Ing. V. Goebel stopped work on DBHD - after 6 yrs work without any payment ! 

 

6 Jahre ohne Bezahlung - Dipl.-Ing. V. Goebel kann nicht mehr an DBHD arbeiten !

 

Bitte kaufen Sie DBHD Urheber-Rechts-Anteile / Please buy DBHD copyright shares

 

 

 

 

 

 

 

no logos in DBHD 1.4.2 International nuclear repository plan - Endlager DBHD 1.4.2 International
EN_024_DBHD_1.4.2_International_nucl_rep[...]
PDF-Dokument [10.5 MB]
no logos in DBHD 1.4.1 Canada nuclear repository plan - Canada - Endlager DBHD 1.4.1 Canada
EN_024_DBHD_1.4.1_Canada_DSC_disposal_nu[...]
PDF-Dokument [14.6 MB]
keine Logos in der DBHD 1.4.0 Deutschland Endlager Planung - Endlager DBHD 1.4.0 Deutschland
DE_024_DBHD_1.4_End-Lagerung_8_Einzelsta[...]
PDF-Dokument [14.9 MB]

 

 

 

 

Es wird NIEMALS ein Endlager für hoch radioaktive

Reststoffe bei Schwerin gebaut werden - Unter und

neben Schwerin liegt das Steinsalz viel zu tief und ist

viel zu dünn. - Siehe Bohrungsaufschluss zur ES 1a 89

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine gute Endlager-Geologie liegt allerdings "nahe Glasin"

in M-V vor ! - Dort liegt eine 1.600 Meter Steinsalz-Schicht

unter einer guten Sedimentüberdeckung von 2.000 Metern.

Diese Super-Welt-Geologie ist bestens geeignet für Endlager.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine gute Endlager-Geologie liegt allerdings "nahe Glasin"

in M-V vor ! - Dort liegt eine 1.600 Meter Steinsalz-Schicht

unter einer guten Sedimentüberdeckung von 2.000 Metern.

Diese Super-Welt-Geologie ist bestens geeignet für Endlager.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bisher hat nur Ing. Goebel eine Endlager Geologie (für DBHD) identifizieren können ...

 

 

Wenn die BGE Karte bald öffentlich wird, dann werden wir erkennen welche Gebiete

aufgrund von Vulkanismus oder geologischen Störungszonen für ungeeignet gehalten

werden - Dann sind z. B. 40 bis 60 % der Fläche, der Geologie der BRD ausgeschossen.

 

Die möglicherweise geeignete Restfläche der BRD Geologie ist dann aber immer noch

180.000 km2 gross. Ja wo soll Endlager denn nun hin? wo ist denn die Super-Geologie?

Bisher hat nur Ing. Goebel eine Endlager Geologie (für DBHD) identifizieren können ...

 

 

 

 

 

 

Nur eine alte Geologie kann Endlager für 1 Mio Jahre.

 

Wo eine Steinsalz-SCHICHT schon seit 250 Mio. Jahren

warm und trocken liegt, da wird genau diese Geologie

mit dem Atommüll drin, auch weitere 1-10 Mio. Jahre

warm und trocken liegen. - Eine realistische Annahme.

 

 

 

 

Ing. Goebel erklärt den Aufbau des DBHD Zugangs-

gebäudes während eines Spaziergangs - das Video

enthält aber auch einige einfache Zeichnungen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

There is a massive need for deep geological nuclear repositories in the EU and worldwide.

"DBHD is the safest and most economic repository design ever" - market leader for 300 yrs

Buy DBHD copyright shares from Dipl.-Ing. V. Goebel. An invest that will make you rich and

gives all a positive benefit to the worlds environment safety. - Deep nuclear repository is

possible, payable, a duty by law in the EU and a huge worldwide market. DBHD wins it all.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Safe Nuclear Repository in old & deep geologies is possible - DBHD - DEEP BIG HOLE DISPOSAL

 

Die sichere Endlagerung ist in alten Geologien möglich - DBHD - Geologische Tiefen-Lagerung

 

 

The US nuclear repositories can be build with DBHD - the US got the deep rocksalt geologies.

 

Other countries also have the required deep rocksalt geologies for DBHD nuclear repository.

 

 

 

 

 

download zoomable technical drawing as .pdf
EN_024_DBHD_1.4.2_International_nucl_rep[...]
PDF-Dokument [11.0 MB]

 

A new generation of vertical shaft sinking, drilling machines is taking off

 

with a diameter 12 Meter ! we suddenly have space for transport and for

 

ventilation !!! That is 113 sqm of space in a deep vertical drill hole - that

 

is completely new options for nuclear repository - new technology drills

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20 Jahre "planlose" und "ergebnislose" Königs-Forschung sind mehr als genug !!!

mit dem Auftrag und den Mitteln konnte man es in 3-5 Jahren sehr gut leisten.

wir brauchen keine hübschen Schauspieler, sondern Leute die Endlager planen.

 

 

... manche Menschen mögen es nicht wenn man Ihnen zeigt wie es geht - die Leute, die wir seit Jahrzehnten dafür bezahlen, haben Endlager niemals

ernsthaft geplant und geleistet - und diese Leute bringen jeden um, der Endlager ernsthaft plant - weil es Ihnen peinlich ist, dass es jemand Anders

war, der gar nicht auf der Gehaltsliste stand - Ein Ingenieur der den sportlichen Ehrgeiz hatte das 60 Jahre alte Bauproblem einer Lösung zuzuführen.

Schämt Euch, und findet bitte zurück zu einer Vernunft die der Aufgabe und dem Land angemessen ist. Besinnt Euch auf die Werte denen wir folgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Build 1 DBHD and then the next - Start with the oldest, coldest nuclear high level waste

This is a typical Time Table for nuclear high level waste repository building with DBHD :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum das DBHD 1.4 ein sicheres Endlager ist, das 1-10 Mio Jahre dicht hält :

 

- die Sicherheit entsteht aus der Einlagerung in eine 250 Mio. Jahre alte Geologie !

  Wir gehen davon aus, dass eine Geologie die seit 250 Mio. Jahren trocken und

  warm dort liegt - auch noch weitere 10 Mio. Jahre trocken und warm dort liegt

- das DBHD lagert so tief ein, dass auch 3 Eiszeiten es nicht durch Bewegung und

   Eiszeitliche-Rinnenbildung jemals erreichen können. (Rinnentiefen sind bekannt)

 

- Es wird in einer ungestörten Steinsalz-SCHICHT eingelagert - nicht in einem Salzstock !

  Denn Aufwölbungs-Annomalien reissen seitlich andere Geologien mit, und wenn man

  dann nahe an der Oberfläche entsorgt, wie in der Asse, kann Meteorwasser eindringen

  Nur eine ungestörte, tiefe, besonders und mächtige Steinsalz-Schicht kann Endlager. 

 

- im Steinsalz kommt auch diehärteste Gamma Strahlung nur 30 cm weit !!!

- das Steinsalz lässt flüchtigste Gase wie das IOD 129 nicht entweichen !!!

- das Steinsalz isoliert auch die hoch toxischen Eigenschaften von Atommüll !!!

 

- die Sicherheit entsteht aus der Einlagerungs-Tiefe. Jeder Meter zur Biosphäre zählt.

- die Sicherheit entsteht aus dem perfekten Verschluss - es wird Salzgrus aus dem

  Bohrungs-Aushub in die Bohrung gefüllt und der XXL Bergdruck presst es wieder

  zu Steinsalz - ein perfekter Verschluss den nur ein Bergdruck kann ! (Tiefe notw.)

 

- der GNS Castor ist der weltweit bewährteste Behälter für nukleare Reststoffe

- die allseitige 5 Meter Beton-Umgiessung sind eine zus. wasserdichte Barriere

  die jeden direkten Kontakt zwischen Grauguss und Steinsalz lange verhindert

- es werden verschiebliche Einzel-Pellets gegossen - eine Säule könnte brechen

- 2 Meter Sand Schicht zwischen den Pellets wg. der temp. Wärme-Ausdehnung.

 

Wir werden die geplante Tiefe erreichen  !!! auch wenn die Wände dort sehr warm

sind wenn wir dort ankommen - der geothermische Wärmestrom " im Berg " ist mit

nur 5,4 W/mK so absolut minimal, dass die Wand und der Boden relativ kühl bleiben

da die Bewetterung und die Flow-Ice Kübel die Umgebung erst mal abgekühlt haben.

Die neu zuwandernde Wärmemenge ist gering - DBHD wird die volle Teufe erreichen.

Wir werden die "20 MW Wärme aus der Wand mit einer Flow-Eis Kühlung abführen",

die Flow-Eis Kühlung braucht so ca. 70 Liter Flow-Eis pro Sekunde im System dafür !

 

Risiken : Um den 130 Tonnen Castor nach unten zu bringen muss man Ihn an einem

Stahlseil Durchmesser 60 mm transportieren ! - Sollte ein Castor abstürzen und auf

7 weitere wartende Castoren treffen geht mit Sicherheit ein Castor auf - Dann muss

man die Bohrung aufgeben und wie geplant verschliessen. Oder drüber betonieren ?

 

Jeder Castor Transport ist ein Risiko Transport weil schon eine Panzerfaust diesen

teuersten Behälter aller Zeiten öffnen kann. - Wir können froh sein den Castor zu

haben - wenn Sie wüssten was andere Länder so als HLW Container bezeichnen ...

Wir brauchen gepanzerte DB Waggons für die vielen Transporte. Sicherheit geht vor.

 

Der Sicherheits-Zugewinn aus der Endlagerung ist diese Risiken wert. Niemand kann

die Zwischenlager effektiv bewachen - schon gar nicht über sehr lange Zeiträume ...

40 Jahre ZWL, 400 Jahre, 4.000 Jahre, 40.000 Jahre, 400.000 Jahre, 4 Mio. Jahre.

 

DBHD 1.4 hat einen zweiten thermodynamischen Nachweis bestanden. (Dr. G. Herres)

 

Was jetzt kommen muss ist der numerische Langzeitnachweis im Comsol Multiphysics.

Alterung von Grauguss durch Korrosion, Wärmetransport in der Steinsalz-Schicht, und

Erdbeben, und IOD 129 Einschluss und und - da kann die GRS Deutschland, oder die

Amphos 21 Spanien, oder die VTT Finnland dran arbeiten. (Angebote liegen z.T. vor)

Das ist eine XL Berechnung in Comsol Multiphysics - Multichemics - Sehr aufwändig ...

Und die Geometrie des DBHD 1.4 muss dafür genau in 3D übernommen werden bitte.

 

Ein sicheres Endlager ist möglich und Deutschland hat die Super-Welt-Geologie dafür.

 

MfG - Volker Goebel - Dipl.-Ing.- Endlager-Fachplaner ww

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>> to be honest - i GAVE my life for DBHD - and there is a worldwide need for DBHD

>>> i had to STOP working on DBHD without payment - as usual i also work as architect

>>> und es war wirklich nicht einfach diesen alten, komplizierten Knoten zu entwirren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Website wird bald erlöschen - der Ingenieur, der das DBHD Endlager für Deutschland geplant hat, wird von einer staatlichen Stelle in Berlin massiv geschädigt und verfolgt !!! 

Kaufen Sie DBHD Urheberrechts Anteile - mit etwas Geld lässt sich schon sehr viel regeln.

 

 

This website is going to disappear soon - the brave engineer, who made the DBHD plan for the nuclear repository Germany is hunted down by one government agency from Berlin !!!

Please buy DBHD copyright shares - with some money many fines can be payed and solved.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

And yes - most important is SAFETY - and next is ECONOMICS - DBHD is the most economic

nuclear waste repository system in the market !! by far the most economic - compare 4,7

with the 33 that CA and FR want to spend for a SAFETY that is not worth to be mentioned.

 

DBHD stores 1 ton net HLW for 170.909 EUR - best SAFETY for the most affordable price !

 

 

 

Olkiluoto - Finland - app. 500 to 800 years - wet, wet from the beginning - Safety Level -5

Bure - France - app. 300 to 600 years - extremely expensive 36 Mrd. EUR - Safety Level -5

both undeep horizontal can never be closed, both Generation 0.1 unexperienced countries

 

 

DBHD - Germany - Canada - app. 1 to 10 Mio. years - deep, safe, closure - Safety Level 10

perfect closure by mountain pressure - Generation 1.5.4 - with 30 years experience DE

and not expensive - because very efficient - buy DBHD copyrights for worldwide use now

 

 

 

 

 

 

 

 

This is me - Volker Goebel - i want to establish a company with you for DBHD

Das bin ich - Volker Goebel - ich möchte mit Ihnen eine DBHD Firma gründen

 

If your company is a part of the nuclear repository branch i can come to you

Wenn Ihre Firma Teil der Endlager-Branche ist kann ich gut zu Ihnen kommen

 

Am looking forward to your message - Dipl.-Ing. Volker Goebel / Germamy

Ich freue mich auf Ihre Mitteilung - Dipl.-Ing. Volker Goebel / Deutschland

 

Please write to info@ing-goebel.de - Bitte schreiben Sie an info@ing-goebel.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Name 

Location

near

Country hostrock

 

thick-

ness

meter

 

depth

in

meter

closure

efficency

 

room use

 

repacking

required

new

containers

price

Mrd

EUR

SAFETY

LEVEL

from

- 5 to + 10

Company

usage

time

app.

years

build

able

???

                           
                           

Cigeo

Generation

0.1

near

Bure

central

France

clay / Callovo-Oxfordien

not good !

many scarfs

+ 99 - 500

not

possible

 

with ??

less then

1 %

horizontal

YES

new, badly

shielded

containers

36

- 5

no

closure

ANDRA

 

France

300

NO

not in 

clay

                           
                           
                           

Onkalo

Generation

0.2

near

Olkiluoto

central

Finland

cristalline

bedrock

not good !

many scarfs 

??

- 400

- 450

not 

possible

 

with ??

less then

20 %

horizontal

YES

new, badly

shielded

containers

11

??

- 3

no

closure

Posiva Oy

 

Finland

500 YES
                           
                           
                           

DBHD

Generation

1.5.4

6 x near

Glasin M-V

in an area

decentral

Germany

(and CH)

rocksalt

LAYER

+ 1.600 - 2.600

closure by

mountain

pressure !

rocksalt

more then

96 %

vertical

NO

Castor

Containers

6,4 + 10

Goebel

BGE

 

Germany

1 - 10

Mio

years

YES

but

hard

                           
                           

 

 

 

 

Cigeo is by far the oldest and most stupid Generation 0.1 idea from 20 years ago.

Forget Cigeo - everything is wrong on Cigeo - but that does not mean that DBHD

is a solution for France - check your deep underground - DBHD needs a geology !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

There is no technical plan, no idea, no innovation, no location coming from DBE, BGE, GRS, BFE 

 

we pay these people for 40 years now - but they did not locate, plan or build an HLW repository.

 

 

All innovation is coming from Ing. Goebel, Herrenknecht, Dyneema and some other developers !

 

The people we pay just play around in fields that has no relation to the repository planning task.

 

 

Deutsche Bergbautechnik hat Weltniveau -  Firmen wie Siemag Tecberg und Thyssen Schachtbau, Herrenknecht und Dyneema brauchen Projekte in denen Ihre Technologien

zum Einsatz kommen. - DBHD ist jeweils ein Milliarden-Bauvorhaben! Da öffnet sich ein Weltmarkt, weil die Behälter mit dem Atommüll bereits in Wohngebieten rumstehen ...

 

 

 

 

 

 

 

There is a massive need for deep geological nuclear repositories in the EU & worldwide.

 

All nuclear high level waste ww has to go into all deep rocksalt by using DBHD system

 

DBHD is the safest and most economic repository design ever. Market leader for 300 yrs.

Please buy DBHD copyright shares from Ing. Goebel. An invest that will make you rich &

gives a positive benefit to the worlds environment safety. - Deep nuclear repository is

possible, payable, a duty by law in the EU and a huge worldwide market. DBHD wins it.

 

Please write to Ing. Goebel on info@ing-goebel.de

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Volker Goebel / Dipl.-Ing. / NR / Endlager-Fachplaner / Nuclear Repository Planner ww / Tel ++41 079 424 61 48 / info@ing-goebel.de