km Pipeline

to client

Client - Need - Location project maker status  
             
             
 
 
 
 
 
 
Sehr geehrte MdB,
 
Sehr geehrter Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Klimaschutz,
 
 
Anbei die Kalkulation zum Elektrolyse-Schacht 1 GW Typ 622
 
mit Stand August 2022 - Netto-Preis ca. 290 Mio. EUR / Stück
 
 
 
 
Das sind dann 290 EUR / kW - Wettbewerb ca. 2.200 EUR/kW
 
 
Wir hoffen auf eine Entscheidung für 3 Schächte und 600 km
 
DUO Leitung H+O Pipeline. Als ein Gesamt-Paket EL-Gesetz.
 
 
Das Parlament DE tritt am 05.09.2022 wieder zusammen.
 
Wünsche Ihnen eine gute und erfolgreiche Sondersitzung.
 
 
Mit freundlichen Grüssen
 
 
Volker Goebel
 
Dipl.-Ing. Arch.
 
und das Elektrolyse-Team
 
 
 
 
Ingenieurbüro Goebel
 
 
Volker Goebel
 
Dipl.-Ing. Arch.
 
und Team
 
 
Schlehenweg 4
 
58095 Hagen
 
Germamy
 
 
info@ing-goebel.de
 
T 0041 79 424 61 48
 
 
 
Steuer Nr. 83 721 895 409 
 
Freiberufler nach § 18 EStG.
 
 
Bankverbindung – Züricher Kantonalbank
 
IBAN     CH16 0070 0110 0038 6441 5
 
BIC        ZKBKCHZZ80A
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vielen Dank für Ihre Email.
 
Wir bestätigen Ihnen hiermit die Anmeldung zu unserer Veranstaltung
 
"65. Sitzung des Nationalen Begleitgremiums".
 
Nationales Begleitgremium
Geschäftsstelle
Buchholzweg 8
13627 Berlin
 
Telefon: +49 (0)30 8903 5655
E-Mail: geschaeftsstelle@nationales-begleitgremium.ed
 
 
 
Veranstaltung:
 
Titel: 65. Sitzung des Nationalen Begleitgremiums
Ort: Online
Beginn: 23.08.2022 11:00
Ende: 23.08.2022 17:00
Veranstalter: NBG
 
 
 
Raum für Anregungen:
 
Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Schreurs,
 
bitte geben Sie mir 30 min um den Elektrolyse-Schacht kurz als "Teflon-Pfanne der Endlager-Forschung vorzustellen" - und weitere 15 min um DBHD 2.0.0 HLW Endlager tief trocken gas-dicht vorzustellen.
 
Ca. weitere 30 min zur Beantwortung von Fragen zur Endlager-Planung. - Lernendes, wissenschaftliches "total Verfahren" zu Endlager 2031 ? und 2050 ? - oder angesichts der Kriegsgefahren - beschleunigtes Verfahren.
 
Was bringt Tiefe in Sachen Endlager ? - Tief - Trocken - Gas-dicht verschlissbar. -
 
Freue mich auf den Dialog mit dem NBG
 
 
Mit freundlichen Grüssen
 
Volker Goebel - Dipl.-Ing. Arch.
 
 
Wissenschafter - Endlager-Forscher
 
anwendbare Ingenieur-Bautechniken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

gave the Ukraine film maker a "building site situation" data set - and he made "technology poetry" out of it -

I LOVE IT - this film shows Electrolysis-Shaft building site elements in a piece of art-work - AMAZING - Enjoy the idea of Electrolyis-Shaft 1 to 2,3 GW in a 3 minute film - best regards from Ing. Goebel and Vitalii Gorunenko 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

- Vorher Beton-Tübbinge - Jetzt "Metall-Tübbinge für die Schacht-Wandung"

 

- Die Wandung selbst arbeitet als Elektrode, an der die Aufspaltung stattfindet

 

- Grosse Kosten- und Bauzeit-Reduzierung, weil keine Elektroden-Bleche und

 

  Halter für Elektroden-Bleche mehr notwendig sind - Gas-Need-Design 06.2022

 

- unter Druck kommen die besten Konstruktions-Vorschläge auf dem Tisch ...

 

- Die Dimensionierung der Strom-Kabel-Stäbe wurde kürzlich angepasst ...

 

- Jeder der 6 Strom-Kreise ist jetzt von Hand oder mit Servomotor schaltbar

 

- Grundsätzlicher elektrischer Anschluss ist jetzt vollständig geplant. MfG VG

 

 

 

 

 

 

FINAL - Stand 24.08.2022 - Korrektur Dimensionierung Strom-Kabel-Stäbe - FINAL
EG-Grundriss_Elektrolyzer-Shaft_Above-Gr[...]
PDF-Dokument [829.3 KB]
FINAL - Stand 24.08.2022 - Korrektur Dimensionierung Strom-Kabel-Stäbe - FINAL
UG-Grundriss_Elektrolyzer-Shaft_Under-Gr[...]
PDF-Dokument [8.3 MB]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie sich die SBR Schacht-Bohr-Technik entwickelt 

 

3te Maschine von Herrenknecht ging nach York UK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.herrenknecht.com/de/referenzen/referenzendetail/woodsmith-mine/

 

 

 

Die SBR Schacht-Bohrmaschine von Fa. Herrenknecht geht in Ihren 3ten Einsatz - D 12 m - 1.600 Meter Teufe 

 

ein Potasche Abbau-Projekt in York-England - und die arbeiten dort schon mit preiswerten Beton-Tübbingen ...

 

Maschine von Fa. Herrenknecht DE und Winden und Seile von Fa. Siemag-Tecberg DE - das Projekt heisst

 

Woodsmith und wird von der grossen Bergbau-Firma Anglo American durchgeführt - die bohren da selbst ...

 

 

Es gibt also schon eine D = 12 Meter Maschine - die hab ich mir auch immer herbei-geschrieben

 

Bitte SBR D = 12 Meter bei HK bestellen - LZ 1-2 Jahre - brauchen wir für Elektrolyse-Schächte 

 

und DBHD 2.0.0 Endlager ... In York wird in wenigen Wochen die SBR angeliefert - 12.07.2022

 

York kenne ich aus der Endlager-Standort-Suche für England - da ist Salz - möglicherweise wird

 

dort neben Potasche auch tief ins Salz gebohrt - dann könnten die da HLW Endlager machen, in

 

nmeiner Recherche waren die Schichten aber nicht mächtig genug für ein Endlager mit Kapazität.

 

 

2 Shafts/Schächte - Woodsmith Potash Mine in York / England - SBR Drill - Machine by Herrenknecht

 

 

 

https://www.herrenknecht.com/de/produkte/productdetail/shaft-boring-roadheader-sbr/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch an Fa. Siemag-Tecberg (Haiger DE) - Schacht-Förder-Technik

 

 

zum umfänglichen Gesamt-Auftrag für die Seil-Fördertechnik des Woodsmith Bergwerks

 

in York England. Im Auftrag enthalten sind die 4 Maschinen, die insgesamt 12 Seile haben,

 

um die 370 Tonnen Schacht-Bohr-Maschine SBR in 1,2 Meter Schritten ab-zu-senken.

 

 

Herr Ing. Flender und Ing. haben vor 5 Jahren zum ersten Mal telefoniert. Die Siemag-

 

Tecberg hat alle Anfragen für : DBHD 2.0.0 Endlager mit SBR und Elektrolyse-Schächte

 

mit SBR erhalten. Ein Angebot gab es aber noch nie. Die Preise in den Kalkulationen sind

 

also quasi "abgeleitet". - Vielleicht kommt Siemag-Tecberg diesmal in die Gänge ? und

 

macht ein Angebot für die SBR D 12 Meter Halte-Seile und die 4 dünneren Seile für den

 

Schalungs-Kasten Mittelwand und die beiden Personen-Transport-Tröge im Elektrolyse-

 

Schacht - Ein Schachtbau mit 16 Seilen - Hinterher im Betrieb nur noch 2 Seile die nur

 

bei den Revisionen alle 3 Jahre arbeiten. - Es wäre nicht sehr professionel die Seil-Anlage

 

einfach von Fa. Redpath-Deilmann mit-anbieten zu lassen. Es braucht zumindest mal eine

 

System-Skizze, die dann von Siemag-Tecberg mit technischen Eckdaten und Preisen aus-

 

gestattet wird. - Mit freundlichen Grüssen - Volker Goebel - Dipl.-Ing. - EL Schacht Planer

 

 

 

 

https://www.siemag-tecberg.de/de/

 

https://siemag-tecberg.talentstorm.de/ - dort Ausbildung zum techn. Zeichner machen

 

 

https://webspecial.siemag-tecberg.de/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Goebel,

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

über die Kollegen erreichten mich Ihre Emails bzgl. Planungs-Zeichnungen Schacht-Bau für grosse Elektrolyseure.

 

Aus Ihrer Email ergibt sich nicht, wie wir Sie unterstützen können. Melden Sie sich dazu gern bei mir.

 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit gern an mich wenden!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

M.Sc.

Felix Storck

 

Sektorkopplung

Leiter Integrierte Systeme (VP)

 

TÜV NORD EnSys GmbH & Co. KG

Große Bahnstraße 31
22525 Hamburg
Tel.: +49 40 8557 2025

Mobil: +49 160 888 000X

Fax: +49 40 8557 2552

 

E-Mail: fstorck@tuev-nord.ed

http://www.tuev-nord.de

 

TÜV®

 

____________________________________________________________________________________________________
Sitz der Gesellschaft/Headquarters: TÜV NORD EnSys GmbH & Co. KG * Gr. Bahnstr. 31 * 22525 Hamburg
Registergericht/County Court: Amtsgericht Hamburg * HRA 100227 * USt.-IdNr. DE 813992777 * Steuer-Nr. 27/628/00023
Komplementär/Fully Liable Partner: TÜV NORD SysTec Verwaltungsgesellschaft mbH, Hamburg
Registergericht/County Court: Amtsgericht Hamburg * HRB 90231 
Geschäftsführer/Chief Executive Officer:  Dr. Jörg Aign, Jan Radtke
-----------------------------------------------------------------------
Expertise for your Success

Please visit our website: www.tuv-nord.com
Besuchen Sie unseren Internetauftritt: www.tuev-nord.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Moin Moin nach Hamburg,
 
 
Sehr geehrter Herr Felix Stork M.Sc,
 
Sehr geehrte Frau Ulrike Winkler,
 
Sehr geehrte TÜV Nord EnSys GmbH & Co KG,
 
 
 
Danke für Ihre Mitteilung und Ihre Frage - auf die ich lange gewartet habe.
 
 
 
In der Tat, wir arbeiten seit fast 2 Jahren an einer Planung für 1 bis 2,3 GW
 
Elektrolyseur-Schächte, die Salz-Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff auf-
 
spalten, und als gereinigte brennbare technische Gase der Industrie DE und
 
den Hausbrand-Anlagen zeitnah zur Verfügung stehen sollen.
 
 
 
Noch bevor wir auch nur einen Versuchs-Schacht bauen konnten ergab sich
 
ein Europa-weites aber speziell Deutschland-weites Interesse an einer XXL
 
Planung, um die ausbleibenden Gas-Lieferungen RU zeitnah zu ersetzen.
 
 
 
Wir arbeiten mit Hochdruck und haben die Standorte : Emden, Norden, 
 
Büttel, Rostock bei den grossen Offshore Windparks, und Standorte bei
 
Kernkraftwerken in Obrigheim und Gundremmingen etc. in die Planung
 
mit einbezogen. - Wir sehen die Möglichkeit bis zu 16 Mrd. Kubikmeter
 
Wasserstoff und Sauerstoff DE im Verhältnis 2:1 produzieren zu können.
 
 
 
Der Kontakt mit dem BMWK war gut, riss dann aber ab. - Als Dipl.-Ing.
 
der Architektur bin ich selbst in der Lage die raumbildende Struktur zu
 
planen - mit viel Erfahrung aus dem Super-Spezial-Tiefst-Bau aus der
 
Endlager-Planungs-Branche wo ich manchmal auch Ihre Leute treffe.
 
 
 
Leider fehlt uns noch immer ein Dipl.-Ing. TU der Stark-Stom-Technik 
 
und ein Chemiker mit Fachgebiet Elektrolyse im Team. - Wenn Sie da
 
Fachleute haben !? - Gerne - Wird mit 9 % und 5 % Anteil an den Ur-
 
heber-Rechten an den Elektrolyse-Schächten ww ewig abgegolten !!!
 
 
 
Vor dem Hintergrund des Standes von Wissenschaft und Technik ist
 
der Einsatz von 30 kW Kleinst-Blech-Elektrolyseuren aus dem KfZ-
 
Bereich für die Erreichung des Staats-Zieles 10 GW Elektrolyse-An-
 
Schluss-Leitung NICHT erreichbar - mit dem Einsatz grosser Schacht-
 
Elektrolyseure aber sehr wohl. Unsere bisherige Planung ist auch im
 
Bereich SICHERHEIT dauerhaft massgeblich, ja geradezu Beispiel-
 
haft. - Insofern lohnt sich Ihr Interesse an einer Technologie Beteili-
 
gung bei den Elektrolyse-Schächten sicherlich.
 
 
 
Als Teamleiter würde ich mich über eine EL-Projekt-Partnerschaft mit
 
dem TÜV Nord sehr freuen !!! - Ich kenne Ihr Unternehmen aus dem
 
Bereich der Kernkraftwerke . 50 Jahre ohne Unfall an 16 Standorten !
 
Das ist sicherlich auch ein Verdienst des TÜV - und deshalb hat Ihr
 
Unternehmen bei uns einen grossen Vertrauens-Vorschuss verdient.
 
 
 
Bitte holen Sie sich die technischen Planungs-Zeichnungen : New_024
 
bis 031... pdf - von dieser Website (http://www.ing-goebel.de) - Für Sie
 
als Fachleute steht auch ein 3D Datensatz im .ifc Austausch Format
 
bereit - wenn Sie Ihre CAAD bekannt machen, können wir dafür auch
 
spezielle Formate exportieren, die Ihnen helfen die Konstruktion des
 
Elektrolyse-Schachtes präzise zu sehen - und gedanklich zu durch-
 
dringen und technisch zu prüfen. - Auch wir sind sehr lernfähig ...
 
 
 
Bitte benennen Sie Ihre Fachleute für Stark-Strom-Planung und die
 
Arbeits-Wasser Chemie der Elektrolyse. Wenn möglich mit Lebens-
 
lauf, nur der guten Einschätzung wegen. Ihre Wahl bleibt Ihre Wahl.
 
 
 
Wir freunen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Vertrauen
 
die eine Hanseatische Gruppe mir Ruhrgebietsanteilen verdient. 
 
 
 
Eine Planung von mehreren Gross-Elektrolyse-Schächten und den
 
notwendigen DUO-Leitungen bis zu den Industrie-Standorten ver-
 
langt möglicherweise nach einer Parlaments-Entscheidung für die
 
Freigabe einer Start-Finanzierung von ca. 1 Mrd. EUR. - Und weil
 
die Bedarfe dringend, notwendig und unabweisbar sind möchten
 
wir den Ausschüssen sehr zeitnah ein Fact-Sheet vorlegen können
 
das sich auf belastbare Planungen stützt. - Das Parlament tritt am
 
05.09.2022 wieder zusammen !? - Heute ist Freitag der 29.07.2022.
 
 
 
Wünsche Ihnen und Ihren Kollegen und der Geschäftführung einen
 
erfolgreichen Tag und ein schönes Wochenende.
 
 
 
Mit freundlichen Grüssen
 
 
 
Volker Goebel 
 
Dipl.-Ing. Arch.
 
und das Freiwilligen Team DE CH
 
 
Anlagen :
 
2 aktuelle Haupt-Zeichnungen .pdf
 
Ergänzende techn. Datenblätter
 
Fact-Sheet und Roadmap
 
 
 
Logo Bild fehlt hier
 
 
 
Ingenieurbüro-Goebel
 
Schlehenweg 4
 
58095 Hagen
 
Germany
 
 
Tel.: 0041 79 424 61 48
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Der gesamte Elektrolyse-Schacht auf einen Blick - mehr braucht es nicht ...

 

 

Es geht eine erhebliche Anzahl von Einladungen zu Wasserstoff Kongressen

 

und Erfinder-Messen ein - ich weder Zeit noch Geld dafür - Sorry folks - NO

 

 

_________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Re: >>> Herr Dr. Herres - Elektrolyse-Schacht

 

 

Guten Morgen Herr Goebel,

Da die Elektrolyse einen maximalen Wirkungsgrad von 85 % hat, bleiben 15 % von den 1.600 MW = 240 MW als Wärme. In dem Excelblatt habe ich das mal abgeschätzt.
 (Berechnung zum 1.100 Meter Elektrolyse Schacht)


Die Wärme-Belastung der Wand wäre viel zu groß, als dass diese Wärme vollständig ins Gestein fließen könnte. Man braucht unbedingt eine Wärmeabfuhr. (Abfliessende warme Gase, 10  °C kaltes Zu-Wasser)


Da sich in 7 Stunden Nacht-Betrieb die Temperatur im Wasser um etwa 20 K erhöht, kann man nach 2 Wochen in großer Tiefe, wo auch hoher Druck vorliegt, mit 300 °C rechnen. - Das ist geeignet um eine ORC-Anlage zu betreiben. (300 °C, da spaltet sich das Arbeitswasser schon einfacher - ORC Anlage hat Fluid-Kreislauf !)


Das habe ich mal in Anlehnung an eine Klausuraufgabe vom SS 2021 berechnet.
Aus der Abwärme kann man fast 83 MW Strom zurück-gewinnen. 
(Wirkungsgrad EL-S. dann 90,19 %)


Schauen Sie sich bitte die beiden Excelblätter mal an.

Viele Grüße,
Gerhard Herres

 

--

 

Dr. Gerhard Herres

Institut für Energie- und Verfahrenstechnik

Thermodynamik und Energietechnik, E4.338

Fakultät Maschinenbau

Universität Paderborn

Warburger Strasse 100

33098 Paderborn

Deutschland

 

tel: +49-5251-60-2418

fax: +49-5251-60-3522

 

Skype: Gerhard.H.Herres

 

 

The Seven Deadly Sins.

 

Wealth without work,

pleasure without conscience,

knowledge without character,

commerce without morality,

science without humanity,

worship without sacrifice,

and politics without principle.

- MK Gandhi

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 22.08.2022 um 09:25 schrieb Dipl.-Ing. Volker Goebel:

 

 

Sehr geehrter Herr Dr. Herres,

 

 

Danke sehr für Ihre erste, zusammenfassende Mitteilung

 

zum Elektrolyse-Schacht.

 

 

Ihren Worten entnehme ich, dass es ein Temperatur-Stau

 

Problem gibt !!! - Ich möchte hinzfügen, dass mit den ab-

 

fliessenden Gasen H und O Temperatur raus-fliesst, und

 

mit dem 10°C Wasser-Zulauf neues, kühles Arbeitswasser

 

dazu-kommt. - Allerdings bleibt die Ab-Wärme aus den

 

dicken Strom-Stäben wohl dominant.

 

 

Die Hinzu-ziehung einer ORC Anlage werde ich prüfen.

 

 

 

Bei welcher Strom-Zufuhr in kWh ergibt sich ein Tem-

 

peratur-Gleichgewicht ? - Wir können ja auch weniger

 

Strom einspeisen. - Sie vermuten ich gebe in der Tabelle

 

nur Produktions-Werte für einen 50 % Wirkungsgrad an.

 

Sie sehen den Wirkungsgrad aber eher bei 85 %. - Nur

 

ein Elektrolyse-Schacht-Apparat der funktioniert hilft !

 

 

 

Wünsche Ihnen eine schöne und erfolgreiche Woche.

 

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Volker Goebel

 

Dipl.-Ing. Arch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

am gleichen Tag - nachmittags

 

 

Sehr geehrter Herr Goebel, - Sehr geehrter Herr Dr. Herres,

Sie haben mich teilweise am Telefon missverstanden. – OK, mein Fehler.


Ich habe für den 1.100 m Schacht mit 1.600 MW gerechnet. – Richtig. Standard.
Nach Ihrer Rechnung ergibt sich schon ein Wirkungsgrad von 78 %. Können Sie das bitte grob schriftlich einreichen, – die Produktions-Werte von H und O sind für die Investoren von großem Interesse. Die Mit-Erfinder Anteile brauchen ein bisschen was Nachprüfbares. Sie haben das über „mol-Gewicht“ gerechnet ?


Damit bleiben aber immer 22 % von 1.600 MW= 352 MW als Wärme übrig.
Teilweise in den Strom-Zuleitungen, größtenteils aber im Arbeits-Wasser.
Die Enthalpie, die vom gasförmigen 2H2 und O2 über die DUO Leitung raus- getragen wird ist schon in der Bilanz drin.
– OK (Die Enthalpie ist ein Maß für die Energie eines thermodynamischen Systems. – Quelle Wikipedia)


Das zugeführte Salzwasser von 10 °C ersetzt ja nur die Gase, und macht gerade einmal 3 % der gesamten Wassermenge im Schacht aus. - Damit können Sie die 352 MW Abwärme nicht ausgleichen. - Gut


Es wird nicht ohne eine aktive Kühlung gehen. – omg, dass ich das auch noch machen muss – und dann auch noch mit CO2 - was ich gut kenne – aber eben auch das Beton unter Zug Kühlkasten-Problem was damit verbunden ist.


Wenn aber Wärme abgeführt werden muss, dann doch gleich bei so hoher Temperatur, dass man daraus Nutzen ziehen kann und nicht zusätzliche Energie aufwenden muss. – Also ORC, oder besser ein heißes CO2 über Kleinst-Turbine abspannen, dann abkühlen und dichter wieder aus Schwerkraft zulaufen lassen.


In 1.100 m Tiefe liegt ein Wasserdruck von 110 bar vor. Da siedet Wasser erst bei über 300 °C. – Endlich spielt die Physik der Temperaturen den geplanten Elektrolyse-Schächten mal in die Hände. Kochendes Wasser würde unsere Gase mit Wasser-Dampf verunreinigen. – Wasserdruck-Bereich 150 bis 1.000 Meter.


Deshalb kann man CO2 in einem langen U-Rohr CO2 hinunter fallen lassen und aufgeheizt im zweiten isolierten Schenkel wieder hinauf. Das steigt wegen der Dichte-Differenz sogar von allein auf. – Gut. - Auch hier hilft uns die Physik der Temperaturen also. OK. – Die Wärme-Isolierung des Steigrohres erinnert mich an meine erste Geothermische-Ko-Axial-Sonde – damit bin ich vorbereitet …

 

Das kalte zugeführte CO2 hat eine viel höhere Dichte, als das auf 330 °C aufgeheizte CO2. Die genauen Daten muss ich noch bestimmen. – Bitte berücksichtigen, errechnen Sie die notwendige Wärmetauscher-Fläche. Ich kann die baulich über Rohr-Durchmesser Anzahl dann auch so einplanen.


Der Thermische Wirkungsgrad ? von was ? ORC Anlage ? liegt aber bei 20 % oder höher.
Es sollte also möglich sein, um die 70 MW zurück zu gewinnen. Das sind zwar nur 4,37 %, aber besser als zusätzliche Kälteleistung erzeugen zu müssen.
Da CO2 so fantastisch mit Druck auf Wärme reagiert kommen da möglicherweise sogar positive Wirkungs-Grade bei raus. Anbei eine gute Tabelle der Engländer.

 

 

Herr Dr. Herres. - Sie sind ein Wunder in der Deutschen Universitäts-Landschaft. Ein Professor der der Wirtschaft hilft !! – und damit machen Sie sehr viel Sinn, und ein Professor der sich auf die Konstruktionen der Wirtschaft einlässt, und sich auf das WESENTLICHE konzentrieren kann. - Ihre Art zu arbeiten ist genial.

 

Wir schulden Ihnen eine gute Pension – Die Sie gerade jetzt sicher und ZU RECHT bekommen !

 

Ich persönlich mag es, dass Sie immer Ghandi zitieren. Damit wir gut arbeiten.



Ich muss weg.
Später mehr.
– Danke, ich danke Ihnen von ganzem Herzen.


Viele Grüße,
Gerhard Herres

 

Beste Grüsse

Volker Goebel

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
Sehr geehrter Herr Dr. Herres,
 
 
Den CO2 Kreislauf sehe ich bei einer mittleren Temperatur von
 
130 °C im CO2 - Mehr als ein 300 kg/ m3 CO2 werden wir in DE
 
wahrscheinlich kurzfristig nicht zusammenkriegen. Auch das sind
 
schon Hunderte von LKW die da kommen.
 
 
In dem Setting pumpt das CO2 mit voller Wucht unter 150 bar
 
im Steigrohr hoch - Hoher Druck gegen hohe Eigenlast-Säule
 
im Fallrohr - so was können auch nur Sie rechnen. 
 
 
Aber es gibt ko-axiale 50 Meter CO2 Rohre die es drehen.
 
Also : 120 °C - 300 kg CO2 - und bis zu 150 bar - für mehr
 
werden die Rohre sonst viel zu dick. - Mit CO2 kann man
 
auch gut Leute erschrecken - Muss man sanft einbauen ...
 
Tod im CO2 See der ins Tal wanderte und Hunderte töte.
 
 
ORC mit Wärme-Träger-Medium ist immer noch eine Alter-
 
native, H2O ist leichter in der Biosphere abzukühlen. Gewächs-
 
häuser heizen. - ORC mit 120 Grädigem Wasser existiert.
 
 
4 U-Rohre kriege ich noch auf die Mittelwand - aber eine
 
Wärmetauscher-Fläche für CO2 könnte eng werden und
 
den Ausbau mit weiteren Elektroden-Blechen verhindern.
 
 
Mit besten Grüssen
 
Volker Goebel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sehr geehrter Herr Goebel, Sehr geehrter Herr Dr. Herres,

die Forschungs-Abteilung von General Electric in München hat vor einigen Jahren schon an einer CO2 Turbine gearbeitet. Diese Turbine ist viel kompakter als eine Wasserdampfturbine, weil die Dichte des gasförmigen CO2 viel größer ist. - Gut so, aber Oxidations-Gefahr wenn das CO2 Restfeuchte enthält.

Die CO2-Menge ist auch gar nicht so groß, wie eine äquivalente Wassermenge im Rohr. Sie kostet aber sicher viel mehr. In dem absteigenden Rohr haben wir eine Dichte von 0,9 kg/dm³ (oben) bis auf 0,3 kg/dm³ (unten). Die Volumenströme bewegen sich zwischen 880 dm³/s und 2600 dm³/s. Falls man Strömungsgeschwindigkeiten von 5 m/s unten vorgibt, braucht man eine gesamte Rohrquerschnittsfläche von 2,6/5 = 0,52 m². Ich würde das auf 10 Rohre verteilen. Die Rohre wären dann jeweils 25,7 cm im Durchmesser.
Das Gesamtvolumen der Rohre wäre 1.100 m * 0,52 m² * 2 = 572 m³ * 2 = 1.144 m³
Die Masse darin wäre etwa 572 m³ * 0,6 kg/dm³ + 572 m³ * 0,3 kg/dm³ = 514.800 kg (Das müsste man räumlich noch mit Mühe unterbingen können -  5 Rohre Paare - also in Summe 2,6 m2 ? - Ihre Rechnung dazu bitte noch einmal prüfen - kriegen wir damit 350 MW Wärme raus ?)

Bei Anlieferung im Tankwagen ist es flüssig bei - ? 30°C mit einer Dichte von 700 kg/m³ , macht zusammen 735 m³. Mit Tanks von 10 m³ brauchen wir dann 74 Tankfüllungen, plus einige für die oberirdischen Leitungen und Wärmeübertrager. - Klingt realistisch pro Elektrolyse-Schacht - mit Ihnen im Team kann man WELT-NIVEAU - BRAVO

Vielleicht ist es mit Wasser in den Rohren einfacher. Das kann beim Abstieg stetig aufgeheizt werden, wird aber beim Aufstieg entspannen und als Dampf heraus schießen, wenn der Druck nicht hoch genug ist. Eine Flashverdampfung muss ich erst noch berechnen. Zumindest braucht man dann nicht die großen CO2 Tanks. - Sagen Sie Kühlkasten dazu - wenn es mit 150 bar hochkommt braucht es erst mal mächtig Platz weil ein Kühlkasten max. 5 bar kann. Und er muss leicht 
geneigt oder terrassiert sein, damit das CO2 sich wieder "unten" sammelt ... - Beton-Kästen auf Zug sind nicht höher belastbar.)

Der Vorteil des überkritischen CO2-Kreislaufs ist allerdings der gute Wirkungsgrad. - Der dürfte so mächtig sein das alle begreifen was CO2 tut - mit viel Druck auf Wärme reagieren ... Könnte als Gesamtsystem sogar 1,5 oder sogar 3 sein ???
 

Mit Wasser haben wir eine Verdampfung und anschliessende Überhitzung, damit die Entspannung in der Turbine nicht mit zu hohem Flüssigkeitsanteil endet. Das würde die Turbine sonst zu schnell zerstören. - Wir würden nur ca. 140 Grad Dampf-Temperatur erreichen ? zu nasser Dampf - keine 500 Grad wie im KKW ?

Sie sprechen da den CO2-Unfall im Kiwu-See an. Dort war das Wasser in großer Tiefe mit CO2 gesättigt. Durch ein Erdbeben mit Hangrutsch wurde das Tiefenwasser nach oben geschoben und ist dort schnell entspannt. Dadurch wurde das CO2 aus der Lösung geschüttelt, wie bei einer Sprudelwasserflasche, die Sie vor dem Öffnen gut schütteln. Es kam zu einem Aufwallen mit einigen hundert m³ CO2-Gas. Das floss den Hang hinunter und erstickte jeden, der zu dicht am Boden schlief.
Das konnte aber nur zur Katastrophe werden, weil es in der Nacht nicht besonders windig war, sonst hätte sich das CO2 schnell mit der übrigen Luft vermischt. - Aber der Präzedenz-Fall ist tatsächlich passiert !
Aber wir sind in der Norddeutschen Tief-Ebene - da ist immer Wind.

Aus unseren Kohlekraftwerken kommt auch viel CO2, ist aber erstens schon mit Stickstoff vermischt und zweitens warm. So wird die CO2-Konzentration schnell unter 2% geraten und keine Gefahr darstellen.
Was glauben Sie denn, wird bei der CCS-Technik gemacht? Das abgeschiedene CO2 wird verflüssigt und durch Tankwagen oder Pipelines zu den Lagerstätten gefördert. Dort soll es in leere Gasreservoirs oder in saline Aquifere gedrückt werden. - Und es kommt meiner Meinung wieder nach oben - weil es sich erwärmt - Druck aufnimmt und jede Menge Wegsamkeiten findet - das ist alles ein völlig falscher Ansatz - das CCS - sagt der Geothermiker von früher ...

Ich werde mal einen Heiz-Wasser-Kreislauf berechnen.
Schiebt man oben das Wasser mit 85 bar in das absteigende Rohr, kommt es unten mit 184 bar an und ist von 40 °C auf 311°C aufgeheizt. Im aufsteigenden Rohr sinkt der Druck wieder auf 108 bar und die Temperatur auf 307,4°C (isentrope Strömung im Rohr). Diese heiße Wasser kann man in einem Wärmeübertrager nutzen um den überkritischen CO2-Prozess zu betreiben, den ich schon beschrieben habe. Dann ist nur sehr wenig CO2 nötig, denn die langen Rohre sind ja mit Wasser gefüllt.Diese Methode benötigt zwar einen weiteren Wärmeübertrager, kann aber die Exergie der Wärme besser nutzen. Bei 307,4°C beträgt der Siededruck 95,2 bar, es sind aber am oberen Ende des aufsteigenden Rohr 108 bar. Das Wasser kann also nicht verdampfen. Im Wärmeübertrager wird der Druck wieder etwas sinken und so kann der Wasserkreislauf nur mit einer Umwälzpumpe laufen, vorausgesetzt, die Rohre sind dicht. Selbst die Umwälzpumpe wird nicht viel Arbeit benötigen, denn das absteigende Wasser hat wegen der niedrigeren Temperatur eine größere Dichte als das aufsteigende Wasser. Das ist wie bei einem natürlichen Geysir. Die schießen dann mit Gewalt als Dampf-Wasser-Gemisch aus dem Boden heraus, weil ja kein geschlossenes Rohr das Wasser wieder nach unten zwingt. - Aha - da geht also was ... Primärkreislauf mit Wärme-Träger-Medium Wasser - Aber Sekudärkreislauf mit Druck-Träger-Medium CO2. - Dasklingt interessant - nach 2 tem Wärmetaucher noch ca. 120 °C - da hat das CO2 immer noch sehr mächtig Druck ca. 300 bar weil Sie ja CO2 mit 700 kg/m3.

Als Nächstes werde ich mal berechnen, welche Wärmeübertragungsfläche nötig ist. Wahrscheinlich macht es Sinn, viele U-Rohre zu nutzen, denn 25 Rohre, die jeweils ein Fünftel des Durchmessers haben, haben zusammen gleich viel Querschnittsfläche, aber 5 mal soviel Wandfläche wie ein Einzelrohr. Das ist ein Optimierungsproblem. Notfalls können Rippen auf der Aussenfläche die Wärmeübertragungsfläche vergrößern. Innen würden spiralförmige Einbauen für bessere Durchmischung und damit besseren Wärmeübergang sorgen. Mehr, aber dünnere Rohre lassen sich bestimmt auch leichte nahe an der Wand einbauen. Denn dort entsteht ja die Verlustwärme bei der Elektrolyse und als Joule'sche Wärme in den Kabeln. - Die kleinen Rohre im Plan sind ja sehr kurz weil Sie H und O abnehmen - Den Platz hätten wir weiter unten über die ganzen 1.090 Meter zur Verfügung.

Ich mache für heute mal Schluß und werde morgen weiter überlegen und rechnen.
 
Sie sind grossartig - ein Thermo-Hydrauliker von Rang. - Stellen Sich sich mal vor
müssten das vor dem Ausschuss für Wirtschaft einigen Juristen und BWLern mit
Abi-Physik Kenntnissen erklären und und glaubhaft machen. - Die wollen GASE !
Die wollen brennbare Gase, damit das Industrie-Land nicht absäuft und 25 Mio.
Menschen es weiterhin warm im Winter haben.

Viele Grüße,
Gerhard Herres
 
Beste Grüsse von
 
Volker Goebel
 

 

 

 

 

 
 
 
 
Thema Abwärme im Elektrolyse-Schacht :
 
 
 
- Die Abwärme kommt aus dem Ohmschen Widerstand 
 
   in den Kupfer-Stab-Kabeln - das ist kein Supra-Leiter.
 
   Die Abwärme wird mit ca. 20 % vom Strom-Eingang
 
   angenommen. - (Gilt für alle Elektrolysen mehr oder
 
   weniger)  Bei 1.600 MW IN sind das 320 MW Wärme !?
 
 
- Wie kommt die gigantische Abwärme von 320 MW !?
 
   wieder aus dem unterirdischen grossen Topf heraus ? 
 
- Sind es wirklich 320 MW ? bei Stromzufuhr mit 1 Volt
 
   und 1.600 Mega-Ampére ? - Berechnung erforderlich ?
 
   Das kann nur ein Elektro-Ingenieurbüro beantworten.
 
 
- Ein Teil der Wärme kann mit 2 bis 3 Watt / mxk in den
 
  Berg abfliessen ! - Wieviel MWh Wärme sind das ?
 
- Ein Teil der Wärme wird mit der Auslieferung der Gase
 
   aus dem Schacht rausgehen. Aber Gase haben wenig
 
   Masse, und können auch nur wenig Wärme aufnehmen.
 
- Der Schacht, bzw. das Arbeits-Wasser im Schacht wird
 
  vom Frisch-Salz-Wasser Zulauf mit ca. 10 °C im Jahres-
 
  mittel gekühlt werden. - Mischungs-Rechnung von den
 
  Thermodynamikern notwendig. - Aber Budget ?
 
 
- Grundsätzlich müssen wir ein Wärme-Gleichgewicht er-
 
   reichen, damit uns die Wärme-Ausdehnung die Schacht-
 
   Wand nicht zerreisst ! - Also : Bei welchem Strom-Input,
 
   stellt sich im 7 Stunden pro Tag 100 % Betrieb ein Wärme-
 
   Gleichgewicht bei max. 80 °C oben ! ein. - Denn Dampf
 
   kann man kaum noch spalten - Es muss schon Wasser sein.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Herr Goebel,

ich denke, dass die Elektrolyse im Schacht eine gute Möglichkeit ist bei hohem Druck und hoher Temperatur Wasserstoff zu erzeugen, aber mit nur einer einzigen Elektrolysezelle braucht man nur ca. 1,4 Volt aber riesige Ströme. Der Spannungsverlust in der Zuleitung wäre größer als die genutzte Spannung bei der Elektrolyse.

Bei der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung wird ja deshalb auf 1 Million Volt hochgespannt, dann gleichgerichtet, und so statt 10.000 A bei 100.000 V, nur 1000 A bei 1.000.000 V durch das Kabel geschickt werden. Der Spannungsverlust ist proportional zur Stromstärke und deshalb nur noch ein Zehntel.

Genau so müssen wir das auch im Schacht machen. Nicht mit 1,4 V in die Elektrolyse, sondern auf 500 seriell geschaltete Elektrolysezellen 700 V geben. Die Stromstärke ist nur noch 1/700 und der Spannungsverlust entsprechend auch. Dann sind die Leistungsverluste klein genug, selbst mit dünnen Kabeln.

Außerdem sollte der Abstand zwischen den Elektroden nicht zu groß sein, denn die OH-Ionen müssen von der Anode, wo der Wasserstoff entsteht, zur Kathode wandern, wo es zu einer Rekombination kommt und Sauerstoff frei wird. Ist der Weg zu lang, wird auch der Diffusionswiderstand zu groß und eine höhere Überspannung wird nötig.

Ich schlage vor, auf jedem Zwischenboden mehrere Kästen mit 500 seriellen Elektrolysezellen zu platzieren. Jede Zelle ist nur wenige mm dick. Ich schätze 1 mm für die trennende Elektrolytwand, jeweils 1 mm freie Flüssigkeit und 1 mm für Anode und Kathode, macht zusammen 4 mm * 500 Zellen.
So ist jeder Kasten nur 2000 mm = 2 m dick, Breite und Höhe können an den Platz im Schacht angepasst werden.  Über Anode und Kathode müssen natürlich zwei separate Ausläße für die beiden Gase sein, die aus allen 500 Zellen gesammelt werden und über senkrechte Rohre bis nach oben geführt werden.

Damit kein Wasserdampf in den Gasen ist, sollten sie vor der Ableitung in die über den Erdgasleitungen liegenden Rohre so weit gekühlt werden, dass das Wasser auskondensieren kann.

Das Anoden- und Kathodenmaterial sollte so gewählt werden, dass die nötige Überspannung minimal wird, weil dann auch die Verlustleistung minimal wird.

Vorteilhaft bei der Elektrolyse in großer Tiefe ist die Möglichkeit bei dem hohen Druck auch hohe Temperatur zu nutzen, denn dabei ist die nötige Spannung geringer und die Differenz zur Spaltungsenergie wird durch Wärme geliefert. Das kann dann die ohnehin anfallende Verlustwärme sein. Somit könnte der Wirkungsgrad sogar größer sein als bei der üblichen unter Normaldruck ablaufenden Elektrolyse.

Ich werde mal in Excel etwas rechnen und schicke das in den nächsten Tagen.


Viele Grüße,
Gerhard Herres
 
 
 
 
 
 

________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

Siemens Energy Customer

Support Ticket Notification

 

Additional Recipients / Zusätzlich Benachrichtigte: (this edit only) contact@siemens.com

Customer Support Center STATUS REPORTTicket Status:OpenTopic/ Thema:>>> Anfrage DC DC Wandler 690 Volt zu 1 Volt für Elektrolyse-Schächte 1 GW // FLCS-01794138 [ ref:_00D1I3ntGf._500672aLh5B:ref ]Received on/

 

Gemeldet am:15/08/2022 - 09:46:28


=======English Version: Die deutsche Version finden Sie weiter unten.=======

 

Dear Ing. Mr. Volker Goebel,

Your request to the Customer Support Center dated 15/08/2022 - 09:46:28 concerning

>>> Anfrage DC DC Wandler 690 Volt zu 1 Volt für Elektrolyse-Schächte 1 GW // FLCS-01794138 [ ref:_00D1I3ntGf._500672aLh5B:ref ]
is processed under the
Ticket-No.: 1-1155159.

 

For additional amendments to this ticket, please exclusively use the reply function, otherwise the correct allocation to your ticket cannot be ensured.

 

 

 

=======Deutsche Version=======

 

Sehr geehrter Herr Ing. Volker Goebel,

Ihre Anfrage an das Customer Support Center vom 15/08/2022 - 09:46:28 betreffend

>>> Anfrage DC DC Wandler 690 Volt zu 1 Volt für Elektrolyse-Schächte 1 GW // FLCS-01794138 [ ref:_00D1I3ntGf._500672aLh5B:ref ]
wird bearbeitet unter der
Ticket-Nr.: 1-1155159.

 

Für schriftliche Ergänzungen zu diesem Ticket, verwenden Sie bitte ausschließlich die Antwortfunktion, da ansonsten die korrekte Zuordnung zu Ihrem Ticket nicht sichergestellt werden kann.

 

Kind regards,
Mit freundlichen Grüßen

Siemens Energy Global GmbH & Co. KG
Siemens Energy
Customer Support
Tel.: +49 911 6505 6505
E-Mail: 
NEW: support@siemens-energy.moc

Registered office: Munich, Germany; Com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Test: Varta High Energy 9V Batterie | akkuline.de

https://www.akkuline.de › test › varta-high-energy-9v-...

 

 

Bei einer hohen Dauerstrombelastung von 100mA hält diese Batterie gerade einmal kanpp 2,5 Stunden. Die 100mA sind in der Praxis vergleichbar mit einem Mikrofon.

Erreichte Kapazität: 266 mAh = (48.4%)

Erreichte Zeit: 156 Minuten bei 0.1A

Max. Spannung: 9.2 Volt

Nennkapazität: 550 mA

 

Möglicherweise gab die Batterie 0,1 Ampere bei 9 Volt ab und erreichte ein sichtbares Ergebnis

 

Und jetzt stellen Sie sich mal einen Elektrolyse-Schacht vor, der an einen 7.350 MW peak ange-

 

schlossen wird - Es wird das Milliarden-fache an Blasen sein - Können Sie Städte mit heizen ....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herr Dr. Herres hat auch noch Anleitungen für die Wasser-Elektrolyse übersandt :

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hier noch eine allgemeine Stellungnahme zur Gas-Versorgungs-Lage DE 

 

 

 

Die Hauseigentümer brauchen das Recht die maximale Raumtemperatur

 

über die Einstellung der Gas-Heizung auf 18 °C später 16 °C zu senken.

 

Wenn es hart auf hart kommt - wird nur noch jeden 2 ten Tag geheizt !!

 

 

Die Hauseigentümer müssen derzeit 20°C Wohnraum-Temperatur gesetz-

 

lich bereitstellen und garantieren. - Und deshalb müssen die Hauseigen-

 

tümer das Recht erhalten davon abzuweichen um Erdgas einzusparen ...

 

 

Ein vollständiger öffentlicher Lagebericht fehlt - aber die Industrie wird

 

die Speicherstände eh verbraucht haben bevor die Heizperiode beginnt.

 

Der Staat hat aber für die Dasein-Vorsorge von ca. 25 Mio. Menschen zu

 

sorgen deren Wohnungen bei Gas-Stop binnen 24 Stunden unbewohnbar

 

werden. - Ab 8 °C draussen beginnt drinnen schon das Sterben ...

 

 

Viele Schulen aus den 70 ger Jahren mit Öl-Heizung werden dann Not-

 

Unterkünfte. - Alle Leute in Grundsicherung müssen egal wo Sie den

 

Winter verbringen Ihr Geld bekommen - Für die Haus-Eigentümer und

 

für die Sozial-Mieter in den Erdgas-beheizten Billig Häusern muss das

 

Parlament schon jetzt Gesetze formulieren. - Ich gehe davon aus das

 

die Erdgas-Vorräte der BRD bei einem weiter so für 2 Monate reichen,

 

und bei einem Extrem-Sparkurs-Quasi-AB-JETZT für max. 3 Monate.

 

Die Erdgas-Speicher im Steinsalz sollen ja jetzt zu 75 % gefüllt sein.

 

Stand Aug. 2022 - Dank Gas-Speicher-Gesetz - schützt die Mieter ...

 

Frohe Weihnachten Ihr Lieben ...

 

 

Nordstream 2 feierlich öffnen - Putin persönlich einladen und dabei

 

die Champagner-Vorräte zur Verfügung stellen. - Friedens-Vertrag

 

Russland-Ukraine machen - mit Abtretung von 3 Oblasten. - Karte.

 

Und alle Sanktionen aufheben - Frohe Weihnachten liebes Europa.

 

Und Anfang Januar dann auch Frohe Weihnachten für die Russen ...

 

 

 

 

 

 

 

Wir können aber unsere brennbaren Gas auch selbst machen ...

 

 

 

 

 

Der Film zeigt den Schacht noch mit Elektroden-Blechen 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hier nun die Schnitt-Zeichnungs-Pläne - die Konstruktions- und Baupläne

 

einfach zu verstehen weil ausführlich beschriftet - im Acrobat Reader öffnen

 

Es kann bis zu 7 Sekunden dauern bis die 16 MB Datei sichtbar wird ... 

 

 

 

 

nicht im Browser anschauen und lesen - sondern erst download und dann im

 

Acrobat Reader von Adobe öffenen - dann 6.400 % zoomfähige Baupläne ...

 

Wasserstoff ist ein brennbares technisches Gas >>> Heizen, Strom, Mobilität

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NEW - BETTER - INGENIOUS - SERIOUS - BUILDABLE - Der Gesamt-Plan 024
024 Elektrolyse-Schacht-Produktions-Behä[...]
PDF-Dokument [16.4 MB]
NEW - BETTER - INGENIOUS - SERIOUS - BUILDABLE - Der Gesamt Plan 025
025 Elektrolyse-Schacht-Produktions-Behä[...]
PDF-Dokument [9.4 MB]
Die Anfrage-Planungs-Zeichnung für die Schachtbau-Unternehmen 18.07.2022 - Anfrage Zeichungen Schachtbau Unternehmen 028
028 Elektrolyse-Schacht-Produktions-Behä[...]
PDF-Dokument [4.8 MB]
Die Anfrage-Planungs-Zeichnung für die Schachtbau-Unternehmen 18.07.2022 - Anfrage Zeichnungen Schachtbau-Unternehmen 029
029 Elektrolyse-Schacht-Produktions-Behä[...]
PDF-Dokument [15.5 MB]

 

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Flammentemperatur

 

 

Weil wir dann Wasserstoff und Sauerstoff völlig CO2 frei um 1.000 Grad heisser verbrennen

 

kommt es durch Wind-Kraft : Nacht-Strom >>> Elektrolyse >>> H2 und O zu einer Wirkungs-

 

grad-Steigerung ! - Diese Energie-Wende funktioniert wesentlich besser als vorhergesehen !

 

 

Das bei den Brennwert-Kubikmeter-Angaben für Wasserstoff eine 3 steht und bei Erdgas eine

 

12 liegt an der Dimension des extrem kleinen Wasserstoff-Atoms - das ist aber nur eine Raum-

 

Dimensions-Grösse - denn in verflüssigter Form ist der Wasserstoff wieder der Gewinner ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Na Ihr Juristen und BWLer und Ingenieure - traut Ihr Euch die .pdf Datei herunterzuladen 

 

und im Acrobat Reader zu öffnen ? Die Datei braucht bis zu 7 Sekunden um zu öffnen und

 

auf Ihrem Bildschirm zu erscheinen. - 6.400 % zoomfähig ! - und per Email versendbar ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Unternehmen mit Profi CAD gibt es hier noch eine CAD 3D Datei im IFC Austausch-Format

 

Herunterladen, Entpacken und wenn nötig Datei Suffix .ifc ergänzen - In jeder Profi CAD zu

 

öffnen und dann können Sie den ganzen Elektrolyse-Schacht im Detail in 3D anschauen ...

 

 

 

 

Original File is 270 MB - but .ifc contains all in 3D full geometry - you have to re-work the measurement - 19.08.2022 - FINAL !!!
Electrolysis_Shaft_Ing_Goebel_August_202[...]
Archivdatei im ZIP Format [22.6 MB]

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Elektrolyse-Schacht kann keine 3.667.435 TJ DE Netto Erdgas-Importe pro Jahr ersetzen !!!

 

Schauen Sie sich mal die Erdgas-Daten vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle an :

 

 

Erdgas-Import-Export-Menge-DE in TeraJou[...]
Microsoft Excel-Dokument [191.5 KB]
faq-liste-notfallplan-gas.pdf
PDF-Dokument [776.8 KB]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Können Elektrolyse-Schächte die Erdgas Lieferungen aus Russland 100 % ersetzen ?

 

 

 

 

Erster Ansatz Stand 2021 mit Beton-Schächten :

 

 

Technische Daten Elektrolyse-Schacht  D 12 m - 700 m - 1.020 MW Aufnahme :

 

154.000 m3 / h Wasserstoff - Die Leistung bei Sauerstoff ca. die Hälfte (H2O)

 

 

bei Nur-Nacht Betrieb x 12 Stunden x 365 Tage = 2.023.560.000 kWh pro Jahr

 

7.285 Tera Joule / Jahr >>> dann bräuchten wir 250 Schächte um den Erdgas

 

Anteil, der sonst aus Russland kommt, zu substituieren - Bauzeit 2 J. / Stück

 

Kosten : Anfangs 173 Mio. EUR / Stück - Später nur ca. 150 Mio. EUR / Stück

 

 

 

 

 

Zweiter Ansatz in 2022 nach technischer Überarbeitung :

 

 

Technische Daten Elektrolyse-Schacht Typ 622 mit aktivierten Stahl-Wänden

 

und Ausbau mit U-förmigen Elektroden-Blechen in Haltern. Max. Fläche von

 

Anoden und Kathoden - Maximale Tiefe 1.600 Meter - Bauzeit dann 3 Jahre.

 

Stufenlose Strom-Aufnahme 0 bis 2.330 MW - Produktions-Leistung dann bei

 

Nacht-und Wochenendbetrieb und 100 % Energie-Quelle Offshore-Windkraft

 

oder KKW = 699.495 Kubikmeter Wasserstoff und ca. 349.666 m3 Sauerstoff.

 

 

 

bei Nur-Nacht Betrieb x 12 Stunden x 365 Tage = 4.622.445.000 kWh pro Jahr

 

16.641 Tera Joule / Jahr >>> dann brauchen wir 109 Schächte um den Erdgas

 

Anteil DE, der sonst aus Russland kommt, zu substituieren - Bauzeit 3 J. / Stück

 

Kosten : Anfangs 500 Mio. EUR / Stück - Später nur ca. 420 Mio. EUR / Stück

 

 

 

MIT 109 Elektrolyse-Schächten können wir auf Russland-Erdgas CO2 verzichten.

 

Windkraft ausbauen - 3 von 6 KKW in Betrieb halten - In DE selber Gase machen.

 

 

 

 

 

Für diese Rechnung, die über 10 DIN A4 Blätter ging übernimmt Ing. Goebel

 

keine Gewähr. - Reichlich potentielle Unschärfen und Rechenfehler möglich.

 

Die Kubikmeter pro Stunde können schon um + 30 % falsch sein (konserv. Ansatz)

 

Die Umrechung von Gas auf kWh auf Joule um mit der Tabelle der Bundes-Netz-

 

Agentur vergleichbar zu sein war schwierig. Soll ein Physiker wie Dr. Herres von

 

der Uni Paderborn bitte wiederholen - Mathematiker hinzuziehen bitte. - Diese

 

Berechnung muss dann auch noch von unabhängigen Fachleuten geprüft werden.

 

 

 

 

 

 

 

Zur Zeit machen aber nur 6 Schächte überhaupt Sinn, weil nur diese Strom-

 

Menge zur Zeit "abgeregelt" wird. - 3 Schächte bei Nordsee Windparks sind

 

der beste Anfang. - Wo stehen sonst noch geballt viele Windräder in DE ?

 

Wir haben auch noch 3 jüngere Kernenergie-Anlagen - Auch dort 3 Schächte.

 

Die kleinen 50 Meter Bagger-Schächte sind auch sehr interessant für kleine

 

Gewerbe-Gebiete wo nur einige Windkraft-Anlagen stehen - oder wo Solar-

 

Parks sind - Die Erneuerbaren sind dann gar nicht mehr volatil. - Es wird gut.

 

 

 

 

Und der erste Elektrolyse-Schacht ist ja der Schwierigste - Finanzierung ?

 

Mit der Zunahme von Windrädern auf der Nordsee geht dann alles besser.

 

Der Ausbau der Nordsee-Windparks ist beschlossen und läuft unter Volllast.

 

 

Es rechnet sich - Windkraft nicht mehr abregeln und entschädigen - sondern

 

Wasserstoff und Sauerstoff verkaufen - Das Gemisch brennt auch sehr heiss !

 

Der bessere Energie-Träger (Wasserstoff + Sauerstoff) macht den Wirkungs-

 

grad-Verlust durch die Elektrolyse mehr als nur wieder wett. - Glück gehabt.

 

Gesamt-Wirkungsgrad ca. 1,05 - Power to Gas mit Elektrolyse-Schächten ist

 

keine Energie-Vernichtung sondern hoch effiziente Brenngas-Produktion ...

 

 

 

Es lohnt sich - Kaum noch CO2 Immissionen. (Nur aus Neubau von Windkraft,

 

und Yellow-Cake Produktionskette.

 

 

 

Der Elektrolyse-Schacht ist als eine Speicher-Technologie für den Nacht- und

 

Wochenendstrom ein SCHLÜSSEL-ELEMENT - einer gelungenen Energie-Wende.

 

 

Vor 2 Jahren waren wir als Ingenieure noch voller Zweifel und Vorbehalte.

 

Jetzt sind wir sehr zuversichtlich ... Physik, Bautechnik, Geologie, Maschinen-

 

Technik und Chemie passen zusammen - gutes Zusammenspiel erwartet ...

 

 

 

Bei uns entsteht sogar berechtigte Hoffnung das Welt-Klima zu retten !!!

 

Mit der "Teflon-Pfanne der Endlager-Forschung" das Welt-Klima retten !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Achtung :

 

Elektrolyse-Schacht noch nicht vollständig entwickelt - Bauzeit mind. 2 Jahre

 

Mittlerweile ist der Schacht mit allen Elektro-Anschlüssen komplett entwickelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Na Ihr Juristen und BWLer und Ingenieure - traut Ihr Euch die .pdf Datei herunterzuladen 

 

und im Acrobat Reader zu öffnen ? Die Datei braucht bis zu 7 Sekunden um zu öffnen und

 

auf Ihrem Bildschirm zu erscheinen. - 6.400 % zoomfähig ! - und per Email versendbar ...

 

 

Die Chance das Sie das als NICHT Ingenieur inhaltlich kaum nachvollziehen können ist da.

 

Das ist auch ganz normal. Der Plan-Verfasser kann Ihre Fragen aber sicherlich weitgehend

 

beantworten. - https://www.ing-goebel.shop/shop/Invite-DBHD-to-your-location-Arbeits-Besuch-von-Ing-Goebel-p306579366

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://redpathdeilmann.com/leistungen.html

 

 

 

 

Nach Jahren des Streits wg. einer Kritik - endlich wieder ein gutes und sehr ausführliches Technik Telefonat mit Fa. Redpath-Deilmann Dortmung - wenn es Dicke kommt, halten die Deutschen dann doch wieder zusammen ...

 

 

Fa. Deilmann arbeitet jetzt (auch noch) am Angebot für den Elektrolyse-Schacht. Telefonate mit Deutschen

Mittelständlern und Weltmarkt-Führern sind wohl das angehmste was in meiner Arbeit vorkommt. - Danke !

 

 

Wahrscheinlich liegt das Angebot schon Anfang August trotz Urlaubszeit vor. Der Elektrolyse-Schacht ist in

der angefragen Version 622 fast eine Standard-Aufgabe für Fa. Haniel-Deilmann - nur bei der Mittelwand

ist jetzt noch Köpfchen gefragt. - Herr Ing. Ahlbrecht ist ein ganz ruhiger und sehr kompetenter Fachmann

der mühelos und ehrlich Fachwissen, Kompetenz und Zuversicht vermittelt. Ich habe Ihn ordentlich befragt

und er war immer souverän in seinen Antworten. - Er persönlich hat die Schacht-Anfrage bekommen.

 

Als Zuarbeiter für mittlerweile 5 Ministerien muss ich aus wettbewerbsrechtlichen Gründen aber auch noch

Thyssen-Schachtbau und Schachtbau Nordhausen anfragen. - Sonst verlieren wir Zeit die wir nicht haben ...

 

Mein Favorit bei den Qualitäts-Merkmalen ist Fa. Redpath-Deilmann - die waren die Pioniere im Einsatz der

SBR = Shaft Boring Roadheader - Schacht-Bohr-Maschine von Fa. Herrenknecht. - BRAVO 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter nun wieder mit dem Elektrolyse-Schcht Typ 622

 

 

Metall-Tübbinge für D = 12 Meter Schacht mit Tiefe -700 bis -1.100 Meter

 

also mit echten Tübbingen - Qualität Ausführungs-Planung - der Computer

 

ist maximal ausgelastet - Mehr Ausführungs-Planung ? - PC erweitern ...

 

 

jedes Jahr versuche ich mich planerisch am Tübbing für Schachtbau. - Im

 

vierten Jahr kann ich endlich einen gereiften Tübbing Entwurf vorlegen !

 

 

Achtung -  durch drucksteifes Mittelwand-Element keine gleichmässige

 

Druck-Belastung auf der Schacht-Wand - Deshalb ein Tübbing mit einge-

 

scheissten Zug-Aufnahme-Flächen - Der Bereich lotrecht gegenüber der

 

Mittelwand muss sogar zusammen-geschweisst werden. - Ein Tübbing :

 

für alle Einbauhöhen, für alle Geologie-Abschnitte, und alle Positionen

 

auf dem Ring ist ein komplexes Bauteil. Möglicherweise 2 Typen giessen,

 

die sich nur in der Material-Stärke unterscheiden. - Sinnvoll vorgehen ...

 

Die klassische Bemessung durch die Statiker gilt hier nur wenig - Es ist

 

die tatsächliche Praxis-Erfahrung der Schachtbau-Unternehmen die sich

 

den Tübbing wählen der Ihren Praxis-Erfahrungs-Werten entspricht. Aber

 

eine rechnerisch saubere Vergleichs-Rechung für den 12 Meter Bohrungs-

 

durchmesser ist notwendig. - Mit freundlichen Grüssen - Arch. Goebel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kleine Arbeitsblätter zu den Tübbingen

 

 

 

 

Ausführungs-Planung - Final gebesserte Anfrage-Planungs-Zeichnung

 

Die konkreten Arbeits-Daten für die Schachtbau-Unternehmen - NEU

 

Downloads - im Acrobat Reader lesen und dort 6.400 % zoomfähig ...

 

 

 

 

Grosse Gesamt-Schacht Pläne mit den Details : Schalungs-Kasten und Schachtwand in Metall-Guss-Tübbingen

 

 

 

 

- Download - Download - Download - das ist die Schacht-Bau-Planung z.T. schon auf Ausführungs-Planungs Niveau
028 Elektrolyse-Schacht-Produktions-Behä[...]
PDF-Dokument [4.8 MB]
- Download - Download - Download - das ist die Schacht-Bau-Planung z.T. schon auf Ausführungs-Planungs Nivea
029 Elektrolyse-Schacht-Produktions-Behä[...]
PDF-Dokument [15.5 MB]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ergänzt am 18.07.2022 - jetzt alle Stand- und Fahrseile enthalten
028 Elektrolyse-Schacht-Produktions-Behä[...]
PDF-Dokument [4.8 MB]
ergänzt am 18.07.2022 - Jetzt alle Stand- und Fahrseile dimensioniert und im 3D/2D Plan enthalten
029 Elektrolyse-Schacht-Produktions-Behä[...]
PDF-Dokument [15.5 MB]
.ifc zip 3D Daten Elektrolyse-Schacht - Anfrage Schachtbau-Firmen - kann jede Profi CAD einlesen - unzip - suffic .ifc - read in
.ifczip_Building_Site_Steel-Shaft_Electr[...]
Archivdatei im ZIP Format [19.9 MB]

 

 

 

 

 

Stand Elektrolyse-Schacht Vorlage im BMWK :

 

 

 

bisher trauten sich aber nur Herr Töpfer und Herr Christiansen vom Büro Staatssekretär Graichen

 

ein Telefonat von Ing. Goebel mit der Schweizer Nr. anzunehmen. Danke. - Herr Christiansen will 

 

den Elektrolyse-Schacht-Vorschlag auf der Fach-Ebene prüfen lassen - Verweis an Dr. Stammler ...

 

 

Ing. Goebel bittet darum das das BMWK den Vorschlag zu den Elektrolyse-Schächten prüft und eine

 

Stellungnahme macht. - Ing. Goebel möchte, dass diesmal 50 % für einen der Energie-Versorger in

 

Deutschland als Fördergeld zur Verfügung stehen - und das die Vertikal-Bohr-Maschine SBR von Fa.

 

Herrenknecht zeitnah bestellt wird. - Mind. 1 Jahr Lieferzeit - Zeit die Ausf.-Planung zu verfeinern,

 

ein kleines Grundstück zu kaufen, wo die Kabel an Land kommen, und eine Baugehmigung zu bean-

 

tragen. - Die Weiterleitung zu den H und O Verbrauchern ist eine weitere bauliche Herausforderung.

 

 

 

 

 

 

Fa Air-Liquide DE FR betreibt bereits eine 230 km lange Wasserstoff-Pipeline - Für grauen Wasserstoff reicht ein Rohr - für grünen Wasserstoff aus Deutschland in Deutschland braucht es 2 Leitungen. - Eine für Sauerstoff und eine für Wasserstoff - erst dann wird die Flamme 3.000 Grad Celsius heiss. - Es ist tatsächlich beabsichtigt (von

sehr ambionierten Unternehmen wie FNB) ein richtiges Wasserstoff-Netz zu bauen, das vor allem die besonders

hoch im Verbrauch liegenden Stahl- und Chemiestandorte ansteuert. - Aktuel besteht aber weder in Büttel,

noch in Emden, noch in Norden eine bestehende Einspeise-Möglichkeit. Da steht also nicht nur die 1 Milliarde

Invest für die 3-5 Elektrolyse-Schächte an sondern auch noch die Investition in in Wasserstoff-Sauerstoff-Netz.

Das kann auch eine Kunststoff Duo-Leitung für O und H sein die IM Pipeline-Rohr mit nur noch 40 % Erdgas-

Nutzung liegt. - An den Verdichter-Stationen muss man dann aber wieder aus-schleifen und für O und H auch

eine Verdichter-Station daneben bauen - Aber keine neue Pipeline Trasse - Das würde 10 Jahre dauern.

 

https://www.tuev-nord.de/de/unternehmen/energie/wasserstoff/wasserstoff-pipelines-netze/#:~:text=Diese%20240%20km%20lange%20Wasserstoff,eine%20L%C3%A4nge%20von%20150%20km.

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrolyse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stand Elektrolyse-Schacht Vorlage im BMWK :

 

 

https://www.bettertogetheraward.org/kopie-von-faq - Vita von Frau Juristin Dr. Vera Rodenhoff lesen - Sie hat auch mal zurückgerufen.

 

 

Nachricht aus dem BMWK von Frau Dr. Juristin Rodenhoff

 

 

 

Sehr geehrter Herr Goebel,

 

vielen Dank für Ihre Mail, wie telefonisch mitgeteilt, bin ich nicht zuständig für Ihre Anfrage.

 

Ich werde die gute Elektrolys-Schacht Vorlage an die im BMWK Zuständigen weiterleiten.

 

Viele Grüße,

Vera Rodenhoff

 

 

Dr. Vera Rodenhoff | Referatsleiterin | KC1 Internationale Grundsatzfragen, Umsetzungsinitiativen

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz | Scharnhorststr. 34-37 | 10115 Berlin

Postanschrift: 11019 Berlin | Tel. +49 30 18 615-5844 | vera.rodenhoff@bmwk.bund.ed | www.g7germany.de

 

 

 

Danke sehr Frau Dr. Rodenhoff - 22.07.2022 - Sie schreiben ein schönes Calibri - DANKE

 

 

 

 

 

 

 

 

22.07.2022 - langes, gutes Telefonat mit BMWK - kurz nach offiziellem Feierabend am Freitag

 

 

Herr Christiansen ! vom Büro des BMWK Staatssekretärs Dr. Patrik Graichen telefoniert sehr

 

routiniert, sagt aber auch etwas, tauscht Informationen aus, hört zu, macht Ansagen. Mit 

 

Bezug auf den Elektrolyse-Schacht klang er interessiert, gelassen und hoffnungsvoll. Er hat

 

als Mitarbeiter des Staatssekretärs eine Stellungnahme des Fachbereichs II B 2 eingefordert.

 

Der von vielen Kollegen als zuständig und kompetent angesehene Bürochef Herr Dr. Stammler

 

wird am Montag wieder zur Verfügung stehen und den Tisch voll Arbeit haben. Herr Christiansen

 

hat sich erkundigt, wen ich als Partner sehe, ich habe die 5 Grossen Energie-Versorger genannt.

 

(Ergänzend wurden am Samstag Fa. Uniper und Fa. BASF mit Elektrolyse-Schacht angeschrieben)

 

und dann hatte ich BAYER in Leverkusen mit der BASF in Ludwigshafen verwechselt - jetzt muss

 

ich noch mal PE Rohre für 530 km nach Brügge - und über 600 km nach Norden anfragen - Sorry.

 

Herr Christiansen hat auf das "Förderinstument IPCI" ? hingewiesen, und wir haben uns über das

 

Thema hohe Förder-Quoten unterhalten. Ing. Goebel hat darauf hingewiesen, dass aus den drei

 

Haupt-Standorten für die Elektrolyse-Schächte : bei Büttel, bei Norden, bei Emden möglicher-

 

weise eine Summe von bis zu 1 Mrd. EUR Invest für 3-5 Schächte aufgerufen wird, und das man

 

mit einem 700 Meter Schacht beginnen soll, weil - Es gibt nicht Gutes - ausser man Tut es. Gern

 

akzeptiere ich Herrn Christiansen als langfristigen Ansprechpartner weil er direkt und klar ist.

 

Cool - wenn jemand von neuen Finanzierungs-Runden für Wasserstoff-Sauerstoff spricht ... YES

 

Herr Christiansen - ein Dänischer Christian mit dem Blut der Nordmänner ?  - Es steht also gut

 

um die Elektrolyse-Schacht-Vorlage nach nur 1 Woche im BMWK. - Danke nach Berlin - MfG VG

 

 

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundestagswahl-2021/neuer-staatssekretaer-patrick-graichen-wird-robert-habecks-wichtigster-mann/27849362.html

 

 

Das war also "ein Gespräch mit der Herzkammer des Ministeriums" - und Staats-Sekretär Herr Dr.

 

Graichen war vorher Leiter eines großen, bekannten DE Think Tanks. Fühlt sich gut an. Hoffnung.

 

22.07.2022

 

 

 

 

 

26.07.2022

 

Anruf in BMWK Abteilung von Dr. Stammler - Frau Budde sagt Herr Stammler sei jetzt in der ersten

 

Ferien-Woche !- die Abteilung hätte aber 12 Mitarbeiter - jetzt gleich sei Besprechungs-Runde und

 

deshalb kann Frau Budde keine 3 Min zuhören - Sie hat den Eingang von Emails bestätigt - hmm ...

 

 

 

 

 

27.07.2022

 

Sehr geehrter Herr Goebel,
 
wir haben Ihre Unterlagen an die zuständige Fachabteilung bei Uniper weitergeleitet.
Diese wird Ihr Anliegen der Elektrolyse-Schächte schnellstmöglich bearbeiten.
Die Antwort kann einige Tage dauern. Bitte haben Sie hierfür Verständnis. Vielen Dank.
 
Freundliche Grüße/Kind regards
 
Uniper
 
 
Uniper SE, Holzstraße 6, 40221 Düsseldorf, Germany
Sitz/Registered Office: Düsseldorf, Amtsgericht/District Court Düsseldorf HRB 77425
Vorsitzender des Aufsichtsrats/Chairman of the Supervisory Board: Markus Rauramo
Vorstand/Board of Management: Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach  (Vorsitzender/Chairman),
David Bryson, Niek den Hollander, Tiina Tuomela
 
Consider the environment. Please don't print this E-Mail unless you really need to.
 
 
 

Dear Volker,

 

Thank you very much for you emails and for sharing your ideas with us.

 

Unfortunately, at this moment we cannot provide any financial means to non-members of the Hydrogen Council.

 

Previous you consent, we will keep your contacts details to stay in touch.

 

Best regards,

 

Charlotte Galbiati

Membership and Program Coordinator

 

Hydrogen Council

 

www.hydrogencouncil.com

Rdpt Robert Schuman 6, 1040 Brussels - Belgium

M: +39 3497844883

Email: secretariat@hydrogencouncil.moc

 

 

 

 

 

28.07.2022

 

Frau Kleine oder Kleinert vom Büro Dr. Stammer legt auf wenn ich anrufe.

 

Da ist sie wieder, die "Kopf in Sand - Vogel-Strauss" Handlungsweise eines

 

genervten, überforderten Ministeriums. Rufen Sie Tel 0049 30 18615 5772

 

an - bitte Herr Spahn, Frau Dr. Rodenhoff, Herr Dr. Lenz, Bundesregierung.

 

 

 

 

 

 

 

 

29.07.2022 - Jetzt melden alle BMWK Nummern für mein Schweizer Mobil

 

Telefon nur noch das Besetzt-Zeichen. Sind die Vogonen bei Sekt-Frühstück

 

Haben die aus Überforderung komplett dicht gemacht ? 

 

 

Ingenieur macht eine Vorlage - Elektrolyse-Schächte Plan :

 

- Keine Eingangs-Bestätigung

 

- Keine Zwischenmeldung ob und wann eine Mitteilung zu erwarten ist

 

- Kein inhaltliches Gespräch zum Thema Elektrolyse-Schächte

 

- Einfach NICHTS - so wird man da als Plan Verfasser behandelt

 

 

Immer Arrogant, aber selbst haben die immer nie eine Technologie

 

Fordern erst Wasserstoff-Wirtschaft mit groooossem Strategie Papier ein

 

und wenn der Markt dann was liefert - dann sind alle immmer im Urlaub

 

dann ist keiner sprechfähig zum Thema - dann lassen die BMWK Vogonen

 

die Jalousien runter und tun so als hätten Sie Wichtigeres zu tun.

 

Ich frage mich immer ob da irgend jemand techn. Zeichnung lesen kann.

 

Bundesbehörden sind häuftig das Peinlichste im ganzen Sortiment.

 

 

Ich weigere mich Denen so tief in den Arsch zu kriechen. - Ich will entweder

 

auf Augenhöhe mit Denen reden - oder die können Sich mal gehackt legen ...

 

 
 
 
Montag 25.07.2022 - 08:46 - Publikation GESAMT-Planungs-Zeichnungen Elektrolyse-Schacht Typ 622,
 
weil die Entscheider ja eine Gesamt-Planungs-Zeichnung brauchen - Schutz-Ring von t = 0,5 auf 0,7 m
 
Alle wesentlichen Abmessungen erneut geprüft und die Vermassung vervollständigt. Enthält jetzt auch
 
Bilder zu den 4 Standorten und zu Pipeline Anbindungen. - Zng. 034.jpg  und 035 jpg - aktueller Stand.
 
MfG - Ing. Goebel - (die .pdf downloaden, in Ihren Elektrolyse-Ordner, dann im Acrobat Reader lesen.)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Am 08.08.2022 kam dann endlich eine Antwort des BMWK :
 
 
 
 

 

 

 

 

aber auch eine peinliche Antwort : Da investiert man 16, 8 und 2 Jahre für eine EL-Planung und dann steht in

der Antwort nicht "Elektrolyse-Schächte Plan" der ja vorgelegt wurde, sondern abwertend "einzelnen Projekt-

Idenn" - so etwas schreiben nur dumme kleine Neid-Leute die Ihr Idea Regal nicht selbst aufbauen können ?

 

Der Elektrolyse-Schächte Plan aus der Vorlage hat eine Gesamt -Bauvolumen von 1 Mrd. EUR und ist deshalb

etwas mehr als eine einzelne Projekt-Idee Ihr arroganten Axxxxxxxxxx die Ihr selbst nie etwas könnt. - Und

wenn ich Ihnen das sende - dann verlange ich das Sie inhaltlich darauf eingehen. Können Sie Zng. lesen ?

 

Wir reden hier über ein 1 Mrd. EUR Bauvorhaben auf Windpark und Industrie-Ebene

Wir reden hier über ein 1 Mrd. EUR Bauvorhaben auf KKW und Industrie-Ebene

Ihre Ministeriums-Anworten sollten wesentlich angemessener sein.

 

Einen Christoph Schray gibt es nicht im Organisations-Plan des BMWK - und das Internet kennt Ihn auch nicht.

kann also alles und nichts sein - Mysterium - Mini-steyrium - Erst will das BMWK 10 GW Anschluss-Leistung !!!,

dann lobt die Regierung 35,4 Mrd. EUR aus - und dann verkacken es die Ministerium-Mitarbeiter - Na Bravo ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Goebel,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage an die Lotsenstelle Wasserstoff, einem Service der Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes. Die beiden Anlagen zum Elektrolyse-Schacht haben wir auch erhalten. - WooW.

 

Die Lotsenstelle Wasserstoff informiert über das Förderangebot des Bundes zum Themenfeld Wasserstoff im nationalen, europäischen und internationalen Kontext.

Während wir als Erstanlaufstelle Orientierung zu Fördermöglichkeiten für eine Projektidee geben, stehen die Fachprojektträger in der Regel für Antragsberatungen zu einem spezifischen Förderinstrument zur Verfügung.   

 

Zudem der Hinweis zur neu eingerichteten Wasserstoffseite der Ressorts: https://www.bmwi.de/Navigation/DE/Wasserstoff/foerderberatung.html wo Bekanntmachungen im Bereich Forschung und Entwicklung sowie Investitionen aufgeführt werden. Im Bereich „Förderung National“ finden Sie alle aktuellen Bundesprogramme (Forschung und Entwicklung sowie Investitionen).

 

Wenn Sie ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt formulieren können, so könnten Sie sich folgende Bekanntmachung näher anschauen:

 

7. Energieforschungsprogramm (BMWK):

Förderkonzept „Reallabore der Energiewende“ im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms (BMWK):

  • Weiterführende Informationen finden Sie hier.
  • Mit dem Konzept etabliert das BMWK die Reallabore als festen Bestandteil der Energieforschungsförderung (7. EFP).
  • Grundlage zur Förderung von Reallaboren der Energiewende ist die Förderbekanntmachung „Angewandte nichtnukleare Forschungsförderung im 7. Energieforschungsprogramm‚ Innovationen für die Energiewende‘“ des BMWK in ihrer aktuellen Fassung.
  • Reallabore der Energiewende können grundsätzlich alle Themenfelder des 7. Energieforschungs­programms adressieren (somit auch das Thema Wasserstoff).

Grundvoraussetzung für Forschungsprojekte ist, dass sich diese u.a. durch einen Neuheitscharakter, eine technisch-technologische oder methodische Herausforderung auszeichnen und den Stand der Technik erheblich überschreiten (Alleinstellungsmerkmal). Eine Kombination von Technik, die am Markt verfügbar ist, reicht nicht aus. Die Forschungsförderung des Bundes richtet sich zudem an Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Diese müssen personell und materiell in der Lage sein, die Forschungsaufgaben durchzuführen. D.h. das oder die Unternehmen brauchen auch eine ausreichende Ressourcenausstattung hinsichtlich der Kofinanzierung (i.d.R. 50% Eigenanteil) sowie des Personals. Ein wichtiges Kriterium zur Förderung ist zudem, dass noch nicht mit dem Projekt begonnen worden sein darf oder gar schon ein Prototyp existiert.

 

Ein Förderprogramm zur Investitionsförderung von Elektrolyse-Schächten ist mir aktuell leider nicht bekannt.

Abschließend noch der Hinweis zu Ihrer regionalen Förderbank (z.B. NRW.BANK) sowie zu den Finanzierungsexperten des BMWK (Tel.: 03018 615-8000 / foerderberatung@bmwi.bund.de).

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Christian Stolper

 

Lotsenstelle Wasserstoff
Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes
Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH
Zimmerstraße 26-27 – 10969 Berlin

Tel.: 030 20199-522

Fax: 030 20199-470


c.stolper@fz-juelich.ed

www.nationale-wasserstoffstrategie.de
Hotline: 030 20199-420

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Stolper,

Bei der Lotsenstelle des BMWK 

im Forschungs-Zentrum Jülich,

 

Danke für Ihr ausgewogenes Schreiben. - Hiermit er-

halten Sie den generellen Fördergeld Antrag für alle

Elektrolyse-Schächte DE. 

 

Danke für den Link - ja, wir können ein Forschungs-

und Entwicklungs-Bau-Projekt vollständig formulieren

 

Der Elektrolyse-Schächte Plan DE enthält :

 

- einen Elektrolyse-Schacht Forschungs-Bau

  für 1 - 2,3 MW Elektrolyse-Schacht-Einheiten

 

- Sektorenkoppelung und die Wasserstoff-

  neue Technologie "Elektrolyse-Behälter"

  und DUO Leitung für H und O

 

- Verbundprojekt mit Industrie-Beteiligung BASF

  BEYER, AUREALIS HH - Windpark-Betreiber-

  Gruppen und Kernkraftwerks-Standorte.

 

- Der generelle Antrag sieht den Real-Labor

  Raum BRD.

 

Um eine Wasserstoff-Wirtschaft zu etablieren

braucht es ja Wasserstoff - und Sie haben 

kein Programm für Elektrolyse ? - Woher soll

der grüne DE Wasserstoff denn sonst kommen ?

 

Wir erfüllen die Ansprüche an eine neue, originäre

Erfindung mit den Elektrolyse-Schächten und können

eine Patent-Zeichnung vorlegen. (über Endlager)

 

Mit Freude lese ich in Ihrem Text die Zahl 50 %.

Förderquote, wenn alle hohen Ansprüche an ein

Forschungs- RealLabor-Test Programm gegeben

sind. 

 

Industrie DE retten - Weltkrima retten 

legen wir noch drauf. - Unser Anspruch.

 

Bitte lesen Sie die technischen Zeichnungen,

bitte lesen Sie https://www.ing-goebel.de und

formulieren Sie uns den Antrag im Formular.

 

Der FZ Jülich gehört mein Vertrauen.

Ihre Chefin kennt mich aus der Endlagerung.

 

Wir müssen auch mal irgendwo ankommen

Die Kevins verweisen mich von Kevin zu Kevin zu Kevin

und alle Kevins drehen sich in Berlin im Kreis - hmmm ??

 

Ich muss jetzt wieder arbeiten. -

Senden Sie die Formulare bitte.

 

Wünsche Ihnen einen schönen und erfolgreichen Tag.

 

Mti freundlichen Grüssen

 

Volker Goebel

Dipl.-Ing. Arch.

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Goebel,

 

wir bedauern Ihre Unzufriedenheit mit unserem Serviceangebot.

 

Wie Ihnen Herr Stolper bereits mitgeteilt hat, sind wir als Lotsenstelle Wasserstoff bei der Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes im Auftrag der Bundesregierung Erstanlaufstelle zu Förderprogrammen des Bundes im Themenfeld Wasserstoff. Dabei ist unsere Aufgabe, Förderinteressenten eine Orientierung im aktuellen Förderangebot zu geben, allgemeine Informationen zum Förderverfahren zu vermitteln und die fachlichen Ansprechpartner bei dem für eine Fördermaßnahme zuständigen Projektträger zu vermitteln.

 

Dabei agieren wir ressortsübergreifend und projektträgerneutral. D.h. wir informieren zu aktuell verfügbaren Fördermaßnahmen, die zu einer konkreten Projektidee passen könnten, unabhängig davon, welcher Fachprojektträger zuständig ist. Wir sind nicht ins Förderverfahren selbst involviert. Daher können wir Ihnen weder Antragsformulare ausfüllen noch Anträge entgegennehmen. Als Förderinteressent können Sie sich über die von uns benannten Förderoptionen informieren und die dazugehörigen Quellen, insbesondere die in Förderrichtlinien angegebenen Hinweise zum Antragsverfahren, konsultieren.

 

Für weitere Hinweise zum Antragsverfahren in einer spezifischen Fördermaßnahme stehen Ansprechpartner beim jeweiligen Projektträger zur Verfügung, auch darauf hat Herr Stolper hingewiesen. Förderanträge stehen im Wettbewerb mit einander und es ist Aufgabe des Antragstellers die entsprechenden Unterlagen beizubringen. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

 

In einigen Fällen gehört zu unserer Beratung leider der Hinweis darauf, dass aktuell keine geeignete Fördermaßnahme geöffnet ist oder bestimmte Hinweise zur geforderten Projektauftstellung oder den Vorgaben zur Antragsberechtigung nicht zum geplanten Projekt passen.

 

Wir gehen davon aus, dass dies Förderinteressenten unnötige Aufwände erspart bzw. Anregungen für eine weitere Konzeption der Projektidee gibt. Unsere Beratung bezieht sich auf das aktuelle Förderangebot. Neue Förderbekanntmachungen treten i.d.R. mit Veröffentlichung in Kraft, sind dann zeitnah auf den benannten Seiten verfügbar und Teil unserer Beratung.  

 

Zu Ihrer Anfrage hat Ihnen Herr Stolper aber bereits mögliche Alternativen benannt. Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen weitere Informationen in unserer Funktion nicht geben können.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Anja Ruhland

Lotsenstelle Wasserstoff
Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes
Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH
Zimmerstraße 26-27 – 10969 Berlin


a.ruhland@fz-juelich.ed

www.nationale-wasserstoffstrategie.de
Hotline: 030 20199-420

 


Forschungszentrum Jülich GmbH │ 52425 Jülich │ Sitz der Gesellschaft: Jülich │ Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Düren Nr. HR B 3498

Vorsitzender des Aufsichtsrats: MinDir Volker Rieke │ Geschäftsführung: Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Marquardt (Vorsitzender), Karsten Beneke (stellv. Vorsitzender), Prof. Dr. Astrid Lambrecht, Prof. Dr. Frauke Melchior

 

 
 
 
 

 

 

Sehr geehrte Frau Ruhland,
 
 
Ist Ihnen eine geöffnete Fördermassnahme bekannt,
 
in die XXL Elektrolyse-Schächte gut hinein-passen ?
 
 
Oder soll die Wasserstoff-Wirtschaft DE als Papier-Tiger
 
ohne Wasserstoff stattfinden ? Verwaltungs des Nichts ?
 
 
Ich bitte um Hinweise ... und fangen Sie an zu arbeiten.
 
Danke
 
 
MfG - Ing. Goebel 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

02.08.2022 - langes, inspirierendes Telefonat mit Dr.-Ing. Spaeth 

 

Ingenieur der Verfahrentechnik - Studierte an der Uni Dortmund

30 J. Berufs-Erfahrung jetzt "Technischer Leiter bei Fa. egeplast"

 

 

Hersteller PE Rohre für Wasser, Gas und Wasserstoff und Sauerstoff. (siehe inspirierendes Foto direkt oben)

 

 

Ein Fachmann für Kunststoffrohre - es gibt einen Durchmesser der zum DUO Leitungs-Vorhaben passt - ein

 

Standard-Durchmesser aus der Tabelle - 630 mm aussen - Wandstärke 37,4 mm - schwarz - die 2 % RussAnteil

 

sind technich unabdingbar um dem Kunststoff-Rohr eine lange Lebensdauer zu geben. - PE Poly-Ethylen ist

 

normalerweise opak - Die Rohre werden auch bei 10 bar Wasserstoff dicht sein. Ein Emissions-Verlust ist bei

 

diesen Rohren bei Wasserstoff und bei Sauerstoff gegeben. Minimal, aber es gibt Ihn. - Fa. Egeplast wird das

 

zum Angebot hin quantifizieren.  Ing. Spaeth arbeiten seit Tagen an einem Angebot und wir werden schon am

 

 

03.08.2022 ein grobes Budget-Angebot mit Tagespreis erhalten. Kunststoff-Preise sind z. Z. auch volatil weil

 

Erdölderivate. Die Heiz-Element-Stumpf-Schweiss-Technik um Rohre zu Pipelines zu verschweissen existiert.

 

 

Die Fügetechnick ist ab Werk und in den Verarbeituns-Betrieben existent. Herr Dr. Spaeth war so freundlich

 

sich auch zum Thema DUO-Leitungs zu äussern, und hat angemerkt, dass sich in einer völlig leeren Metall-Pipe-

 

line die Wasserstoff-und Sauerstoff-Leckage Mengen sammeln könnten und er deshalb die Variante 2 und 3 der

 

DUO-Leitung auf der Metall-Erdgas-Pipeline und im Graben über der Bestandsleitung als besser geeignet sieht.

 

Für diesen wichtigen Hinweis wir Herr Dr-Ing. Spaeth zu 2 % Mit-Erfinder der DUO-Leitungs-Pipeline > Shop.

 

Danke für den Hinweis - Danke für Ihre Kompetenz - Danke für das kommende Angebot - Jeder kann sich an die

 

Fa. egeplast wenden - Ich habe die Anfrage-Menge verdoppelt, um eine Stichleitung bis zur BASF über 600 Km

 

legen zu können. (Ing. Goebel hatte Leverkusen mit Ludwigshafen a.R. verwechselt) Wenn Sie bei einem guten

 

Mittelständler in Deutschland anfragen - dann treffen Sie auf Ingenieure die Ihre Fragen zum Produkt beant-

 

worten, und mit denen sich eine sichere Verwendung der Produkte trefflich diskutieren lässt. Also oben drauf,

 

oder mit im Graben - also Leckage-Mengen dürfen nicht in geschlossenen Räumen oder Rohren sammeln, weil

 

sich da ein zündungfähiges Gas-Gemisch bilden kann. Die gesamte Pipeline könnte auf der gesamten Länge ex.-

 

plodiern ! - DUO-Leitung oben drauf - oder vergraben. Dafür sind die schwarzen PE Rohre 37,4 mm geeignet.

 

Nachtrag : Schweiss Temperatur is 220 °C laut Ing. Spaeth Fa. egeplast. - Wasserstoff-Rohr mit 10 bar muss

 

sogar 57,2 mm Wandstärke haben - wg. doppelter Druck als in O Leitung und weil das Wasserstoff-Molekül

 

so klein ist - Es ist ca. 7x kleiner als das Sauerstoff-Atom. - Also Leiungsdrücke 10 bar und 5 bar korrekt ?

 

Auch das gilt es nochmal durch Fachleute prüfen zu lassen. - Bauaufsichtsrechtlche Zulassung notwendig.

 

Bundesanstalt für Material-Wissenschaften oder PTB beauftragen das explizit zu prüfen. 

 

 

 

Es ist das Beste Produkt das ich bisher finden konnte. - Pipeline-Rohre aus PE für Wasserstoff und Sauerstoff.

 

Die ersten 3 Schächte und die erste DUO Stichleitung fördert der Staat mit 50 % ? auch wenn die zu BASF und

 

Bayer führt. - Die Industrie wird das sehr zu schätzen wissen und sich freunen. - Ab dem vierten Elektrolyse-

 

Schacht sind alle Schächte "Markt" und dann werden auch Alle wissen wie man die baulich angeht. 

 

 

 

MfG - Ing. Goebel

 

 

 

Ring-Vorlesung Wasserstoff für Planer in der Industrie-Praxis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.ing-goebel.de/dbhd-1-4-2-xl-elektrolyse/ - erster Gedanke

 

https://www.ing-goebel.de/h2-cluster-heide/ - mit dem kreativen Moment

 

https://www.ing-goebel.de/h2-cluster-nord-west/ - Versuch einer Beschreibung

 

https://www.ing-goebel.de/h2-cluster-elektrolyse/ - Versuch einer Zusammenfassung

 

https://www.ing-goebel.de/Elektrolyse Schacht 622 - z. Z. Startseite - wo Sie jetzt sind

Wegen Gas-Mangel-Elektrolyse-Schacht-Vereinfachung 06/2022

 

 

 

 

und im ing-goebel.shop - Lizenz für 1 Elektrolyse-Schacht kaufen

 

https://www.ing-goebel.shop/shop/1-GW-Electrolysis-Shaft-D-12-Depth-700-m-by-DBHD-Elektrolyse-Schacht-p268937858

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Und nun wieder Tages-Geschehen und Ingenieur-Hinweise für die Politik :
 
 
Kanzler-Eid.mp4
MP3-Audiodatei [3.9 MB]

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweise des technischen Beraters an Kanzler-Amt und Ministerien :

 

"Zu wenig Erdgas-Winter 22/23 Gesetz" - ZwEW 2223 - Bundesgesetz

 

Ausführungs-Verordnung für die Städte und Kommunen formulieren :

 

 

Die Hauseigentümer brauchen das Recht die maximale Raumtemperatur

 

über die Einstellung der Gas-Heizung auf 18 °C später 16 °C zu senken.

 

Wenn es hart auf hart kommt - wird nur noch jeden 2 ten Tag geheizt !!

 

 

Die Hauseigentümer müssen derzeit 20°C Wohnraum-Temperatur gesetz-

 

lich bereitstellen, und garantieren. - Und deshalb müssen die Hauseigen-

 

tümer das Recht erhalten, davon abzuweichen, um Erdgas einzusparen ...

 

 

Ein vollständiger öffentlicher Lagebericht fehlt - aber die Industrie wird

 

die Speicherstände eh verbraucht haben bevor die Heizperiode beginnt ?

 

Der Staat hat aber für die Dasein-Vorsorge von ca. 25 Mio. Menschen zu

 

sorgen, deren Wohnungen bei Gas-Stop binnen 24 Stunden unbewohnbar

 

werden. - Ab + 8 °C draussen - beginnt drinnen schon das Sterben ...

 

 

Viele Schulen aus den 70 ger Jahren mit Öl-Heizung werden dann Not-

 

Unterkünfte. - Alle Leute in Grundsicherung müssen, egal wo Sie den

 

Winter verbringen Ihr Geld bekommen - Für die Haus-Eigentümer und

 

für die Sozial-Mieter in den Erdgas-beheizten Billig Häusern muss das

 

Parlament schon jetzt Gesetze formulieren. - Ich gehe davon aus das

 

die Erdgas-Vorräte der BRD bei einem weiter so für 2 Monate reichen,

 

und bei einem Extrem-Sparkurs-Quasi-AB-JETZT für max. 3 Monate.

 

Die Erdgas-Speicher im Steinsalz sollen ja jetzt zu 75 % gefüllt sein.

 

Stand Aug. 2022 - Dank Gas-Speicher-Gesetz - schützt die Mieter ...

 

 

 

 

 

 

Wenn am 01. August 2022 kein Erdgas-Druck auf Nord-Stream 1 ist :

 

Politisch zurückrudern - und Nord-Stream 2 feierlich eröffnen. Mit einer

 

grossen Sekt-Sause. Und Putin, und eine russische Tanzgruppe einfliegen.

 

 

In Zürich werden 50 % aller Wohnungen mit Erdgas beheizt,

 

und im Winter muss die Schweiz immer Strom zukaufen und

 

die Schweiz hat alle langfristigen Verträge auslaufen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche technischen Mittel gibt es den hohen Anteil von RU Erdgas zu SUBSTITUIEREN !?

 

 

- Gas-Kraftwerke der Strom-Versorgung per Verordnung ab 01.Aug.2022 Abschalten. Dort Erdgas einsparen.

 

- Die Industrie nicht aus der Speicher-Vorsorge bedienen. - Wir haben auch andere Lieferungen als aus RU.

 

. Danke nach Norwegen für die etwas höheren Erdgas-Lieferungen aus den Nordsee-Ölfeldern.

 

- Windräder auf der Nordsee, und Elektrolyse-Schächte an der Küste - LZ 2 - 10 Jahre - (DK, Deutschland)

   Nordex hat bisher keine Offshore Windmühle - Lizenz von Orsted DK kaufen - oder von da aus verbessert

   Mehr Windräder auf die Nord- und Ostsee - aber weite Schneisen auch freilassen zwischen den Parks.

 

- alle neueren und alten Kohlekraftwerke wieder in Betrieb nehmen - Import-Kohle (Australien, DE etc.) F. 2 J.

 

- alle 3 und 3 Kernkraftwerke unter Halblast weiterlaufen lassen - Brennstäbe v. Weltmarkt (Deutschland) 4 J.

   Das wird als "KKW Lex Bayern" tituliert werden - Bayern hat sonst keine wesentl. Energie-Erzeuger bisher.

   Fa. Westinghouse - Abt. Schweden ist willens und in der Lage neue Brennstäbe zu liefern - BESTELLEN !!!

   Ein Weiter-Betrieb braucht eine Gesetz und als Entsorgungs-Nachweis empfiehlt Ing. Goebel HLW Endlager

   Typ DBHD 2.0.0 bei Beverstedt - dort gute, unverletzte tiefe Steinsalz Geologie. Entsorgungs-Nachweis ...

 

- US Fracking-Erdgas in Form von LNG (liquified natural gas) eilig-teuer importieren (Amerika, Deutschland) 2 J.

  Die LNG "Anwärmungs-Schiffe" sind allseitig weiträumig abzusperren. - Wöchentliche Leckage Prüfungen ...

 

- die neuen Vertragspartner beim Erdgas Katar & Israel zu Eile antreiben, und ingenieurtechnisch unterstützen

 

- Erdgas-Felder in Niedersachsen mit Fraking (Bohrloch dann unter Druck, Säure im Bohrwasser) (Deutschland)

  Extremes Monitoring von Kosten und Nutzen und Umwelt-Einfluss machen - die Sache 1x Objektivieren in DE

 

- im Wattenmeer nach Öl bohren - die Nordsee ist nicht tief - das wird nicht Deep Water Horizon (Deutschland)

   (Borkum hat schon Klage eingereicht)

 

 

 

- Agri-PV massiv flächig installieren - 5 % FL-Anteil - Photovoltaik-Module aus China + DE - (China, Deutschland)

  Auch da gilt es eine eigenen Anlagen-Technik zu etablieren. Tragwerk-U-Bügel - Eingerammte Stahl-Rohre ...

 

 

 

- Tempolimit 130 km/h auf allen Deutschen Autobahnen - Gültig vom 01.08.2022 - bis 01.05.2023 = 9 Monate

   Keinerlei Beschilderung ändern - Email aus Flensburg an alle Fahrzeug-Halter DE - und dpa Bekanntgabe

   und Bundesanzeiger wg. Parlament und Bundesrat.

 

 

- Die kl. Erdgas-Brenner gegen grössere Heizöl-Brenner austauschen - kostet ca. 30.000 EUR pro Mietshaus.

  Das kann die Hausverwaltung und deren Sanitär-Betrieb locker bis zum Winter leisten - die Abgas-Anlagen

  müssen die Schornsteinfeger abnehmen - Für 15 °C Grundwärme im hintersten Raum kann man jede Heiz-

  anlage umbauen. Die 1.250.000 Heizkessel baut Deutschland doch eh selbst - ca. 20.000 davon auf Lager.

  Öl findet immer seinen Weltmarkt. - Raffinerien hat Deutschland genug - Und wieder eine Behälter-Frage.

  Also : Bic-Pacs aus Kunststoff im Garten oder auf dem Parkplatz stehend sind noch OK. - Ob man 20 Fuss

  Container nachträglich so dicht schweissen kann - müsste man mal versuchen. Das wären dann schon ganz

  ordentliche Behälter. - Kreativ durch die Krise - Fast hätte ich gesagt "Wir schaffen das" - MfG - Ing. Goebel

  Räumlich ist das auch zu 90 % möglich - die meisten Häuser wurden ja von Heizöl auf Gas umgestellt - wir

  haben früher fast alle Häuser mit Heizöl geheizt - Und die ganz neuen Häuser haben eh schon Geothermie.

 

 

- Grundsätzlich ist der Strom das entscheidende Element - ohne Strom endet unsere Gesellschaft binnen

  weniger Tage im Chaos - Das die Tür jetzt einen Spalt weit offen ist, reicht nicht - 1 Jahr Verlängerung

  bei den KKW - "Zu wenig Erdgas-Winter 22/23 Gesetz" - ZwEW 2223 - Bundesgesetz"

 

 

 

 

 

Es wurde dann ein "Energie-Sicherungs-Paket", daas in der Presse dann "Energie-Gesetz" genannt wurde !?

 

Aus dem Corona Home Office teilt Minister Habeck uns dann mit das er den Anschluss von Biogas-Anlagen

 

an das Gasnetz jetzt erlaubt und das wir auch die Braunkohle wieder in Betrieb nehmen müssen. - Danke.

 

 

 

Es ist notwendig grundsätzlich viel un-abhängiger werden vom Russischem Erdgas - Das Kriegs-Taktik-Argument

 

von weniger, oder gar keinen Erdgas-Lieferungen bleibt den Russen sonst langfristig erhalten. - Das die MdB

 

bis zum 05.09.2022 im Urlaub bleiben wollen, halte ich angesichts der Lage für un-angemessen. - Also bitte.

 

 

 

 

 

 

grundsätzlich kommt da zu wenig Heizwärme zustande - "Wind Power to Gas" machen - Elektrolyse-Schächte.

 

Den fast wertlosen Nacht- und Wochenendstrom in die Elektrolyse - alles unter 4 cent / kWh und 35.000 kWh

 

Es wird erst mal 2 Jahre schlimmer > CO2 - dann neutralisieren die Elektrolyse-Schächte alle Emissionen ...

 

Und dann haben wir das wohl wichtigste Stück der Energie-Wende geleistet. - Anteil dann ca. 75 %, und wir

 

müssen kein Windrad mehr abregeln, - weil wir die Elektrolyse-Speicher haben. - Elektrolyse-Schächte bauen.

 

 

 

Und dann haben wir einen sauberen Energie-Träger, der "Wasserstoff UND Sauerstoff" heisst. - Der brennt

 

1.000 Grad heisser als das Erdgas mit U.-Luft - Unser Wasserstoff-Sauerstoff Gemisch braucht 2 Rohre ! Da

 

müssen wir oben auf die Pipelines noch zwei dicke Kunststoff-Rohr montieren. - Das Wasserstoff Molekül

 

ist sehr klein - aber die langkettigen Polymere in guten Kunststoffen halten die Rohre dicht ... Los jetzt !

 

Es gibt Firmen die gas-dichte Schrumpf-Muffen zur Verfügung stellen - Mit Hand-Brenner "auf-schrumpfen"

 

Die SBR Bohrmaschine hat die längste Lieferzeit - SBR Bohrmaschine für D 12 Meter JETZT BESTELLEN - HK

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung - Mit freundlichen Grüssen - Volker Goebel - Dipl.-Ing.

 

 

 

Die "Gas-Umlage" ist ein Instrument der Bundesregierung um die Gas-Preise für die Verbraucher zu bändigen.

 

Mit 2,419 cent pro kWh zusätzlich ist das eine Netto Preis-Steigerung von 34 % - Also : 7 cent + 2,4 cent =

 

9,5 cent / kWh in Ihrer Heizkosten-Abrechnung wenn das Haus Erdgas-beheizt ist. - Das ist erst der Anfang.

 

Ab jetzt kommt es auf die Preise und die Verfügbarkeit von Fracking-Erdgas weltweit an. - Ich finde das ja

 

auch Scheisse - aber wir haben eine Bauzeit für die Elektrolyse-Schächte. Danach geht es zunehmend mit

 

Wasserstoff und Sauerstoff weiter. Wird schon. - Mit freundlichen Grüssen - Volker Goebel Dipl.-Ing. Arch. 

 

 

 

 

 

Frohe Weihnachten Ihr Lieben ...

 

Beste Grüsse aus Süd-Amerika ?

 

 

 

Stand LNG Terminal Bau DE Juli 2022

 

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/energieversorgung-alternative-zu-russischem-gas-wie-es-um-die-deutschen-lng-terminals-steht/28502098.html?utm_term=organisch&utm_campaign=standard&utm_medium=social&utm_content=ne&utm_source=Facebook&fbclid=IwAR3UkJCFrnyk9USIPsykb9OAsjuRXRe1391mqyQf1anbSPqWn1ESylQxkH8#Echobox=1657690972Sta

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Goebel,
 
vielen Dank für Ihre Anfrage. Meine Nachfrage hat Folgendes ergeben:
 
Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen an einen Übertragungsnetzbetreiber (50Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH, TenneT TSO GmbH und TransnetBW).
 
Informationen zu Anlagen und Einheiten des deutschen Strom- und Gasmarktes können dem Marktstammdatenregister (URL: http://www.marktstammdatenregister.de ) entnommen werden. Im Marktstammdatenregister werden neben den Marktakteuren des Energiemarktes die Stammdaten (z.B. Adressdaten, Kontaktdaten, Unternehmensform, Standortangaben und technische Daten) von Anlagen erfasst.
 
Zur Auswertung des Marktstammdatenregister nach Windenergieanlagen auf See sowie den jeweiligen Anlagenbetreibern können in der erweiterten Einheitenübersicht ( www.marktstammdatenregister.de/MaStR/Einheit/Einheiten/ErweiterteOeffentlicheEinheitenuebersicht ) folgende Filter genutzt werden:
- Energieträger entspricht "Wind"
- Lage der Einheit entspricht "Windkraft auf See"
 
Die "Erweiterte Einheitenübersicht" des Marktstammdatenregister enthält die bis zum Vortag hinterlegten Daten des Marktstammdatenregisters einschließlich - sofern hinterlegt - Angaben zum jeweiligen Anlagenbetreiber. Ein Daten-Export ist auf maximal 25.000 Datensätze beschränkt.
 
Eine Auswertung des Marktstammdatenregister erfolgt durch die Pressestelle der Bundesnetzagentur nicht. Wir bitten um Verständnis.
 
Freundliche Grüße
Im Auftrag
 
Michael Reifenberg
_________________________________________________________________
Pressestelle
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
 
Tulpenfeld 4, 53113 Bonn
Telefon: 0228 14-9921
E-Mail: mailto:pressestelle@bnetza.ed
 
 
 
 
Sehr geehrter Herr Reiffenberg,
 
Sehr geehrte Bundes-Netz-Agentur,
 
 
Das sieht nach einer klugen und vollständigen Antwort aus.
 
Das arbeite ich komplett durch - mit Veröffentlichung ...
 
 
Sie haben viel zu tun dieser Tag - und halten sich tapfer.
 
Auch mal Elektrolyse-Schächte sagen Herr Müller ...
 
 
Ganz herzlichen Dank
 
MfG - Ing. Goebel
 

 

 

 

 

 

 

ttps://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdkaukasus-Pipeline - Besten Dank an Aserbaidschan - die Georgier

 

haben wir bereits lieben gelernt (Super Frauen ;-) - Aserbaidschan möchten wir bitte besser kennenlernen.

 

Wir senden Techniker um die Pipeline auf deutlich mehr Leistung zu bringen - wenn Eure Felder das leisten

 

 

Salam Azərbaycan - As-salamu alaykum - Təbii qaz məsələsində əməkdaşlıq etmək istəyinizə görə təşəkkür edirik

 

- Hörmətlə, Volker Goebel / Məzun mühəndis - hallo Aserbaidschan - As-salamu alaykum - Danke für Euren willen

 

zur Zusammenarbeit in Sachen Erdgas - Mit freundlichen Grüssen von Volker Goebel / Diplom Ingenieur Arch.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wartungs-Arbeiten an Nord-Stream 1 Leitung - und gebt die Druck-Turbine an Gasprom RU zurück !

 

 

Öffnet Nord-Stream 2 - irgendwie werden die Russen ja auf dem Kontinent bleiben - wir auch ?

 

 

 

Bei 10 Mrd. EUR Baukosten für Nord-Stream 2 !!! - Das ist ein gebrochenes Versprechen ... DE RU

 

Und den Ukrainern mal die Sprach-Gesetze und die nie eingerichtete Selbst-Verwaltung aus dem

 

Minsker Abkommen vor die Augen halten. - Die junge Demokratie hat 2 echte Fehler gemacht ...

 

 

 

 

 

Vielleicht möchte der derzeitige Landesvater Putin gar nicht das die EU sämtliche russischen

 

Erdgas-Reserven bekommt ? - Die müssen auch der russischen Bevölkerung langfristig zur Ver-

 

fügung stehen ! Und vielleicht ist ja auch ein "Grüner" in Putin drin der gerade den gesamten

 

Nord-Osten Russlands im schmelzenden Ex-Perma-Frost-Boden versinken sieht !!! - Schlimm !

 

 

Überall Boden-Setzungen - Grundbrüche im Baugrund - das gilt auch für Teile der Erdgas Ver-

 

sorgungs-Anlagen, Pipelines und Verdichter-Stationen und Mannschafts-Wohn-Gebäude und

 

Infra-Struktur - Es waren vor allem Ost-Deutsche Firmen die in den 60 ger und 70 ger Jahren

 

diese Pipelines aufgebaut und verschweisst haben - Vielleicht muss man da mal wieder hin,

 

um zu sehen, "wie man mit den jährlich zunehmenden Setzungs-Problemen umgehen kann."

 

 

 

 

Und wir haben in Deutschland 63.000 neue Covid Erkrankungen pro Woche ! - Maske auf Leute !

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Volker Goebel / Dipl.-Ing. / Tel 0178 40 49 665 DE / info@ing-goebel.com